Beschaulichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschaulichkeit bedeutet Geruhsamkeit, Gemächlichkeit, Bequemlichkeit. Ein Zimmer, eine Wohnung, eine Gegend in der Natur kann große Beschaulichkeit ausstrahlen. Man kann ein Leben von Beschaulichkeit führen.

Auge Feld.jpg

Beschaulichkeit kann dabei eine doppelte Bedeutung haben: (1) Beschaulichkeit kann sein ein Leben der Bequemlichkeit, der Trägheit, der Gemütlichkeit, bei dem nichts mehr bzw. kaum etwas passiert (2) Beschaulichkeit kann auch das kontemplative Leben eines spirituellen Menschen prägen, der sich aus dem Tumult des Alltags herausnimmt, einfach lebt, viel meditiert. Auch manche Philosophen und Künstler können immer wieder ein Leben großer Beschaulichkeit leben, um in der Ruhe und Einsamkeit, große Werke vollbringen.

Beschaulichkeit - eine Tugend. Was ist Beschaulichkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Beschaulichkeit gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Beschaulichkeit ? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps.

Beschaulichkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Spirituelle Aspekte eines etwas veralteten Wortes, das aber bis heute spirituell von Bedeutung ist. Beschaulichkeit ist ein schönes Wort, ein heute etwas veraltetes Wort. Beschaulichkeit drückt aus, dass eine Stimmung beschaulich ist, dass man in einer beschaulichen Stimmung selbst ist.

Beschaulichkeit ist eine gewisse Muße und eine gewisse auch, man könnte sagen, spirituelle Grundstimmung. Ab und zu mal ist es gut, dass du in diese Beschaulichkeit hineingehst. Also z.B., wenn du in die Natur fährst, z.B. mit dem Fahrrad hinfährst oder zu Fuß hingehst, bevor du dir dann zu viel Gedanken machst oder dir zu viel überlegst, wie du jetzt optimales Muskeltraining machen kannst oder die nächste Yoga Vidya tägliche Inspiration als Podcast hörst, einen Moment lang genieße die Beschaulichkeit der Natur.

Beschaulichkeit heißt, schau hin, aber auch, höre hin, rieche, spüre, sei ganz im Hier und Jetzt, vergiss die Gedanken an gestern und an morgen und an das, was die anderen von dir denken oder was sie besser von dir denken sollen und was sie von dir erwarten und was du von ihnen erwartest, ein paar Momente lang Beschaulichkeit, schaue dich um, sei im Hier und Jetzt.

Ein paar Momente Beschaulichkeit kannst du auch morgens beim Aufwachen üben. Du könntest einfach, falls du früher aufstehst als dein Partner, ein paar Momente deinen Partner einfach anschauen und vom Herzen her Liebe spüren. Du könntest, wenn du derjenige bist, der später kommt, einen Moment lang zuschauen, wie dein Partner gerade aktiv ist oder deine Kinder, auch das ist eine gewisse Form von Beschaulichkeit, hilft der Liebe, hilft dem Mitgefühl, Einfühlungsvermögen und auch, es hilft dir selbst, zur Ruhe zu kommen.

Oder auch wenn du mit dem Auto fährst oder mit der U-Bahn, einen Moment Beschaulichkeit kann hilfreich sein. In diesem Sinne, überlege, wie du ein paar Moment Beschaulichkeit heute einbauen kannst, falls du diesen Vortrag morgens liest, oder vielleicht morgen, falls es jetzt gerade der Abschluss deines Tages ist. Baue Momente der Beschaulichkeit ein, das sind Momente des meditativen Erlebens, die so schön sein können, wunderbare Erfahrungen bringen können, dir helfen können, Gott zu erahnen, zu spüren, oder einfach Liebe und Ruhe.

Beschaulichkeit in Beziehung zu anderen Eigenschaften

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Beschaulichkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Beschaulichkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Beschaulichkeit, also Synonyme zu Beschaulichkeit sind z.B. Ruhe, Stille, Abgeklärtheit, Bedacht, Besonnenheit, Geduld, Gleichmut, Langmut.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Beschaulichkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Müßiggang, Trägheit, sich gehen lassen, [[]]. Daher braucht Beschaulichkeit als Gegenpol die Kultivierung von Heiterkeit, Bewegung, Aktivität, Aktion.

Gegenteil von Beschaulichkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Beschaulichkeit, Antonyme zu Beschaulichkeit :

Beschaulichkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Beschaulichkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Beschaulichkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

entwickeln

08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Achtsamkeits-Meditation
Die Achtsamkeits-Meditation (Vipassana) geht auf die durch Buddha vor seiner Erleuchtung praktizierte Übung zurück. So wie er intuitiv die Wahrheit finden wollte, betrachtest du einfach nur alle…
Jochen Kowalski,
17. Feb 2019 - 22. Feb 2019 - Achtsamkeitsmeditation Kursleiter Ausbildung
In der Achtsamkeitsmeditation werden Geistesinhalte einfach beobachtet und nicht bewusst gesteuert. So lernst du (und deine Teilnehmer) dich nicht mit den Gedanken zu identifizieren. Man wird sich…
Narada Marcel Turnau,

Yogalehrer Ausbildung

08. Feb 2019 - 15. Feb 2019 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 2
Lasse dich in diesem Seminar zum Yogalehrer ausbilden. Woche 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Teilnahmevoraussetzung: 1. Woche der Yogalehrer Ausbildung bereits absolviert. – Falls du die…
Swami Divyananda,Kalyani Friedrich,
08. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Katyayani,Nirmala Erös,Ravi Ott,Archaná Müller,