Lustlos

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lustlos - Etymologie, Beschreibung, praktische Tipps. Lustlos zu sein bedeutet, dass man keine Lust hat. Das Adjektiv lustlos kommt vom Substantiv Lustlosigkeit, ohne Lust. Das Adjektiv lustlos wiederum kommt vom Substantiv Lust, Verlangen, Wohlgefalle, Freude, Genuss, sinnliche Begierde, auch Verlangen nach Sex. Im medizinischen Sinn wird der Ausdruck lustlos als Abwesenheit des Sexualtriebs verwendet. Es gibt auch die allgemeine Lustlosigkeit in einer Firma: Keiner mach seine Arbeit mit Freude. Lustlos zu sein kann manchmal ein Zeichen von mangelndem Prana, Lebensenergie, sein. Wer regelmäßig Yoga und Meditation übt, der wird schnell wieder neue Freude finden. Lustlos zu sein kann auch ein Zeichen dafür sein, dass man den Sinn des Tuns nicht versteht. Manchmal ist es hilfreich sich die Frage zu stellen: Was ist der Sinn des Lebens? Was ist der Sinn meines Tuns?

Lakshmi, die Göttin der Schönheit, kann dir Freude bringen, auch wenn du jemanden triffst, der lustlos ist oder so erscheint.

Lustlos ist ein Adjektiv zu Lustlosigkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Lustlosigkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Lustlosigkeit.

Lustlos in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Lustlos ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme lustlos - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv lustlos sind zum Beispiel melancholisch, aversiv, langweilig, unlustig, gleichmütig, besonnen. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. gleichmütig, besonnen.

Gegenteile von lustlos - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von lustlos sind zum Beispiel lustvoll, freudig, enthusiastisch, fanatisch.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu lustlos mit positiver Bedeutung sind z.B. lustvoll, freudig, enthusiastisch. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Lustlosigkeit sind Lust, Freude, Enthusiasmus.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem fanatisch.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach lustlos kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Lustlosigkeit und lustlos

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu lustlos und Lustlosigkeit.

  • Positive Synonyme zu Lustlosigkeit sind zum Beispiel Gleichmut, Besonnenheit.
  • Positive Antonyme sind Lust, Freude, Enthusiasmus.
  • Negative Antonyme sind Fanatismus
  • Ein Substantivus Agens ist Lustloser

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

08.03.2019 - 10.03.2019 - Vipassana Meditation und sanfte Yoga Flows
Einführung in die Methoden der Vipassana Meditation und Achtsamkeitspraxis, unterstützt von fließenden und sanften Yoga Asanas werden Inhalt dieser Tage sein. Du wirst Sitzmeditation, achtsame K…
Marco Büscher,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Mental Yin Yoga
Mental Yin Yoga ist eine Synthese aus Yin Yoga, mentalen Ausrichtungs-Prinzipien, Pranayama, Energielenkung, Achtsamkeit und Meditation. Du lernst die wichtigsten Yin Yoga Stellungen und wie du sie…
Julia Lang,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Yoga zum "Aufwachen"
Du hast Gelegenheit, bewusst in all deinen Handlungen zu werden, egal ob du Pranayama und Yoga praktizierst, spazieren gehst oder isst.Lerne dabei, immer mehr loszulassen und nähere dich langsam d…
Premajyoti Schumann,Shivadas Oelker,