Yoga in der Schwangerschaft

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yoga in der Schwangerschaft : Yoga kann in der Schwangerschaft viele großartige Erfahrungen bringen. Yoga in der Schwangerschaft kann aus der Schwangerschaft ein besonders schönes Erlebnis machen. Frauen, die Yoga in der Schwangerschaft üben, haben ein tieferes Verhältnis zu ihrem Kind. Es gibt viel seltener Wochenbettdepressionen der Frauen, die vorher Yoga gemacht haben. Frauen, die Yoga in der Schwangerschaft geübt haben, haben weniger Rückenprobleme, weniger Übelkeit, usw. Wenn frau schwanger ist, ist es einfach besonders gut, Yoga zu üben. Und so hat sich auch eine eigene Yogarichtung herausgebildet – Schwangerenyoga. Viele Frauen kommen überhaupt zum Yoga durch dieses Schwangerenyoga, was inzwischen auch von sehr vielen Hebammen angeboten wird, oder in Hebammenpraxen, in Volkshochschulen, in Yogazentren, und natürlich auch in den Yoga Vidya Ashrams.

Schwangerenyoga mit der Yoga-Asana Halbmond.


Besonderheiten - Yoga in der Schwangerschaft

Man kann drei verschiedene Stadien der Schwangerschaft unterscheiden. Für alle drei bringt es ein paar Besonderheiten:

Yoga in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft

Yoga in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft kann weitestgehend normal geübt werden. Man sieht es der schwangeren Frau nicht an, dass sie schwanger ist. Die meisten schwangeren Frauen in diese Zeit - zum Teil wissen sie ja noch gar nicht, dass sie schwanger sind - üben einfach normal im Yoga mit und es gibt dort auch nicht wirklich Einschränkungen. Man würde normalerweise sagen: Erstens sollten schwangere Frauen in den ersten drei Monaten auf Übungen verzichten, wo Sturzgefahr besteht, um die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs vollständig zu vermeiden. Wobei ich dazu sagen muss, dass mir nicht bekannt ist, dass eine Frau einen Schwangerschaftsabbruch hatte wegen einer Yogaübung. Trotzdem etwas vorsichtig - also Verzicht auf Übungen, wo Sturzgefahr besteht. Zweitens: Verzicht auf Übungen, die übermäßig anstrengend sind. Drittens sollten schwangere Frauen die Luft nur so lange anhalten, wie absolut angenehm. Die meisten schwangeren Frauen können schon recht bald in der Schwangerschaft nicht mehr so lange die Luft anhalten wie andere. Für Frauen, die regelmäßig Yoga üben, kann sogar die plötzliche Unfähigkeit, den Atem so lange wie bisher anzuhalten, ein Zeichen sein, schwanger zu sein. Das ist der einfachste Schwangerschaftstest für Frauen. Nicht 100% zuverlässig, aber dennoch eine hohe Trefferquote. Ansonsten ist in den ersten drei Monaten normales, klassisches Yoga gut sehr gut geeignet.

Yoga im zweiten Drittel der Schwangerschaft

Das zweite Drittel der Schwangerschaft wird von den meisten Frauen als besonders angenehm angesehen. Der Körper hat sich umgestellt, die Übelkeit ist nicht mehr da, Menschen haben sich daran gewöhnt. Endlich ist auch etwas zu sehen, was dazu führt, dass Menschen mehr Rücksicht nehmen. Hier kann letztlich Yoga normal geübt werden unter Beachtung der Dinge, die schon in den ersten drei Monaten gelten und die eine oder andere Ersatzübung ist jetzt auch wichtig. Frau wird jetzt vielleicht weniger gerade Bauchmuskelübungen, sondern mehr die schrägen Bauchmuskelübungen machen. Frau wird vielleicht anfangen, auf manche Übungen zu verzichten, wie den Bogen, der vielleicht ersetzt werden kann durch das Kamel. Beim Pfau stellt sich die Frage schon nicht mehr, vielleicht schon nicht mal mehr in den ersten drei Monaten, stattdessen vielleicht die Krähe. Und vielleicht kann die eine oder andere Übung etwas abgewandelt werden, schon im zweiten Drittel der Schwangerschaft ist vielleicht auch lange Rückenlage nicht mehr so gut, und so kann frau die stabile Seitenlage für die Tiefenentspannung nutzten oder Kissen unter die Knie geben. Das sind nur ein paar Möglichkeiten der Abwandlung, auf den Yoga Vidya Seiten findest du mehr.

Yoga im dritten Drittel der Schwangerschaft

In den letzten drei Schwangerschaftsmonaten wird frau manche Übungen etwas stärker abwandeln müssen, der Bauch ist größer. Im Sonnengruß werden die Beine etwas weiter auseinander gehen. Da es nicht mehr so gut ist, ins Hohlkreuz zu gehen, wird frau die Arme nicht nach oben geben, sondern nur etwas nach hinten. Die Knie müssen auseinander sein, der Bauch muss neben das Knie hingehen können. Kapalabhati wird sanft geübt, nicht zu fest ausatmen. Die Wechselatmung wird vielleicht mit nur vier Sekunden Luft anhalten ausgeführt, die Bauchmuskelübungen auf schräge Bauchmuskeln beschränkt. Schulterstand ist typischerweise okay, wobei viele sagen: Die letzten vier bis sechs Wochen vor der Geburt die Umkehrstellungen nur kurz oder gar nicht machen. Der Fisch ist normal möglich. In der Vorwärtsbeuge die Beine etwas weiter auseinander. In der Kobra werden die Arme etwas weiter ausgestreckt sein, sodass kein Gewicht auf dem Bauch ist. Oder frau kann die Kobra auch durch die Katze ersetzen, die Heuschrecke kann durch die diagonale Katze ersetzt werden, der Bogen durch den Halbmond oder das Kamel. Der Drehsitz wird jetzt aus dem Fersensitz gemacht, die stehende Vorwärtsbeuge mit Beinen auseinander. Die Krähe wird dann nicht mehr geübt, der Einbeinstand kann aber weiter geübt werden, um Gleichgewicht zu halten. Gut ist auch das Dreieck. Wichtig ist die Tiefenentspannung, vermutlich in der stabilen Seitenlage. Wichtig ist auch in allen Stadien der Schwangerschaft die Meditation und über die Meditation eine gute Verbindung mit dem werdenden Kind, aber auch mit Mutter Erde, mit dem Vater, und auch mit dem Himmel. Es kann auch die Familie gut verbinden, wenn Vater und Mutter zusammen Yoga üben, zusammen meditieren.

Gewohnheiten in der Schwangerschaft

Vielleich auch noch etwas: Kinder übernehmen sehr viele Gewohnheiten aus der Zeit der Schwangerschaft. Wenn du später zum Beispiel rhythmisch sein willst in deinem Leben und willst, dass dein Kind auch harmonisch mit dir umgeht, dann zwinge dich in der Schwangerschaft dazu, einen geregelten Tagesablauf zu haben. Gehe zu festen Zeiten schlafen, stehe zu festen Zeiten auf, iss zu festen Zeiten, und lebe eben so, wie du vielleicht nachher auch leben willst. Das Kind in deinem Bauch gewöhnt sich daran. Zweitens: Iss das, was du nachher auch möchtest, was dein Kind zu sich nimmt. Als schwangere Mutter willst du natürlich, dass dein Kind gesund isst und, dass es auch gesunde Sachen liebt. Achte darauf, dass du selbst gesunde Sachen isst. Manche Frauen erleben ja während der Schwangerschaft ein Chaos in ihrem Appetit. Folge nicht einfach blind deinem Appetit, du gewöhnst deinem Kind in der Schwangerschaft bestimmte Nahrung an. Iss ganz besonders gesund in der Schwangerschaft. Natürlich hat frau bestimmte zusätzliche Nährstoffbedürfnisse, die muss sie natürlich auch decken. Vielleicht braucht es auch ein Vitaminpräparat, da will ich mich jetzt nicht einmischen, das wird deine Hebamme oder dein Arzt besser sagen können. Aber wichtig ist eben: Lebe von gesunden Zutaten, so wird auch dein Kind gesund leben. Achte auf deinen Musikgeschmack. Achte darauf, wie du mit anderen sprichst, und singe! Dein Kind wird von dem beeinflusst werden, wie du mit anderen sprichst, welche Musik du hörst, wie du mit anderen umgehst. Und es ist sogar gut, dass du nicht zu früh deine Arbeit aufgibst, denn auch das hat einen Einfluss darauf - auf die künftige Arbeitsmotivation deines Kindes. In diesem Sinne: In der Schwangerschaft hast du viele Aufgaben und du hast insbesondere die Aufgabe, deinem Kind einen guten Start ins Leben zu geben. Yoga kann dazu einen guten Beitrag leisten.

Angebot von Schwangerenyoga

Wenn du Schwangerenyoga lernen willst, dann gehe auf die Yoga Vidya Seiten. In den meisten der Yoga Vidya Stadtzentren wird Schwangerenyoga angeboten. Wir haben auch Schwangerenyogaseminare bei Yoga Vidya Bad Meinberg, wir haben Weiterbildungsseminare für Yogalehrer und Schwangerenyoga-Übungsleiterausbildungen. Und zur Zeit gibt es auch Videoanleitungen im Yoga für Schwangere, und Schwangerenyogaübungsseiten, wo du sehen kannst, wie du als Schwangere Yoga üben kannst, einschließlich Kurse für Yoga für Schwangere.

Video Yoga in der Schwangerschaft

Hier findest du ein Vortragsvideo über Yoga in der Schwangerschaft :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Yoga in der Schwangerschaft Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Yoga in der Schwangerschaft :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Yoga in der Schwangerschaft, dann könnte für dich auch interessant sein Yoga in den Wechseljahren, Yoga Hilfsmittel, Yoga Grundstellungen, Yoga Indien, Yoga Lebensstil, Yoga mit Mantra-Rezitation.

Yogatherapie Seminare

03.07.2020 - 05.07.2020 - Yoga für den Rücken - Yogalehrer Weiterbildung
Yoga für den Rücken unterrichten zu können verlangt vom Yogalehrer einerseits ein theoretisches Grundverständnis für das Problem und andererseits Einfühlungsvermögen bei Rückenbeschwerden.…
Wolfgang Keßler,
03.07.2020 - 05.07.2020 - Yoga Nidra - Schlaf des Yogi
Einführung und praktische Unterweisung in die Tiefen der yogischen Technik der Entspannung - Yoga Nidra - entwickelt vom Sivananda Schüler Swami Satyananda Saraswati, Begründer der Bihar School…
Sina Divya Jyoti Wingen,
03.07.2020 - 05.07.2020 - Yoga für den Rücken - Yogalehrer Weiterbildung
Yoga für den Rücken unterrichten zu können verlangt vom Yogalehrer einerseits ein theoretisches Grundverständnis für das Problem und andererseits Einfühlungsvermögen bei Rückenbeschwerden.…
Gauri Daniela Reich,
04.07.2020 - 04.07.2020 - Ausrichtung der Basis - Yoga für Füße und Beine online am 4.7. von 9-12 und 18-21 Uhr
Unsere Füße und Beine erfüllen eine Vielzahl von Aufgaben in unserem Leben. Sie sind das Fundament unseres Körpers, halten uns im Gleichgewicht, erden uns und sorgen so für eine stabile Fortbe…
Charry Devi Ruiz,
05.07.2020 - 05.07.2020 - Yoga für Gesicht, Kiefer und Nacken - Online am 5.7. von 9:00-12:00 und 18:00-21:00 Uhr
Mit Gesichtsyoga zu einem strahlenden, jugendlichen Aussehen und einem entspannter Kiefer. Gesichtsyoga ist eine präventive Maßnahme gegen Hauterschlaffung und für die Gesunderhaltung des Kiefer…
Charry Devi Ruiz,
10.07.2020 - 12.07.2020 - Hormon Yoga - Yoga in den Wechseljahren - Weiterbildung für Yogalehrer
Du möchtest Hormonyoga kennen lernen, um dein Wissen weiterzugeben und deine eigene Entwicklung voranzutreiben? Du lernst, wie Hormonyogaübungen, angelehnt an die von Dinah Rodrigues entwickelte…
Brigitta Kraus,