Plavini

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plavini (Sanskrit: प्लाविनी plāvinī f.) ist eine der Pranayama-Übungen, bei welcher der Bauch mit Luft gefüllt wird. Sie gehört zu den acht Mahakumbhakas. Die Praxis von Plavini erfordert große Geschicklichkeit. Um sie zu erlernen, ist die praktische Anleitung von jemandem erforderlich, der in diesem Pranayama sehr geübt ist.

Pranayama

Allgemein gesprochen geht es bei dieser Übung darum, dass der Übende Luft wie Wasser „trinkt“ und sie langsam in den Magen schluckt. Dabei wird der Magen ein Stück weit aufgeblasen; wenn du mit der Hand darauf klopfst, wird ein hohler Klang entstehen. Wenn der Magen von der gespeicherten Luft wieder befreit werden soll, geschieht das durch wiederholtes Rülpsen, oder durch die Ausführung von Uddiyana Bandha.

Wer dieses Pranayama beherrscht, kann sich beliebige Zeit lang über Wasser treiben lassen. Ein Yogaschüler namens Herr „S“ konnte sich 12 Stunden lang am Stück über Wasser treiben lassen. Wer in Plavini versiert ist, kann einige Tage lang ohne Nahrung auskommen.

Sukadev über Plavini

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Plavini

Plavini ist eine Atemübung, in der man die Lungenvolumen maximal ausdehnt. Plavini ist die Atemübung, wo du viel einatmest und die Luft gefüllt hältst. Es gibt verschiedene Versionen von Plavini. In einer Plavini-Variation schluckt man Luft und füllt so den Bauch mit Luft. In den bekannteren und praktikableren Variationen atmest du ein, indem du die Lungen ganz füllst, dabei ist auch der Bauch ausgedehnt und Brustkorb ausgedehnt. Und dann, in die vollständig gefüllten Lungen atmest du wenig ein und wenig aus, oder in recht tief gefüllte Lungen atmest du wenig ein und wenig aus.

Plavini hat viele verschiedene Variationen, viele verschiedene Bedeutungen. Und dies ist jetzt kein Hatha-Yoga-Übungs-Vortrag, sondern es ist ja Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons. Wenn du mehr über Plavini wissen willst und Übungsanleitungen bekommen willst, gehe einfach auf die Yoga Vidya Seiten, unter www.yoga-vidya.de, gib ein, „Plavini“ und dort findest du viele Informationen über Plavini. Hier also nur einfach, Plavini heißt „die Ausdehnende“, es ist ein Pranayama, wo die Lungen maximal ausgedehnt sind, wo viel Luft im Körper ist, auch dort bleibt, und dabei sich auch das Energiesystem ausdehnt, der Astralkörper wird weit, die Aura wird weit, Bewusstsein wird weit. Plavini dient auch dazu, dich weit zu fühlen, auszudehnen, verbunden zu fühlen.

Warnung

Ohne ein vorheriges und fundiertes Erlernen der Praktiken und Übungen von einer zertifizierten Fachkraft (z.B. Yogalehrer/in),
kann das Ausführen dieser Praktiken dazu führen, das die erwünschte Wirkung nicht eintritt, oder sogar gesundheitliche Schäden verursachen!
Diese Ausführungen sind nicht zum Erlernen der Übungen gedacht, sondern dienen als Erinnerungsstütze
für Menschen, die diese Übungen bereits erlernt haben und sollen ferner schlicht das theorethisches Wissen
über Ausführung, Varianten und Wirkungen, etc. vermitteln.




Siehe auch

Literatur

Seminare

Atem-Praxis

07. Okt 2018 - 12. Okt 2018 - Rebirthing und Holotropes Atmen
Aufatmen! Atme ein und schreite aus, atme aus und kehre ein. Mittels Atemübungen aus Atemtherapie, Rebirthing, Holotropen Atem und „Erfahrbarer Atem“ nach Ilse Middendorf kommt dein Atem wiede…
Ananda Hummer,
12. Okt 2018 - 14. Okt 2018 - Präventive Energie- und Atemarbeit - Yogalehrer Weiterbildung
Du praktizierst verschiedene Atemtechniken und Meditationen und findest Zugang zu deinem energetischen Potenzial und zu deinen Energiezentren (Chakras). Es geht darum, den Atem zu spüren, wie er g…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,

Indische Schriften

14. Sep 2018 - 16. Sep 2018 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Prof. Dr. Catharina Kiehnle,Narayani Kedenburg,
28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Katha Upanishad - den Tod überwinden
Befreie dich von der Angst vor dem Tod. Den Tod überwinden heißt, Klarheit und ein neues Verständnis des Lebens zu gewinnen. Was geschieht zum Zeitpunkt des Todes? Was passiert nach dem Tod? Wie…
Sitaram Kube,

Kundalini Yoga

14. Sep 2018 - 16. Sep 2018 - Chakra-Yoga - Schwerpunkt Anahata und Vishuddha
Lerne alles über das vierte und fünfte Chakra: Anahata- und Vishuddha-Chakra und ihr gemeinsames Element. Sie stehen in Verbindung mit: Herzlichkeit, Liebe, Freiheit, Atmung und Atemwege, Raum, P…
Vani Devi Beldzik,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Nilakantha Christian Enz,