Moralität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moralität : Was bedeutet das Wort Moralität? Woher stammt das Wort? Wozu ist Moralität ein guter Begriff? Was sind Synonyme, was Gegenteile von Moralität? Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, des eigenen Charakters, gehört zu den wichtigen Aufgaben eines Menschen. Dazu will auch dieser Artikel dich animieren. Moralität ist eine auf Sittlichkeit ausgerichtete Lebensweise. Moralität bezieht sich auf Anstand, auf Ehrlichkeit, aber auch auf die Sitten und Gebräuche. Moralität kann aber auch zur moralischen Keule werden, mit der man andere beurteilt und verurteilt. Moralität muss mit Liebe, Vergebung und Mitgefühl ergänzt werden.

Maria Jesus Mitgefühl Göttliche Mutter.jpg

Moralität als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Mitgefühl Hände.jpg

Das Wort "Moralität" ist ein Wort, das aus dem Lateinischen kommt und vermutlich über das Französische ins Deutsche gekommen ist. Dort gibt es mores und mores sind die Sitten und Gebräuche. Und wenn man den Sitten und Gebräuchen entspricht, dann ist das ein moralisches Handeln. Moralität und Ethik haben so Ähnlichkeiten, Ethik ist aber etwas Höheres als moralisch. Es gibt natürlich auch die Moral von einer Geschichte, die Moral einer Geschichte ist die Lehre von einer Geschichte, aber Moralität hat diesen Doppelbegriff.

Ethik ist etwas, wo es darum geht, ein Handeln zu tun, das gut ist, so wie die Definition von Kant ist: "Handle stets so, dass die Maxime deines Handelns die Grundlage einer allgemeinen Ethik sein könnte." Mit anderen Worten: "Handle so, dass wenn alle aus den gleichen Grundsätzen handeln würden wie du, dass es dann der Menschheit gut geht, besser geht." Das ist ethisches Handeln, ethisches Handeln, so handeln, dass es für die Gemeinschaft der Menschen und der Erde gut ist, ethisches Handeln.

Patanjali definiert dann Ethik, die Yamas, mit fünf Aspekten, die du auch auf unseren Internetseiten genauer nachlesen kannst oder wo ich auch viele Videos drüber schon gesprochen hatte. Was ist jetzt Moral? Moralität heißt zum einen die Ethik, aber es sind eben auch die Sitten und Gebräuche. Man kann z.B. auch jemanden vorwerfen, er moralisiert, das heißt, irgendwo will er andere in ein Korsett hineinbringen. Man sagt auch, er ist unmoralisch, das kann auch heißen, er ist nicht nur unethisch, sondern irgendwo, etwas ist auch gegen die Sitten und Gebräuche.

In diesem Sinne, Moralität wäre auch ein bestimmter Kleidungsstil und Sprachstil usw. und Sitten und Gebräuche zu beachten. Man kann von seinem Charakter her einer gewissen Moralität folgen, das heißt, man beachtet sowohl die Sitten und Gebräuche als auch die Ethik, man kann aber auch moralisieren und ständig anderen vorwerfen, sie würden gegen die Sitten und Gebräuche verstoßen. Und man kann auch allgemein eine Vorgehensweise als moralisch oder weniger moralisch ansehen.

Moralität - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Moralität in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Moralität - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Moralität, also Synonyme zu Moralität sind z.B. Moral, Wertmaßstab, Wertvorstellung, ethische Gesinnung, sittliche Einstellung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Moralität übertrieben kann ausarten z.B. in übertriebene Wertmaßstäbe, Lebensferne, Wirklichkeitsfremde, [[]]. Daher braucht Moralität als Gegenpol die Kultivierung von Unkonventionalität, Individualität, Selbstbewusstsein, Kreativität.

Gegenteil von Moralität - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Moralität, Antonyme zu Moralität :

Moralität Antonyme auf einen Blick

Antonyme Moralität sind Unkonventionalität, Individualität, Selbstbewusstsein, Kreativität, Unmoral, Untugend Unsittlichkeit.

Moralität als Teil von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Stärkung der Fähigkeit Moralität

Moralität ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Moralität stärker werden lassen in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Moralität zu kultivieren.
  • Fasse den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Moralität ganz besonders kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein moralischerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Moralität ausdrückt. Bringe mit deinen Handlungen zum Ausdruck, dass du diese Eigenschaft besitzt und lebst. Tue einfach so, als ob du diese Eigenschaft stark in dir hast.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Moralität."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin moralisch."

Affirmationen zum Thema Moralität

Hier einige Affirmationen für mehr Moralität. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Moralität Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin moralisch.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin moralisch. Om Om Om.
  • Ich bin ein Moralist, eine Moralist OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Moralität Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin moralisch " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Moralität.
  • Ich werde moralisch.
  • Jeden Tag werde ich moralischer.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Moralität.

Dankesaffirmation für Moralität:

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag moralischer werde.

Wunderaffirmationen Moralität Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr moralisch. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Moralität entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr moralisch zu sein.
  • Ich bin jemand, der moralisch ist.

Gebet für Moralität

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Moralität:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Moralität.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein moralischer Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Moralität mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Moralität zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Moralität zu entwickeln?
  • Wie könnte ich moralisch werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Moralität.
  • Angenommen, ich will moralisch sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre moralisch, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Moralität kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als moralischer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Moralität

Eigenschaften im Alphabet nach Moralität

Literatur

Weblinks

Seminare

Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yoga der Achtsamkeit auf Körper und Atmung
Mit dem Mittel der Achtsamkeit lässt sich Lebensqualität und Gesundheit verbessern und Stress bewältigen. Der Weg des Yoga ist auch ein spiritueller Erfahrungsweg, der die Kontrolle über Gedank…
Radhika Nosbers,
21. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yoga Nidra Aufbaukurs - Yogalehrer Weiterbildung
In diesem Intensivseminar lernst du als Yogalehrer Yoga Nidra mit detaillierten Erklärungen, so dass du dieses uralte komplexe yogische Entspannungs- und Meditationssystem noch klarer verstehst.Um…
Dr. Nalini Sahay,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,
16. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1+2
Ein Teil der Ausbildung zum Yogalehrer. Lerne, wie du Kurse in Hatha Yoga etc. geben kannst. Woche 1 und 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,