Übelkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übelkeit‏‎ bezeichnet man ein Unwohlsein, das mit Brechreiz verbunden sein kann, mit Schwindel oder auch mit Schwäche. Übelkeit wird auch bezeichnet als das Gefühl, sich übergeben zu müssen. Übelkeit ist manchmal ein flaues Gefühl und manchmal eben tatsächlich das Übergeben.

Übelkeit‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Heilkunde, Physiologie, Psychologie, Medizin und Krankheit.

Wenn du eine Neigung hast zu Übelkeit, dann solltest du schauen, ob es eine medizinische Ursache gibt. Wenn du eine Frau bist und deine Periode ausgeblieben ist und du unter Übelkeit leidest, bist du vielleicht schwanger. Wenn du ansonsten häufig Übelkeit hast, dann musst du vielleicht deine Ernährung ändern, vielleicht mehr Yoga üben, vielleicht mehr Pranayama üben, vielleicht mehr meditieren. Eine Übelkeit, die eine Weile anhält, ist ein wichtiger Grund, zum Arzt zu gehen.

Vortrags-Video über Übelkeit‏‎

Lass dich inspirieren in folgendem Vortragsvideo über Übelkeit‏‎:

Übelkeit‏‎ - was kann man darunter verstehen? Verstehe etwas mehr über das Thema Übelkeit‏‎ in einem kurzen Spontan-Videovortrag. Der Yogalehrer Sukadev denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Übelkeit‏‎ aus dem Geist des Humanismus und des ganzheitlichen Yoga.

Schwindel und Übelkeit beim Yoga

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Schwindel und Übelkeit beim Yoga

Video - Übelkeit - Yoga hilft

Übelkeit ist oft die Vorstufe vor Erbrechen oder Brechdurchfall. Vom Yogastandpunkt aus, könnte es beim Signal der Übelkeit hilfreich sein zu erbrechen. Menschen mit einer Bulimie-Vergangenheit wird geraten, das nicht zu tun. Wer nicht unter Bulimie gelitten hat, der sollte bei Übelkeit ausprobieren, 1 bis 2 Liter Salzwasser zu sich zu nehmen und 2-3 Finger in den Hals zu stecken,, um zu erbrechen. Dann ist normalerweise die Übelkeit überstanden.

Eine andere Technik Übelkeit mit Yoga zu überwinden ist, 1-2 Gläser kaltes Wasser zu sich zu nehmen und danach Agni Sara oder Uddhiyana Bandha üben. Anschließend sanft einatmen und vollständig ausatmen (1-3 Sekunden einatmen, 8-10 Sekunden ausatmen) mit der Konzentration auf den Bauch oder die Füße. So kommst du in deine innere Mitte hinein und wirst geerdet.

Desweiteren kannst du Übelkeit überwinden, indem du wiederholt in die Füße einatmest und in den Bauch ausatmest. Das führt dazu, dass du dich erdest und dadurch deine Übelkeit überwinden kannst.


Kurzes Vortragsvideo zum Thema Übelkeit - Yoga hilft

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Buchautor, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Siehe auch

Weitere Stichwörter im Zusammenhang mit Übelkeit‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Übelkeit‏‎, sind z. B.

Yoga und Ayurveda Seminare

18.05.2022 - 18.05.2022 - Das innere Kind heilen - Online
Zeit: 18:00-21:00 Uhr Das „Innere Kind“ ist ein symbolischer Ausdruck für den Teil unserer Psyche, in dem unsere tieferen Empfindungen, „Bauchgefühle“ sowie unsere Vergangenheit wohnen. E…
20.05.2022 - 22.05.2022 - Vergebung, Heilung, Transformation
Um zu heilen, müssen wir lernen zu vergeben. Vergangene Situationen erscheinen uns wie eine große Last, die unser gegenwärtiges Leben beeinflusst. Solche Erfahrungen bekommen eine transformative…
20.05.2022 - 22.05.2022 - Yoga für Hochsensible
Hochsensibilität ist eine wunderbare Gabe, die in der heutigen schnelllebigen und lauten Zeit leider auch sehr anstrengend sein kann. Hochsensible Personen (HSP) nehmen die Welt anders wahr – si…


Zusammenfassung

Übelkeit‏‎ ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Medizin und Krankheit.