Willensschwach

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willensschwach - was ist das? Willensschwach ist jemand, der nicht genügend Kraft hat, um zu erkennen, was er will. Ein solcher Mensch nimmt sich ganz viel vor und kann nichts umsetzen. Willensschwach sind Menschen, die sich nicht durchsetzen können. Im Yoga ist auch die Stärkung des Willens eine wichtige Tugend. Mit einem starken Willen kann man auch klarer Gott entgegenstreben.

Freundschaft kann verlorengehen, wenn jemand zu willensschwach ist oder so erscheint.

Willensschwach ist ein Adjektiv zu Willensschwäche. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Willensschwäche in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Willensschwäche.

Willensschwach in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Willensschwach ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme willensschwach - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv willensschwach sind zum Beispiel, schwach, entkräftigt, matt, schwunglos, willensschwach, energielos, abgespannt, ermattet, ermüdet, erschöpft, kraftlos, abwehrend, vermeidend, widerstehend, verhütend, verteidigend, defensiv. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. abwehrend, vermeidend, widerstehend, verhütend, verteidigend, defensiv.

Gegenteile von willensschwach - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von willensschwach sind zum Beispiel absichtlich, ideenreich, konzeptionell, planerisch, programmierend, vorschlagend, bemühend, vorstellend, willentlich, zielorientiert, verlangend, anspruchsvoll.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu willensschwach mit positiver Bedeutung sind z.B. absichtlich, ideenreich, konzeptionell, planerisch, programmierend, vorschlagend, bemühend, vorstellend, willentlich, zielorientiert. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Willensschwäche sind Absicht, Anlage, Entwurf, Idee, Konzept, Konzeption, Planung, Programm, Projekt, Voranschlag, Vorschlag, Angebot, Plan, Vorhaben, Bemühen, Vorstellung, Entschluss, Bestreben, Trachten, Wollen, Wille, Ziel.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem verlangend, anspruchsvoll.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach willensschwach kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Willensschwäche und willensschwach

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu willensschwach und Willensschwäche.

  • Positive Synonyme zu Willensschwäche sind zum Beispiel Abwehr, Vermeidung, Widerstand, Verhütung, Verteidugung, Defensive, Notwehr.
  • Positive Antonyme sind Absicht, Anlage, Entwurf, Idee, Konzept, Konzeption, Planung, Programm, Projekt, Voranschlag, Vorschlag, Angebot, Plan, Vorhaben, Bemühen, Vorstellung, Entschluss, Bestreben, Trachten, Wollen, Wille, Ziel.
  • Negative Antonyme sind Verlangen, Anspruch

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

03.12.2021 - 05.12.2021 - Anti Stress Yoga
Es wird dir nachvollziehbar erklärt, wie Stress ausgelöst wird und sich negativ auf den Körper, den Geist und deine Energie auswirkt. Die Yoga Praxis setzt an den Ursachen des Stresses an und ve…
17.12.2021 - 19.12.2021 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
17.12.2021 - 19.12.2021 - Praktische Schritte zum inneren Frieden - Live Online
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…