Wichtigtuerisch

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wichtigtuerisch - Etymologie, Beschreibung, praktische Tipps. Wenn man einen anderen Menschen als wichtigtuerisch bezeichnet, meint man damit in der Regel, dass er sich auf eine Art verhält, die einen vermuten lässt, dass er das, was er tut, für übertrieben wichtig hält. Man bezeichnet eher einen anderen als wichtigtuerisch als sich selbst. Wenn man sich wichtigtuerisch verhält, versucht man damit, sich mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen und Anerkennung zu bekommen.

Uneigennützige Liebe kann sogar jemanden transformieren, der wichtigtuerisch ist oder so erscheint.

Wichtigtuerisch ist ein Adjektiv zu Wichtigtuerei. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Wichtigtuerei in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Wichtigtuerei.

Wichtigtuerisch in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Wichtigtuerisch ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme wichtigtuerisch - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv wichtigtuerisch sind zum Beispiel angeberisch, besserwisserisch, rechthaberisch, sprüchemacherisch, alleswisserisch, angeberisch, eingebildet, sprücheklopferisch, dünkelhaft, großspurig, prahlerisch, protzig, übertreibend, aufgeblasen, aufschneiderisch, dicktuerisch, effekthascherisch, prahlerisch, protzig, großmäulig, anführerisch, selbstbewusst, außergewöhnlich, unvergesslich. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. anführerisch, selbstbewusst, außergewöhnlich, unvergesslich.

Gegenteile von wichtigtuerisch - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von wichtigtuerisch sind zum Beispiel gleichgültig, gelassen, gleichmütig, still, zurückhaltend, belanglos, minderwertig, nutzlos, gegenstandslos, überflüssig, uninteressant, zwecklos, schäbig, unnütz, gleichgültig, unwichtig, effektlos, untauglich.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu wichtigtuerisch mit positiver Bedeutung sind z.B. gleichgültig, gelassen, gleichmütig, still, zurückhaltend. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Wichtigtuerei sind Gleichgültigkeit, Gelassenheit, Gleichmut, Stille, Zurückhaltung.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem belanglos, minderwertig, nutzlos, gegenstandslos, überflüssig, uninteressant, zwecklos, schäbig, unnütz, gleichgültig, unwichtig, effektlos, untauglich.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach wichtigtuerisch kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Wichtigtuerei und wichtigtuerisch

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu wichtigtuerisch und Wichtigtuerei.

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

21.08.2020 - 26.08.2020 - Heilende Rituale Ausbildung
Wie baut man Rituale auf und führt sie durch? In einer tollen sommerlichen Atmosphäre erlernst du in Einzel- und Gruppenübungen naturverbundene Methoden, schamanisches Räuchern, das Einrichten…
Galit Zairi,
28.08.2020 - 30.08.2020 - Hilfen auf dem spirituellen Weg für den erfahrenen Aspiranten
Der Weg zur Selbstverwirklichung steckt voller Überraschungen, Prüfungen, Versuchungen und Aufgaben. Lerne von einem erfahrenen Yogalehrer, wie du auf dem Weg gut voranschreiten, in Krisen neue I…
Narendra Hübner,
04.09.2020 - 06.09.2020 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Swami Divyananda,