Grüne Smoothies

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grüne Smoothies: Grüne Smoothies sind gesund, können dir Lebensenergie geben, helfen dir die Nährstoffe zu bekommen, insbesondere Mikronährstoffe und grüne Smoothies, auch genannt Green Smoothies, ist eine der schöneren Modeerscheinungen unserer Zeit.

Im Yoga spielt eine gesunde Ernährung eine zentrale Rolle.

Was ist sind grüne Smoothies?

Das Wort Smoothie kommt von smooth. Smooth heißt weich und sanft. Ein Smoothie beinhaltet im Unterschied zu einem Saft die gesamte Pflanze, wird also nicht entsaftet wobei wertvolle Ballaststoffe überbleiben.

Grüne Smoothies sind typischerweise Smoothies, in die chlorophyllhaltige Pflanzen mit aufgenommen werden.

Ein typischer Smoothie besteht aus einer Trägersubstanz zum Beispiel einer Banane, einem Apfel oder eine Birne. Sie sind also meistens süß, vielleicht noch etwas Wasser dazu und dann grüne Kräuter wie Salatblätter, Spinat, Heilkräuter, Gartenkräuter wie auch Kräuter von Wiesen hineingeben, was es so besonders macht.

Es gibt Sauerampfer, Brennessel, Spitzwegerich, Giersch und so vieles anderes was du hineingeben kannst. Du kannst natürlich auch Petersilie, Basilikum, Oregano oder Estragon hineingeben, also verschiedene grüne Dinge die es zum grünen Smoothie macht.

Wozu sind grüne Smoothies gut?

Damit der Mensch die Nährstoffe aufnehmen kann, vor allem die Mikronährstoffe, müssen sie ausreichend zerkleinert sein. Idealerweise würdest du jeden Bissen 30 bis 60 Mal kauen und dann würdest du einen guten Magensaft haben und hättest eine gute Verdauung und der Körper könnte alle Nährstoffe selbst verwerten.

Allerdings haben viele Menschen nicht die Zeit jeden Bissen 30 bis 60 Mal zu kauen und das wäre bei Rohkost besonders wichtig. Sie haben vielleicht auch nicht die richtige Magensäure und auch mit dem Verdauungstrakt ist es nicht so gut.

Gerade auch diese grünen Kräuter und grünen Blätter sind relativ hart und der menschliche Magen hat gewisse Schwierigkeiten das aufzuspalten. In früheren Zeiten hat der Mensch ja große Mengen davon gegessen. Heute essen wir vielleicht weniger davon und stattdessen gilt es mehr Nährstoffe zu bekommen in dem die Kräuter zusammen mit der Banane und den Wasser in einem Mixer gegeben werden, der sich schnell genug dreht, somit alles ganz smooth, ganz weich wird, wie ein flüssiger Brei und somit besonders gut verdaubar ist.

Wenn du dann das ganze langsam trinkst, trotzdem mit Speichel anreicherst, dann kann das vom Magen gut angenommen werden. Die Magensäure muss nicht zu stark werden, es geht dann weiter in den Darm und alle Nährstoffe, auch das Chlorophyll, können dann besonders gut absorbiert werden. Gerade Chlorophyll gilt als besonders hilfreich.

Grüne Smoothie auch deshalb, weil gerade die Kräuter die noch grün sind, oft noch relativ naturnah sind. Es ist ja kein Obst was wir heute verdauen oder was wir heute bekommen wirklich naturnah. Die Äpfel sind gezüchtet, die Birnen, die Bananen, die Orangen. Alles ist aus guten Gründen gezüchtet worden, sodass sie größer geworden sind, mehr Ernte bringen oder besser schmecken. Und das ist ja auch gut aber manche Nährstoffe, manche Enzyme, manche sekundären Pflanzenstoffe, auch das Chlorophyll, ist eben in besonderen Maße in Kräutern, in Blättern, die eben grün sind. Diese sind schwer zu verdauen, vielleicht auch deshalb weil es der Magen und Darm nicht mehr gewöhnt sind und die Nährstoffe kriegst du, wenn du grüne Smoothies zu dir nimmst.

Rezepte für grüne Smoothies findest du auch auf unserer Internetseite von Yoga Vidya und gibt dort ein „Green Smoothie Rezepte“ und du findest Rezepte dafür.

Ratgeber über grüne Smoothies

Die supergesunde Mini-Mahlzeit aus dem Mixer  ist ein Buch von  Dr. Med. Christian Guth/Burkhard Hickisch, GU Ratgeber Gesundheit. Was ist ein grüner Smoothie? Ein grüner Smoothie ist ein Mix aus etwa 50-60 Prozent Früchten (zum Beispiel Äpfel, Bananen, Mangos, Wassermelonen, Erdbeeren und vieles mehr) und ca. 40-50 Prozent grünen Blättern, Gemüsen oder Salaten (zum Beispiel Feldsalat, Kopfsalat, Gurke, Avocado, Löwenzahn, Staudensellerie, Spinat, Kohl.

Früchte und Grün werden mit ausreichend Wasser im Mixer püriert, so dass ein sämiges Getränk entsteht. Die grünen Smoothies können je nach Geschmack noch mit Wildkräutern, Leinsamen, Agavendicksaft, evtl. auch etwas Orangen- oder Apfelsaft uvm. verfeinert werden. Grüne Smoothies sind unglaublich vitalstoffreich, supergesund, trotz „Rohkost“ sehr bekömmlich, Natur pur, machen den Körper basisch, schmecken ausgesprochen lecker und machen dich fit und glücklich!

Grüne Smoothies: Die supergesunde Mini-Mahlzeit aus dem Mixer von  Dr. Med. Christian Guth/Burkhard Hickisch, GU Ratgeber Gesundheit Rezension von Dagi Birkner-Adolph

Video Grüne Smoothies

Vortragsvideo über Grüne Smoothies :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Grüne Smoothies Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Grüne Smoothies :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Grüne Smoothies, sind vielleicht für dich auch Vorträge und Artikel interessant zu den Themen Grundatmung, Götzendienst, Gotteshaus, Guru Puja, Gurukula, Gute Manieren.