Stier (Sternzeichen)

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Stier, Tierkreiszeichen (ugs. Sternzeichen,) entspricht dem zweiten Abschnitt des Zodiaks von 30° bis 60° ekliptaler Länge ab dem Frühlingspunkt. Somit macht es den zweiten Abschnitt des Tierkreises aus. Im Tierkreiszeichen Stier liegen Geburtstage vom 21. April bis zum 21. Mai, jedoch entspricht es aufgrund der Wanderung des Frühlingspunktes nicht mehr dem Sternbild, das in der Zeit vom 14. Mai bis zum 21. Juni in der Sonne liegt.

Der Stier; Bild aus einem Astrologiebuch aus dem 15. Jahrhundert

Stiere gelten als die gemütlichsten Charaktere unter den Tierkreiszeichen. Der Archetyp Stier beschreibt einen Typ Mensch, dem Sicherheit sehr wichtig ist und von dem Sinnlichkeit hochgehalten wird. Stiere gehen alles ein bisschen langsamer an. Dafür können Stiere sehr viel aushalten, sind sehr beharrlich und durchsetzungsfähig.

Außerdem ist der Stier sehr auf materielle und reale Werte bedacht. Er will sich auf alle möglichen Weisen absichern. Auch Sicherheit in der Beziehung und einen treuen Partner ist ihm außerordentlich wichtig. Wenn diese Bedürfnisse dann erfüllt sind, ist ein Stier der größte Genießer. Gutes Essen, leckere Getränke, Kunst, Handwerk, der Stier liebt all die Sachen, die er mit seinen Sinnen erfahren kann. Doch das alles tut er auf seine ruhige und bedächtige Art und Weise.

Typologie & Symbolik

Das Symbol des Stieres in der Astrologie

Der Herrscherplanet vom Stier ist die Venus. Dieser Planet steht vor allem für Schönheit, Geselligkeit und Harmonie. Die Tierkreiszeichen werden außerdem in die Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser kategorisiert. Zusammen mit Jungfrau und Steinbock gehört der Stier dem Element Erde an.

Die Erdzeichen stehen für soziale Entwicklung. Sie sind eher systematisch, abwartend und sehr praktisch orientiert. Sie liefern passiven Widerstand und ihre Einstellung zu den Dingen ist sehr realistisch. Erdzeichen werden im Horoskop als weibliche (negativ polarisiert) gesehen, weil sie eher abwartend und passiv sind.

Außerdem gehört dem Stier zusammen mit dem Löwen, dem Wassermann und dem Skorpion einer Kreuzqualität an, die diese Zeichen als besonders ausdauernd, geduldig und beharrlich beschreibt. Diese werden auch als fixe Zeichen kategorisiert. Daneben gibt es die kardinalen Zeichen, welche besonders viel Eigeninitiative zeigen, und die veränderlichen Zeichen.

Fixe Zeichen warten am liebsten darauf, dass sich andere ändern, anstatt selbst Initiative zu ergreifen. Zudem wird dem Stier das zweite Haus der Astrologie im Horoskop zugeordnet. Dieser Bereich des Horoskops beschreibt das Verhältnis des Menschen zum eigenen Körper und allem Materiellen.

Bereits um 2400 vor Christus war der Stier Teil des babylonischen Tierkreissystems. Damit ist er eines der ältesten Tierkreiszeichen. Das astrologische Symbol des Stieres ♉ ist die Stilisierung vom Kopf des Stiers als Kreis mit einem gebogenen Hörnerpaar. Dabei gleichen die Hörner einer Schale, die das empfangende Prinzip des Stieres symbolisiert.

Der Kreis symbolisiert das Abgeschlossene. Der Stier steht deshalb für einen Typ Mensch, der gerne empfängt. Er sammelt es an und schließlich verwahrt er es sicher. Der Stier ist ein ruhiger Genießertyp, der andere nicht immer wissen lässt, was er hat.[1] [2]

Dekaden vom Stier

Das Sternbild Stier im lateinischen Taurus Copyright

Jedes Tierkreiszeichen wird in drei verschiedene Dekaden eingeteilt. Die erste Dekade vom Stier geht vom 21. April bis zum 30. April. Bei dieser Art Stier gibt es noch einen gewissen Einfluss des vorherigen Tierkreiszeichens Widder, weshalb sie eher stürmisch sein können. Diese Stiere sind besonders praktisch veranlagt. Stiere der zweiten Dekade vom 1. Mai bis zum 10. Mai sind besonders gemütlich und gutmütig. Sie sind auch ausgesprochen gesellig.

Aus der dritten Dekade vom 11. bis zum 20. Mai entsprungene Stiere haben Gemeinsamkeiten mit dem Steinbock. Sie zeichnen sich mit einer großen Entschlossenheit aus. Dadurch sind sie besonders erfolgreich, haben jedoch auch einen Hang, sich sehr viele Besitztümer anzuhäufen. [1]

Entsprechungen zu Stier

  • Farben: erdige Farbe, Braun, Terrakotta, Grün, Smaragd, Türkis
  • Pflanzen: Eiche, Flieder, Apfelbaum, Ginseng, Knollengewächse, Heidelbeere, Rhabarber, Heidelbeere, Maiglöckchen, Butterblume, Lilie, Hyazinthe, Rose, Pfirsichblume
  • Tiere: eher Haus- und Nutztiere, Kuh, Rind, Büffel, Pferd, Schwein, Hahn, Hund, Nashorn, Seehund, Taube, Karpfen, Dorsch, Maikäfer, Marienkäfer, aber vor allem am Boden lebende Käfer
  • Speisen: deftiges, gutbürgerliches Essen, Kartoffeln, Blumenkohl, Rosenkohl, Knödel, Rübenarten, Bernerplatte, Eingemachtes, Birne, Erdbeere, Pflaume, Apfel, Picknicks, erdige und kräftige Gewürze, Salbei, Thymian, Bier, Glühwein (Aus yogischer Sichtweise empfiehlt Yoga Vidya jedoch eine vegetarische Lebensweise ohne Alkohol.)
  • Literatur: Realismus, Marxismus, Heimatromane, Romantik, Bauen, Essen und Trinken, Heidi, William Shakespeare, Guide Michelin, Christian Morgenstern
  • Freizeit: Kochen, Heimatfilme, Theater, Bauernmalerei, Stillleben , Schmuck, Geld, Kunstsammler, Volkskünste, Singen im Chor, Dorfmusik, Blasmusik, bodenständige Musik, Haustiere
  • Reiseziele: Natur, grüne Täler und Wiesen; Städte wie Dresden, Zürich, St. Louis; Länder wie China und Thailand

[3] [4] [5]

Charaktereigenschaften vom Stier

"In der Ruhe liegt die Kraft.“, das ist ein klassischer Leitsatz vom Stier. Stiere sind meist sehr gemächliche und ruhige Zeitgenossen. Stiere haben nämlich das grundlegende Bedürfnis nach Sicherheit. Wenn man verstanden hat, dass dieses Bedürfnis beim Stier so essentiell ist, kann man begreifen, warum ein Stier so ist, wie er ist. Doch wenn dieses Bedürfnis erfüllt ist, dann kann ein Stier das Leben so richtig genießen. Welche Auswirkung dies auf den Charakter des Stieres hat, schauen wir uns jetzt an.

Temperament vom Stier

Der Stier; Bild aus einem Astrologiebuch aus dem 15. Jahrhundert

Für seine Mitmenschen ist der Stier sehr oft der Fels in der Brandung. Ein Stier kann eben eine sehr große Ruhe ausstrahlen. Da dem Stier die Sicherheit besonders wichtig ist, geht er alles mit einer Ruhe und Gemächlichkeit an. Wenn er eilen würde, dann geht ihm zu vieles schief.

Also hat es ein Stier fast nie eilig. Wieso auch? "Wer langsam reift, kommt grad so weit.“ Geduld ist eine Tugend, die der Stier tief verinnerlicht hat. Durch seine angeborene Gelassenheit ist der Stier für seine Mitmenschen auch ein besonders offener Ansprechpartner. Seine oft sehr realistische, wohl-überlegte Meinung wird sehr geschätzt. Doch die Gelassenheit des Stieres kann auch mal umschlagen. Der Stier kann dann sehr stur sein und beharrlich wirken. Am besten man lässt den Stier dann einfach, denn er würde sich dann nur schwer überzeugen lassen.

Manchmal hat dieses Tierkreiszeichen eben auch nur das Bedürfnis, in Ruhe gelassen zu werden. Wenn man ihn jedoch weiter reizt, sodass ein Stier wütend wird, dann gute Nacht! Denn der Stier ist ein besonders jähzorniger Typ Mensch. Spätestens jetzt sollte man Abstand suchen. Auch wenn die Gemüter wieder beruhigt sind, können Stiere schließlich sehr nachtragend sein. Sie haben oft Angst davor, wieder verletzt zu werden. So gehen sie dann lieber auf Nummer sicher und wollen sich kein zweites Mal beirren lassen.

Es kann sich als sehr schwierig erweisen, einen Stier zu irgendwas zu bringen. Ein Stier kann sehr schwerfällig und unbeweglich sein. Doch wenn der Stier erst einmal mit irgendwas begonnen hat und dies gerne macht, kann ihn nichts mehr stoppen. Wie ein Dieselmotor läuft er dann zuverlässig und kraftvoll. Daran kann man sehen, dass der Stier erst einmal Vertrauen zu etwas fassen muss, bevor er sich richtig ausleben kann. Vertrauen ist eben eine seiner wichtigsten Tugenden.

Nur durch sie kann er sich mit seinem hohen Bedürfnis nach Sicherheit arrangieren. Deshalb ist ein Stier auch sehr heimatverbunden. Er bleibt oft sein ganzes Leben an einem Ort, denn da weiß er was er hat. Dahingegen mag ein Stier Veränderungen eher ungern. Alles Neue ist für ihn viel zu sehr ein Risiko, als dass er es wirklich anstreben würde. Ein Stier ist nämlich sehr risikoscheu.

Um schließlich so wenige Risiken wie möglich in seinem Leben zu haben, hält der Stier auch an allen Gegenständen fest. Ein gewisser Materialismus gehört zum Stier nämlich auch dazu. Da können auch sehr unangenehme Eigenschaften wie sowohl Geiz und Gier, als auch Neid auf die Dinge anderer mitschwingen. Doch dies ist dem Stier bitte nicht übel zu nehmen. Er hält eben übermäßig an den Dingen fest, nur um sich sicher zu fühlen.

Wenn seine grundlegenden Bedürfnisse nach Sicherheit dann erfüllt sind, dann erwacht aus dem Stier ein wahrer Genießer. In vollen Zügen lebt er sich dann aus und freut sich auch über all die schönen Kleinigkeiten des Lebens. Er beweist auch eine Menge Geschmack. So ein Stier kann einem die wahren einfachen Freuden näher bringen. Sehr viel Stil zeigt der Stier auch im Alltag, wenn es um Mode oder Kunst geht. Wir sehen, dem Stier ist Sicherheit über alles wichtig - doch wenn dieses Bedürfnis erfüllt ist, dann blüht er richtig auf.

Geistige Fähigkeiten vom Stier

Das Bedürfnis nach Sicherheit prägt auch die geistigen Aspekte vom Stier. Sich neue Theorien überlegen, das interessiert den Stier nicht. Deshalb sind von einem Stier auch keine außerordentlichen gedanklichen Höhenflüge zu erwarten. Der Stier denkt viel lieber ganz konventionell. Was sich als zuverlässig erwiesen hat, das wird auch niemals angezweifelt.

Dadurch kann der Stier jedoch ausgesprochen gut pragmatisch denken. "Was kann ich damit anfangen?“, denkt er sich bei dem, was er sieht. Alle seine Gedanken haben einen direkten Realitätsbezug. Er ist dadurch besonders gut darin, spezielle Produkte zu entwickeln und kann hier seine praktische Ader zeigen. Dafür wird man mit dem Stier nicht über abstrakte Philosophien diskutieren können. Die Themen, die ihn wirklich interessieren, sind ganz praktische, so wie Essen und Trinken oder Heimwerken.

Wenn man den Stier von etwas überzeugen will, dann kann das sehr schwierig sein. Der Stier denkt nämlich meist auch sehr gemächlich. Wenn ihm ein Thema nicht in das Konzept passt, dann kann er schnell als unbelehrbar gelten. Er hält dafür zu sehr an einer starren Meinung fest, da sie ihm Sicherheit gibt. Dadurch kann ein Stier aber auch sehr rechthaberisch sein. Wenn ein Stier seine Meinung zu etwas ändert, dann muss er es oft "wiederkäuen“.

Das dauert eine Weile, bis er so neue Gedanken etabliert. Doch sobald er auf seine Weise etwas gelernt hat, dann wird er es nie mehr vergessen. Auch wenn der Stier öfter ein bisschen Zeit braucht, bis er in die Gänge kommt: In dem Moment wo er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, bleibt er stetig und zuverlässig dabei, bis er eine Lösung des Problems gefunden hat. Alles in allem wird der Stier auch sehr geschätzt für seine sehr praktikablen und gewissenhaften Ideen.

Das Handeln vom Stier

Stiere sind so richtige Praktiker. Ob als Heimwerker, leidenschaftliche Köche oder bei kleineren Reparaturen, Stiere können außerordentlich gut anpacken. Dabei sind sie ziemlich ausdauernd und leistungsstark. Wenn sie etwas anpacken, dann zeigen sie eine außerordentliche Entschlossenheit. Sie setzen sich etwas in den Kopf und dann setzen sie es einfach um, dabei wird nicht lange gegrübelt. In dieser Machart können sie auch sehr kreativ sein. Nicht selten schmücken sie ihren Alltag mit kleinen Kunstwerken aus.

Stieren ist Qualität ganz besonders wichtig. Das sieht man auch wenn sie selbst etwas umsetzen. Man kann sich auf ihre Zuverlässigkeit verlassen, weil für sie Dinge nur Sinn machen, wenn sie praktikabel sind. Auch sonst haben Stiere eine sehr praktische Art zu leben. Was sich einmal bewährt hat, das wird weiterhin so getan. Was Stiere jedoch auch gerne machen, wenn sie eine Handlung nicht als notwendig empfinden, ist Dinge einfach auszusitzen.

Durch ihre beachtliche Geduld können sie dies auch mit einer großen Ausdauer machen. Verwunderlich ist, dass sie trotz ihrer starken Heimatverbundenheit auch sehr gerne reisen. Denn sie können sich auch an anderen Orten heimisch finden und so schnell neue Fleckchen der Erde lieb gewinnen.

Stiere haben zudem auch ein sehr großes Besitzstreben. Dieses haben sie, weil sie sich die Sicherheit im Leben auch im Materiellen suchen. Dabei häufen sie aber sehr schnell viel mehr an, als sie eigentlich benötigen. Doch der Hang zum Materiellen und Realen hat auch seine guten Seiten. Stieren ist es sehr wichtig, die Traditionen, die Umwelt und vor allem ihre Heimat zu bewahren.

Außerdem ist ein Stier auch ein leidenschaftlicher Sammler. Die genießende Art des Stieres zeigt sich auch auf verschiedene andere Weisen in seinem Handeln. Der Stier ist ein leidenschaftlicher Esser. Jedoch muss er auch aufpassen, nicht in eine Genusssucht zu verfallen.

In der Gesellschaft fühlt sich ein Stier wohl. Zudem ist er ein großzügiger Gastgeber und ihm ist sein Auftreten sehr wichtig. Ein Stier ist auch sehr charmant und lebensfroh. Deshalb hat er meist keine Probleme damit, Leute kennen zu lernen. Doch am liebsten hält er sich in einem treuen Freundeskreis auf. Ja, er ist ein wahres Rudeltier. Zudem hat ein Stier auch oft Haustiere und ist sehr tierlieb.

Gesundheit vom Stier

Stiere können außerordentlich viel Widerstandskraft haben. In der Regel hat er ein stabiles Immunsystem. Jedoch sollten sie sich nicht überlasten, auch wenn sie viel vertragen. Zudem ist ein Stier ja ein ausgeprägter Genießer. Doch gerade weil er gerne viel und gerne isst und trinkt, so sind Gewichtsprobleme bei ihm nicht selten.

Er nimmt sehr schnell an Gewicht zu. Eine gute Ernährung und Ausreichend Bewegung sind für ihn sehr wichtig. Nur so kann er langfristig fit bleiben. Genauso wie der Stier sehr gerne alles ein bisschen langsamer angehen lässt, so ist auch seine Entwicklung eher gemächlich. Er zählt zu den Spätentwicklern. [6]

Sport

Sportarten, die ein Stier gerne macht, haben viel mit Körperkontakt zu tun. Ringen oder Kampfsportarten gehören dazu. Ansonsten macht ein Stier vor allem sehr gerne Kraftsportarten, so wie Hammerwurf, Kugelstoßen, Tauziehen oder auch Bodybuilding. [7]

Körper und Erkrankungen

Dem Stier wird körperlich der Hals zugeordnet. Wenn es einem Stier schlecht geht, dann plagt er sich meist mit Hals- oder Nackenbeschwerden. Auch die Mandeln und das lymphatische System spielen eine große Rolle. Stiere bekommen leicht Entzündungen der Atemwege wie Schnupfen oder Mandelentzündungen. [8]

Liebe

Venus als Herrscherin des Zeichens Stier (Stich von Hans Sebald Beham 15399

Stiere gehen auch in der Liebe alles ein bisschen gemächlicher an. Da der Stier ein äußerst geselliger Typ ist, kommt er leicht mit Menschen in Kontakt und findet auch schnell Sympathien beim anderen Geschlecht. Verlieben tut sich ein Stier jedoch relativ langsam. Bevor der Stier sich auf eine Partnerschaft einlässt, hat er den anderen schon ausgiebig getestet.

Der Stier will sich eben sicher sein, bei dem was er tut. Etwas zu überstürzen, wird bei ihm sicherlich nicht vorkommen. Deshalb ist ein Stier in der Partnersuche eher der ruhige Typ. Wenn er jedoch den Einen oder die Eine gefunden hat, dann hält das auch oft fürs Leben. In einer festen Beziehung fühlt sich der Stier richtig wohl. Der Stier selbst ist ein äußerst treuer Gefährte. Doch seine Zuneigung kann auch in Anhänglichkeit umschlagen.

Für den Stier gehört Liebe und Sinnlichkeit fest zusammen. Oft bemisst er die Liebe mit dem Partner daran, wie das Essen schmeckt, wie viele Küsschen er bekommt und am Sexleben. Solange seine Lüste in der Beziehung zufriedengestellt sind, muss man sich da um die Treue des Stieres keinerlei Sorgen machen. Denn die außerordentliche Sinnlichkeit des Stieres kann sich auf dieser Ebene fast schon durch Wollust äußern. So kann der Stier jedoch auch ein außerordentlicher Liebhaber sein.

In ihm steckt aber auch ein großer Romantiker. Ja, denn auch im Liebesleben zeigt er, dass er ein richtiger Genießer ist. Er gibt sich gerne sehr charmant und höflich. In der Partnerschaft mangelt es dem Stier jedoch oft an Flexibilität und Anpassung. Er neigt schnell zur Eifersucht. Ein Stier sucht Sicherheit in seinem Partner, denn diese Angst vor der Unsicherheit zeigt sich auch im Liebesleben. Besonders wichtig ist für ihn deshalb auch die Hochzeit. Ein Ring am Finger wirkt für ihn irgendwie beruhigend.

Der Stier passt besonders gut mit dem Steinbock, der Jungfrau oder einem anderen Stier zusammen. Wassermann, Zwillinge oder Widder sind jedoch keine gute Kombination.

Stier – Frau

Eine Stier – Frau ist eine besonders weibliche Frau. Sie sind sehr reizvoll, körperbetont und hübsch. Sie haben eher mal ein paar Kilos zu viel auf den Rippen, was ihre Weiblichkeit dann aber eher noch verstärkt. Sie hat eine sehr sinnliche Lebensart und viele Qualitäten in verschiedensten Richtungen. Eine Stier Frau liebt körperliche Nähe und lässt sich gerne verführen, jedoch nicht von jedem. Eine Stier-Frau als Partner ist auch sehr erotisch und liebt die körperliche Nähe.

Doch als Partnerin kann sie auch sehr anspruchsvoll sein. In der Beziehung will sie, dass alles geordnet und überschaubar abläuft. Wenn sie sich in der Beziehung unsicher fühlt, dann wird sie schnell besitzergreifend und eifersüchtig. Wer damit umgehen kann, findet in der Stier-Frau eine Partnerin, die Natürlichkeit, Hingabe und Sinnlichkeit wunderbar verkörpern kann. [9]

Stier – Mann

Der Stier-Mann ist meist ein richtiger Fels in der Brandung. Er will für sich und seine Familie materielle Sicherheit bieten. Dazu hat er eine starke Schulter, an die man sich anlehnen kann. Er kann viel aushalten, doch wenn sein Fass dann mal überläuft, kann er auch sehr jähzornig sein. Genauso verteidigt er seinen Besitz mit aller Kraft.

Jedoch gehört zu seinem Besitz für ihn auch seine Partnerin. Wenn diese ihn verlässt, dann sieht der Stier rot. Der Stier-Mann ist auch ein echter Romantiker und er zeigt sich auch gerne als Kavalier. Eine Frau, die über seine Makel hinwegschauen kann, findet in ihm einen Mann fürs Leben, der besonders treu, vertrauensvoll und auch sinnlich ist. Er stellt Familie und Heimat über alles.

Karriere

Ein sicherer Arbeitsplatz ist ihm sehr wichtig. Ein Stier geht lieber Tag ein Tag aus über viele Jahre hinweg in die gleiche Firma, die er am liebsten zum Mond schießen würde, als dass er einen unsicheren Arbeitsplatz hätte. So kommt es, dass ein Stier gerade im Job aufpassen sollte, dass er nicht ausgenutzt wird. Denn Stiere sind in den verschiedensten Bereichen begabt und dadurch haben sie echt eine Menge zu bieten. Hinzu kommt, dass ein Stier selten bis nie zu spät zur Arbeit kommen wird. Im Berufsleben sind Stiere sehr gerne gesehen. [8]

Talente

Mosaik mit Tierkreiszeichen aus dem 6. Jahrhundert in der Synagoge in Beth Alpha, Israel

Der auf Sicherheit bedachte Stier will natürlich auch im Beruf keine unnötige Aufregung. Deshalb legt er auch im Berufsalltag eine besonders ruhige Art an den Tag. Seine Vorgehensweise ist Schritt für Schritt und sehr bedacht. Aber unproduktiv ist er deshalb nicht! Nein, vor allem durch seine Ausdauer zeichnet er sich aus und so kann er dann am Ende eines Tages deutlich mehr auf seine Weise geschafft haben, als der schnelle, hektische Mitarbeiter ein Büro weiter.

Der Stier kann sehr beständig arbeiten, denn er hat auch Nerven wie Drahtseile. So kann um ihn herum buntes Treiben sein, doch er lässt sich nicht davon ablenken. Wenn der Stier jedoch unter Druck gesetzt wird und nicht in seinem eigenen Tempo arbeiten kann, dann ist er schnell überfordert. Berufe, in denen Initiative und viel spontaner Handlungsbedarf gefragt ist, sind nichts für ihn. Der Stier braucht Gemächlichkeit und ein schönes Ziel vor Augen. Dann ist er auch sehr Ehrgeizig und kann mit einer außerordentlichen Beharrlichkeit arbeiten.

Doch wenn er mit seinem Ergebnis zufrieden ist, dann lässt der Ehrgeiz auch schon wieder nach. Am liebsten hat der Stier eine Arbeit, die sich mit den schönen Dingen im Leben beschäftigt. Die Sinnlichkeit ist eben auch ein großer Antrieb bei ihm. Er will etwas Schönes erschaffen, das man genießen kann. Dadurch gibt es für ihn sehr viele reizvolle Berufe.

Typische Berufe

Der Stier ergreift einen Beruf, bei dem er genau weiß, was er macht. Am besten, er selbst kann am Ende das Ergebnis in der Hand halten. Denn wenn ein Stier einen Berufsweg einschlägt, dann gibt es in der Regel zwei wichtige Ausrichtungen. Die eine Richtung entspricht seinem Bedürfnis nach Sicherheit. Der Stier will auf jeden Fall einen Beruf mit absehbarem Verlauf. Er muss genau wissen, woran er ist. Deshalb fasziniert den Stier das Materielle.

Sehr gerne arbeitet der Stier dort, wo sich das Geld befindet. So ist eine Karriere in einer Bank oder in der Volkswirtschaft nicht selten. Auch im Versicherungsbereich, als Handelsfachkraft, im Finanzamt oder an der Börse fühlt er sich wohl. Zudem hat der Stier auch eine sehr konservative Ader. Deshalb beschäftigt er sich auch gerne mit allem, was sich mit Vergangenheit beschäftigt. Berufe wie Historiker, Denkmalpfleger, Restaurateur, Archivar oder Ethnologe ziehen ihn an. Sehr gerne beschäftigt er sich auch mit Tradition. Doch nicht nur das Sicherheitsbedürfnis prägt sein Berufsbild.

Der Stier findet auch sehr oft einen Beruf, in dem er seinen Hang zur Sinnlichkeit ausleben kann. Zum Beispiel arbeitet er sehr gerne in Berufen, die auch nur im weitesten Sinne mit Essen zusammenhängen. Ganz klassisch wird ein Stier oft in der Gastronomie, ob als Restaurantbesitzer, Koch oder Tellerwäscher. Aber auch Bäcker, Lebensmittellaboranten, Molkerei-Ingenieur, vom Bäcker bis zum Confiserie-Fachmann, vom Tante-Emma-Laden-Besitzer bis zum Eigentümer einer Feinkostladenkette, als auch Hotelier oder in einer Pension, in diesen Richtungen hat ein Stier schon oft eine Arbeit für sich gefunden.

Doch auch in dem künstlerischen und gestalterischen Bereich kann ein Stier sich ausleben. Sie haben auch ein Händchen für Mode und Schmuck. So arbeiten Stiere zum Beispiel auch oft in der Modebranche, in Boutiquen, als Kosmetiker oder Maskenbildner. Er wird auch gerne Musiker oder Sänger. Auch in der Malerei, der Bildhauerei oder dem Kunsthandel arbeiten viele Stiere. Da das Element Erde dem Tierkreiszeichen zugehörig ist, arbeitet der Stier auch gerne damit. Ob in der Agrarwirtschaft, als Gärtner oder sogar als Immobilienkaufmann. In diesen Berufen fühlt sich ein Stier wohl.

Lebensaufgaben vom Stier

Die wichtigste Thematik im Leben eines Stieres ist die stetige Suche nach Sicherheit. Solange der Stier versucht diese im Äußeren zu suchen, wird er nicht wirklich glücklich werden. Wenn er es schafft seine Sicherheit und Wertigkeit in sich selbst zu finden, so muss er nicht mehr in den falschen Bereichen danach suchen. Dadurch kann er dann versuchen viele seiner Laster loszulassen.

Der Stier wird viele Erkenntnisse finden, wenn er sich mit seiner Bequemlichkeit und Genusssucht auseinandersetzt. So wird der Stier lernen, Maß zu halten. Wichtig für einen Stier ist dann auch, tief verwurzelt zu sein, aber trotzdem in Bewegung zu bleiben. Es darf keine Trägheit daraus entstehen. Ein Stier muss auch den Mut finden, in das Unbekannte vorzudringen und er wird lernen, mit der Unsicherheit und Unberechenbarkeit des Lebens klar zukommen. So wird der Stier schließlich lernen, wann es sich lohnt festzuhalten und wann er besser loslassen sollte.

Eine Herausforderung ist auch, dass der Stier versuchen sollte, sein Temperament unter Kontrolle zu bringen. Er sollte Angriffe nicht persönlich nehmen und alte Konflikte bereinigen. Genauso sollte der Stier jedoch nicht unangenehme Emotionen in sich "hinein fressen“. Lieber sollte ein Dialog auf Augenhöhe gesucht werden und der Stier sollte das ansprechen, was ihn stört. So staut sich keine Wut an. Außerdem sollte unter seinem Streben nach Harmonie und Einklang die Ehrlichkeit nicht leiden. Somit sind Maßhalten, innere Sicherheit und Ehrlichkeit die wichtigsten karmischen Aufgaben, die ein Stier in seinem Leben meistern darf.[8]

Bedeutungen vom Stier im Horoskop

Planeten

Der Stier in der Sonne

Die Sonne prägt das das Selbstbewusstsein des Menschen. Dadurch entscheidet sich, was man will und welche Haltung man zum Leben hat. Die eigenen größten Ziele und die innere Intuition werden durch das Tierkreiszeichen in der Sonne geprägt.

Wenn der Stier in der Sonne steht, heißt das, dass man zwischen dem 21. April und dem 21. Mai geboren ist. Dieser Typ Mensch entspricht in seinen Grundeigenschaften genau diesem Archetyp, der in diesem Artikel beschrieben ist. Er ist langsam, bedacht und ausdauernd. Seine großen Ziele im Leben haben mit Sicherheit und Sinnlichkeit zu tun. Jedoch entspricht das nur für die Grundeigenschaften des Menschen. Wie er sich zum Beispiel im Leben verwirklicht, wie emotional der Mensch ist oder wie seine Denkweise funktioniert, werden wiederum von ganz anderen Aspekten des Horoskops geprägt.[10]

Der Aszendent Stier

Der Aszendent zeigt unsere Erscheinungsform und unser Verhalten gegenüber unseren Mitmenschen. Das Zeichen in der Sonne zeigt, was man will. Der Aszendent jedoch zeigt, wie man es erreicht und wie man sich in der Welt ausdrückt. Es zeigt auch, wie sich unser Egoismus im Leben äußert. Ob wir das wollen oder nicht – der Aszendent zeigt, wie wir gerne gesehen werden möchten. Außerdem prägt er auch, wie wir uns anderen gegenüber verhalten und wie wir unsere Ich-Bedürfnisse äußern.

Menschen mit dem Aszendenten Stier sind sehr besonnene Wesen. Sie haben einen praktischen Verstand und eine pragmatische Herangehensweise an die Dinge. Sie wollen Unsicherheiten in ihrem Leben vermeiden. Das versuchen sie durch eine gewisse Kontrolle und der Berechenbarkeit ihrer Lebensumstände zu erreichen. Stier-Aszendenten kommen manchmal nicht so schnell in die Gänge.

Es gibt Zeiten, da brauchen sie einen Anstoß durch andere, dass es wieder läuft. Doch dann ist diese Person wie eine Lokomotive, kaum noch zu stoppen. Erstaunlich viel Kraft und Durchhaltewille steckt in den Aktionen dieser Person. Jedoch kann es auch oft vorkommen, dass aus Bequemlichkeit viele Dinge, die längst verändert werden sollten, bei dem Stieraszendenten liegen bleiben.

Der Sinn für den guten Geschmack vom Stier äußert sich beim Aszendenten in einem ausgeprägten Humor. Dazu sind sie auch außerordentlich charmant und gesellig. Doch diese Menschen haben auch eine gewisse Gefahr zu naiv zu sein und den falschen Menschen zu vertrauen. [2]

Der Mond im Stier

Der Mond weißt auf die Gefühlsebene in einem Menschen hin. Der Mond zeigt, wie wir durch die persönlichen Bedürfnisse und Erwartungen an die Welt von unserem innersten heraus geprägt werden. Zum Mond gehört auch die emotionale Wahrnehmung eines Menschen und auch wie schnell und wie genau man sich von etwas emotional berühren lässt.

Wenn der Mond sich bei der Geburt einer Person in dem Bereich vom Stier befindet, dann ist diese Person eher von einer ruhigen und gemächlichen Emotionalität. Diese Person ist sehr auf Sicherheit bedacht und wünscht sich die Dinge einfach nur möglichst entspannt und angenehm. Menschen mit dem Mond im Stier sind sehr treue Naturen. Dafür haben sie auch sehr viele Ängste, ihren eigenen Schwächen zu begegnen. Sie benötigen materielle Sicherheit und ein Rückzugsgebiet, das ihnen gehört.

Menschen mit dem Mond im Stier sind außerdem sehr sinnlich und lieben es von den irdischen Genüssen zu kosten. Jedoch sind sie auch sehr anfällig für alle möglichen Genusssüchte, können träge und bequem sein. Durch ihre eher gemäßigte, ruhige Emotionalität wirken sie oft schon langweilig. Menschen mit dem Mond im Stier fühlen sich aber in der Gesellschaft wohl. Sie lieben außerdem gutes Essen, Trinken, Musik und Tanz. [11]

Prominente Stiere

  • Immanuel Kant
  • William Shakespeare
  • Barbra Streisand
  • George Clooney
  • Axel Springer
  • Karl Marx
  • Sigmund Freud
  • Mark Zuckerberg
  • George Lucas
  • Claudia Roth
  • Udo Lindenberg
  • Thomas Gottschalk
  • Elisabeth II.
  • Salvador Dali

Siehe auch

Fußnoten

  1. Wikipedia Tierkreiszeichen Stier
  2. Astroschmid Tierkreiszeichen Stier
  3. Astroschmid Stier
  4. Astrowoche Wunderweib Sternzeichen Stier
  5. Horoscopo Free: Sternzeichen Stier
  6. Stier
  7. Astroschmid Stier Entsprechungen
  8. 8,0 8,1 8,2 Gabrielle Hannemann Astrologie und Sternzeichen, Stier
  9. Sternzeichen: Stier Frau
  10. Astroschmid Astrowissen Sonne
  11. Mondzeichen im Stier

Literatur

Weblinks

Seminare

Spiritualität

08.03.2019 - 10.03.2019 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Schwab,Mohini Christine Wiume,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Ananda Schaak,

Seminare mit Bernd Rössler

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/leiter/bernd-roessler/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Multimedia

Sternzeichen Stier - Ihr Charakter wird hier treffsicher beschrieben - oder ?

Persönlichkeitsentwicklung im Lichte der Astrologie – mp3 Vortrag von Sukadev

Die sieben Planetenkräfte und deine momentanen Aufgaben - Sukadev im Podcast

Löse dich von der Identifikation mit deiner Persönlichkeit - Sukadev im Podcast