Willenlos

Aus Yogawiki

Willenlos - ein Adjektiv mit vielfältiger Bedeutung und Implikation. Willenlos ist jemand, der scheinbar keinen Willen hat. Das kann einerseits zu einem Opferverhalten führen, andererseits kann es dabei auch einfach um Demut gehen. So kann man willenlos sein Schicksal annehmen und akzeptieren. Im Yoga steht der Wille als Kraft hinter Buddhi, dem bewussten Entscheiden. Es ist gut, demütig sein Schicksal anzunehmen und gleichzeitig in der Lage zu sein für sich zu stehen und Entscheidungen zu treffen.

Demut ist oft wichtig, wenn du versuchst, mit jemandem umzugehen, der willenlos ist oder so erscheint.

Willenlos ist ein Adjektiv zu Willenlosigkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Willenlosigkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Willenlosigkeit.

Willenlos in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Willenlos ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme willenlos - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv willenlos sind zum Beispiel abdrängend, abtötend, erstickend, niederhaltend, rationalisierend, unterdrückend, vertreibend, wegrationalisierend, zurückdrängend, verbannend, zurückhaltend, vergessen, vermeidend, lustlos, unbewusst, widerstehend, rebellisch, erhebend, opponierend, empört, abwehrend, vermeidend, widerstehend, verhütend, verteidigend, defensiv. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. abwehrend, vermeidend, widerstehend, verhütend, verteidigend, defensiv.

Gegenteile von willenlos - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von willenlos sind zum Beispiel absichtlich, ideenreich, konzeptionell, planerisch, programmierend, voranschlagend, vorschlagend, bemühend, vorstellend, willentlich, zielorientiert, verlangend, anspruchsvoll.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu willenlos mit positiver Bedeutung sind z.B. absichtlich, ideenreich, konzeptionell, planerisch, programmierend, voranschlagend, vorschlagend, bemühend, vorstellend, willentlich, zielorientiert. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Willenlosigkeit sind Absicht, Anlage, Entwurf, Idee, Konzept, Konzeption, Planung, Programm, Projekt, Voranschlag, Vorschlag, Angebot, Plan, Vorhaben, Bemühen, Vorstellung, Entschluss, Bestreben, Trachten, Wollen, Wille, Ziel.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem verlangend, anspruchsvoll.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach willenlos kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Willenlosigkeit und willenlos

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu willenlos und Willenlosigkeit.

  • Positive Synonyme zu Willenlosigkeit sind zum Beispiel Abwehr, Vermeidung, Widerstand, Verhütung, Verteidugung, Defensive, Notwehr.
  • Positive Antonyme sind Absicht, Anlage, Entwurf, Idee, Konzept, Konzeption, Planung, Programm, Projekt, Voranschlag, Vorschlag, Angebot, Plan, Vorhaben, Bemühen, Vorstellung, Entschluss, Bestreben, Trachten, Wollen, Wille, Ziel.
  • Negative Antonyme sind Verlangen, Anspruch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

05.02.2023 - 08.02.2023 Stress lass nach! Yoga bei Depressionen, Stress und Burn-out
Weg zur Entspannung und inneren Gelassenheit, von Zeit zu Zeit einen "Termin nur mit sich selbst"? Stressbedingte Beeinträchtigungen sind häufig beobachtete Phänomene in unserer Zeit. In den westlich…
Vesna Veberic
17.02.2023 - 19.02.2023 Yoga bei posttraumatischen Belastungsstörungen
Menschen, die Gewalt erfahren haben, sei es z. B. in der Kindheit durch sexuellen Missbrauch oder körperliche Gewalt, in erwachsenen Beziehungen misshandelte Frauen und Vergewaltigungsopfer, Kriegser…
Anke Gempke
19.03.2023 - 19.03.2023 Umgang mit Ärger, Angst und Depression - Online Workshop
Uhrzeit: 10:00 – 13:00 Uhr
Du lernst den Ursprung dieser Gefühle kennen und bekommst dadurch Mut, diese Gefühle wirklich zu fühlen, anstatt sie zu bewerten und zu unterdrücken. Dies führt Dich z…
Shantyananda Newiger