Sauna

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Sauna, (Sanskrit शौन śauna), einem Hunde eigen. sauna ist eine alternative Schreibweise für Shauna.

Sauna - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Mehr Informationen zu dem Sanskrit Wort sauna findest du unter dem Hauptstichwort Shauna

2. Sauna, (Sanskrit सौन sauna), Fleischer; n. frisches Fleisch. Sauna ist in der Sanskrit Sprache ein Substantiv männlichen Geschlechts und kann ins Deutsch übersetzt werden mit Fleischer; n. frisches Fleisch.

3. Sauna: In vielen alten Kulturen wurde die Schwitzhütte als Zeremonie der tiefen Reinigung und Erneuerung gefeiert. In ihr kann man auftanken, Körper und Geist reinigen, die eigene Kraft stärken und die Seele nähren. Die Menschen sitzen im Kreis direkt auf der Erde in einer aus Weidenruten geflochtenen Hütte. Draußen brennt ein Feuer. Drinnen ist es dunkel, nur die glühenden Steine schimmern. Im Gebet wird über die Steine Wasser aufgegossen. Der Duft von feinen Kräutern, der warme Wasserdampf und die stille Gegenwart der Erde und des Feuers schaffen eine Atmosphäre, in der besonders heilsame Erfahrungen möglich sind.

Vorteile von Sauna

Sauna kann das Abwehrsytem stärken. Sauna heißt den Körper erst einmal stark zu erhitzen und nachher mit kaltem Wasser wieder ab zu kühlen. Das aktiviert die Selbstheilungskraft, ist gut für das Immunsystem und hilft dem menschlichen Körper auch mit einer größeren Bandbreite von Temperaturen besser umzugehen.

Sauna und Yoga

Sauna und Yoga ergänzen sich gut, weshalb wir zum Beispiel in unserem Allgäu Ashram eine Sauna haben und in Bad Meinberg gibt es auch auf dem Ashram Gelände eine Sauna ausschließlich für Sevakas. Und zum Beispiel in Bad Meinberg sind Seminare und auch Individualgast Programme, Yoga, Meditation, Sauna und Massage besonders beliebt.

Sauna - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Was zu beachten beim saunieren

  • Der Saunagang sollte nicht unmittelbar nach dem Essen geschehen.
  • Vor dem Saunagang den Körper abduschen und abtrocknen, da der Körper dann besser schwitzt.
  • Ein großes Badetuch unter den Körper legen, damit kein Schweiß auf das Holz tropft.
  • Bei häufigen saunieren ist ein Saunahut empfehlenswert, damit das Gehirn vor der Hitze geschützt wird.
  • Sauna Anfänger sollten am besten auf der unteren Bank sitzen oder liegen, da sich die heiße Luft oben bei den mittleren und oberen Bänken befindet.
  • Wenn du während des Saunagangs liegst, dann setze dich 2 Minuten vor Ende auf, damit das Blut nicht in die Beine sackt und dein Kreislauf sich nach dem liegen wieder stabilisieren kann.
  • Empfehlenswert ist einen Saunagang 8-12 Minuten, dieser sollte aber 15 Minuten nicht übersteigen.
  • Nach dem Saunagang an die frische Luft gehen und kalt abduschen, damit sich die Poren, die sich durch die Hitze geöffnet haben wieder verschließen.
  • Zu empfehlen ist ein warmes Fußbad zur Abkühlung des Körpers.
  • Zum entspannen nach dem Saunagang ist ein Ruheraum geeignet.
  • Nach der Sauna genügend trinken, um den Körper zu rehydrieren.

Anzahl der Saunagänge

Die Sauna kann grundsätzlich jeden Tag besucht werden. Bei täglichen saunieren sollte ein Saunagang erfolgen. Wenn du die Sauna 2-3 die Woche besuchst sind 2 Saunagänge ausreichend. Wenn du 1 Mal die Woche die Sauna besuchst sind 3 Saunagänge mit einer Länge von 15 Minuten zu empfehlen.

Wirkung von Saunaölen

  • Zitrone, Orange, Mandarine, Limette, Kiefer, Lavendel und Teebaumöl stärken das Immunsystem.
  • Eucalyptus, Kiefer und Pfefferminze befreien die Atemwege.
  • Bergamotte, Grapefruit, Orange, Ylang Ylang und Rose wirken erhebend.
  • Zitrone, Limette, Grapefruit, Rosmarin, Eucalyptus, Jasmin und Lemongras wirken stimulierend.
  • Zitrone, Orange, Wacholder und Rosmarin wirken entgiftend.

Peeling in der Sauna

Salzpeeling im Dampfbad

Beim saunieren und im Dampfbad öffnen sich durch die Hitze die Poren und überflüßiger Talg und alte Hautschuppen können sich von der Haut lösen. Das Salzpeeling ist eine gute Unterstützung für diesen Prozess. Das Salz wird auf der Haut eingerieben, dadurch wird die Durchblutung angeregt, alte und abgestorbene Hautzellen können sich lösen, wodurch die Haut weich und zart wird und das Salz überflüßiges Wasser aus dem Körper ziehen kann. Das Salz kann zur zusätzlichen pflegenden Wirkung zum Beispiel mit ätherischen Öl oder Mandelöl ergänzt werden. Bei sehr trockener und juckender Haut ist ein Salzpeeling nicht zu empfehlen.

Salzpeeling Aufguß

Das Salzpeeling kann mit einem Aufguß kombiniert werden. Hierbei werden zunächst 2 Aufgüße durchgeführt, damit der Körper vorschwitzen kann. Meißtens wird den Saunagängern außerhalb der Sauna Salz gereicht, damit dieses auf den Körper aufgetragen werden kann. Danach gehen die Teilnehmer wieder in die Sauna und es werden 2 weitere Aufgüße durchgeführt. Während der Aufgüße kann der Körper weiterhin bearbeitet werden, um überschüßige Hautschuppen zu entfernen. Nach dem Saunagang wird das Salz mit kaltem Wasser abgespült.

Video Sauna

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Sauna :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Sauna Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Sauna :

Unter anderen Andre van Lysebeth empfieht, Sauna zu nutzen.

Oft wird geraten, sinnvoller vor statt nach der eventuellen Hatha-Yoga-Praxis - das gilt schon für Duschen. Natürlich kann es auch helfen sein, von so striken Dingen einmal ab zu weichen...

auch: Feste Regeln gelten je nach dem: niedrige Temperaturen bei leichter Infektion; Zeit des Verbleibs etc. - überhaupt Tagesform beachten etc...-

Vgl., siehe Willigis Jäger et al: Wellness, fitness, Spiritualität... mit Einschätzung, wieviele Nutzer einer Sauna wirklich entspannen, sogar fast meditieren (statt entgegengesetzt etwa zu tratschen).

Sauna schwitzt auch Medikamente, Suchtstoffe, eventuell versehentlich geschluckte Nicht-Bio oder andere, unpassende, unbekömmliche Ernährung sogenanntes "aus", das heißt die reinigende Wirkung unterstützt womöglich auch Nikotinentzug oder ähnliches..

Bisweilen gibt es vor oder gar in einer Saunakabine Yogastunden - wobei sicherlich auf strenge Baumwollkleidung zu achten wäre.

Verschiedene Schreibweisen für Sauna

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Sauna auf Devanagari wird geschrieben " सौन ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " sauna ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " sauna ", in der Velthuis Transkription " sauna ", in der modernen Internet Itrans Transkription " sauna ".

Siehe auch

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Sauna

Siehe auch

Quelle

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Fleischer; n. frisches Fleisch. Sanskrit Sauna
Sanskrit Sauna Deutsch Fleischer; n. frisches Fleisch.

Seminare

Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/raja-yoga-positives-denken-gedankenkraft/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Abruf der URL: SSL certificate problem: certificate has expired

Meditation

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/meditation/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Abruf der URL: SSL certificate problem: certificate has expired