Yoga der Liebe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kultiviere bedingungslose Liebe

Als Yoga der Liebe werden verschiedene Yoga Arten bezeichnet: Roter Tantra ist der Yoga der sexuellen Liebe. Bhakti Yoga ist der Yoga der Gottesliebe. Karma Yoga ist der Yoga der Nächstenliebe, der tätigen Nächstenliebe. Jnana Yoga ist der Yoga der Liebe zur höchsten Wahrheit. Letztlich ist jeder Yoga auch ein Yoga der Liebe.

Liebe an sich als Yoga

In Beziehungen gelebt: Yoga der Liebe

Du kannst aus allem Yoga machen. Wenn du das was du tust mit einer spirituellen Einstellung tust, machst du daraus Yoga. In diesem Sinn kann deine Partnerschaft, deine Ehe, deine Zweierbeziehung Yoga sein, nämlich der Yoga der Liebe.

Yoga sagt: Deine wahre Natur ist Sat - Chid - Ananda, also Sein-Wissen-Glückseligkeit. In Ananda, in der Glückseligkeit, ist auch Prema, die Liebe. Je mehr Liebe du spürst, umso mehr erfährst du Gott. So wie es auch heißt: (Johannesbrief): Gott ist die Liebe. Und wer in der Liebe ist, der ist in Gott und Gott ist in ihm. So leuchtet in jeder Liebe Gott auf.

Lass aus der kleinen, bedingten Liebe die große, bedingungslose Liebe werden. Egoistische Liebe kann umgewandelt werden in selbstlose Liebe. Hier ein paar Tipps:

  • Wertschätze die Liebesempfindungen, die du jetzt schon hast
  • Pflege deine Beziehungen, bringe noch mehr Liebe in sie hinein
  • Drücke deine Liebe aus, zu Vater, zu Mutter, zu deinen Kindern, deinen Geschwistern.
  • Drücke deine Liebe zu deinem Partner, deiner Partnerin aus
  • Verstehe alle Menschen, die dir lieb sind, indem du mehr über sie herausfindest, indem du dich für sie interessierst
  • Mache die Liebe zu den Menschen, die du jetzt schon liebst, uneigennütziger, freundlicher
  • Übe die Maitri Bhavana Meditation, die Meditation der liebenden Güte
  • Schicke Gedanken der Liebe morgens beim Aufstehen, abends vor dem Einschlafen sowie am Anfang und am Ende der Meditation und der Yoga Praxis.
  • Entwickle ein Gefühl der Liebe zu allen Menschen mit denen du es zu tun hast
  • Entwickle auch die Liebe zu den Menschen, die dir nicht so wohl gesonnen sind

Es ist möglich, Liebe als Grundgefühl zu haben. Du kannst es dir zur Aufgabe machen, das zu entwickeln. Der Yoga der Liebe is ein besonders schöner. Der Yoga der Liebe findet seine Wirkung sofort. Der Yoga der Liebe lässt dich Liebe immer stärker spüren - bis du in der Liebe mit dem Höchsten verschmilzt, die Gottverwirklichung erfährst.

Bhakti Yoga als Yoga der Gottesliebe

göttliche Verbindung: Radha und Krishna

Bhakti Yoga ist der Yoga der Gottesliebe. Bhakti heißt Hingabe, Bhakti heißt Liebe zu Gott. Im Bhakti Yoga wird die Liebe des Individuums zum Höchsten entfacht und immer stärker gemacht. Bhakti Yoga kenn viele Praktiken, Übungen, Sadhana, um Gottesliebe zu stärken. Dazu zählen z.B. das Anhören von spirituellen Geschichten (Shravana), das Singen spiritueller Lieder (Kirtan), das Erinnern an die Gegenwart Gottes (Smarana) mittels Gebet, beständiger Mantra Rezitation, Verneigungen (Vandana), Altardienst (Pada Sevana), Gottesdienste und Rituale (Archana), tätige Nächstenliebe (Dasya), freundschaftlich mit Gott sprechen und zu Gott beten (Sakhya), vollkommene Selbsthingabe an Gott (Atma Nivedana).

Ziel des Bhakti Yoga ist die vollkommene Liebe, die bedingungslose Liebe, in der das Individuum vollständig mit Gott verschmilzt. Mehr unter dem Stichwort Bhakti Yoga.

Karma Yoga als Yoga der Nächstenliebe

Karma Yoga ist der Yoga der Tat. Karma Yoga ist uneigennütziges Dienen, verhaftungsloses Handeln, tätige Nächstenliebe. Karma Yoga heißt Handeln um der Liebe willen. Karma Yoga heißt, Liebe zu allen Wesen zu kultivieren. Karma Yoga ist verhaftungslose Liebe, bedingungslose Liebe, erwartungslose Liebe.

Karma Yoga legt besonderen Wert darauf, mit Liebe zu handeln. Im Karma Yoga geht es darum, alle Menschen lieben zu lernen. Hier einige Tipps:

  • Erkenne, dass in jedem Menschen der göttliche Funke ist. Gott wirkt in jedem Menschen - so ist jeder Mensch liebenswert
  • Tief im inneren meint es jeder Mensch gut. Jeder Mensch handelt auch, um Liebe zu geben und um Liebe zu erhalten. Menschen handeln manchmal nicht sehr geschickt und verletzen viele. Aber wenn du genau hinschaust, spürst du, dass auch hinter Aggression das Bedürfnis nach Liebe ist
  • Jeder Mensch ist ein besonderes Geschöpf. Jeder Mensch für sich ist einzigartig - und daher in besonderem Maße liebenswert
  • Liebe zu Gott schließt auch Liebe zu den Menschen ein.

Es ist leicht, Liebe zu den Menschen zu spüren, die freundlich zu dir sind. Es ist die besondere Aufgabe eines spirituellen Aspiranten, Liebe zu allen Menschen zu entfalten, auch zu denen die weniger freundlich sind. Hier noch ein paar Tipps:

  • Wenn du "Guten Tag" sagst, meine es auch: Wünsche dem anderen einen guten Tag
  • Wenn du "Auf Wiedersehen" sagst, meine es auch: Wünsche dem anderen etwas Gutes, freue dich auf ein Wiedersehen
  • Verbinde dein Herz mit dem Herzen des anderen - spüre Herzensverbundenheit
  • Versetze dich in den anderen hinein. Versuche die Welt mit den Augen das anderen zu sehen
  • Interessiere dich für andere Menschen. Versuche sie zu verstehen. Interesse führt auch zu Liebe
  • Lerne interessiert zuzuhören
  • Vergib dem anderen, wenn er dich um Entschuldigung bittet. Sage auch: "Ich nehme deine Entschuldigung an".

Wichtig ist auch, dass du die Liebe der anderen annimmst:

  • Wenn dir jemand einen Gefallen tun will, nimm den Gefallen an
  • Wenn jemand sich dir öffnen will, öffne auch du dich für ihn
  • Habe keine Scheu, auch mal Schwäche zu zeigen und zuzugeben. Du wirst bewundert für deine Stärken. Du wirst geliebt für deine Schwächen
  • Wenn du einen Fehler gemacht hast, gibt es unumwunden und Ausreden zu und bitte um Entschuldigung.

Entwickle auch Liebe zu den Pflanzen, den Bäumen, zu den Tieren, zur Natur, zu den Wolken, zum Himmel. Spüre Liebe überall.

Tantra als Yoga der Liebe

Tantra hat viele Aspekte. Rotes Tantra ist das sexuelle Tantra. Rotes Tantra will die sexuelle Energie stärken und dann transformieren in spirituelle Energie. Letztlich geht es darum, Sexuelle Liebe in Spirituelle Liebe zu transformieren.

Neotantra

Es gibt auch Neotantra in der Tradition von Osho. Neotantra ist eine neuere Therapierichtung, um Zugang zu finden zu seinen Emotionen, zu seinen tieferen Gefühlen. Neotantra will die Liebesfähigkeit des Individuums stärken. Wenn das Individuum seine Liebesfähigkeit entfalten kann, auch die zwischenmenschliche Liebe stärker werden.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Liebe

28.06.2019 - 30.06.2019 - Frei werden für eine erfüllte Beziehung
Diese Tage stehen im Zeichen der Liebe. Wenn du dich – vielleicht sogar schon sehr lange – nach einer Liebesbeziehung sehnst, aber immer wieder an „die falschen Partner“ gerätst oder sich…
Jessica Samuel,
19.07.2019 - 21.07.2019 - Bereit für die Liebe
Ein Workshop für alle die sich nach einer erfüllten Partnerschaft sehnen, oder wieder mehr Lebendigkeit in ihre Beziehungen bringen wollen. Wenn Alleinsein schmerzt oder die Beziehung problematis…
Marc Gerson,