Vordrängung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vordrängung - Wortdefinition und praktische Tipps. Vordrängung bedeutet, dass man sich vordrängt, also weiter nach vorne geht, als es angemessen ist. Es gibt in der Rechtswissenschaft, insbesondere in der Geschichte der Rechtskunde, den Begriff der Vordrängung. Hier bedeutet Vordrängung, dass eine bestimmte Rechtsstruktur in den Vordergrund gedrängt wird.

Freundschaft kann verlorengehen bei einem Übermaß an Vordrängung

Öfter verwendet wird der Begriff Vordrängung in der Medizin bzw. in der Chirurgie: Nach einem Nabelbruch gibt es die Gefahr der Vordrängung eines bestimmten Organs. Auch beim operierten Auge gibt es die Gefahr der Vordrängung. Im Zwischenmenschlichen gilt es als höflich, sich nicht vorzudrängen sondern zu warten, bis man dran ist. In manchen Situationen kann es aber angemessen, etwas zu drängen, insbesondere wenn das dazu beitragen kann, mehr Gutes zu bewirken.

Umgang mit Vordrängung anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Manche Menschen drängen sich nach vorne. Wie gehst du damit um? Man kann sagen, es gibt sattwiges, rajassiges und tamassiges vordrängen. Im Yoga teilen wir ja alles ein in Sattwa, Reinheit, Raja, Egoismus, Tamas, was unethisch, zerstörerisch und leidbehaftest Verhalten ist. So kann man sich vordrängen auf sattwige, tamassige oder rajassige Art und Weise.

Sattvige Vordrängung wäre, man drängt sich in den Vordergrund, weil man ein wichtiges Anliegen hat und weil es sehr wichtig ist für die Gemeinschaft. Man will nicht warten, bis man dran ist, weil sonst schlechte Entscheidungen gefällt werden würden. Manchmal muss man sich nach vorne drängeln, um einem wichtigen Anliegen Nachdruck zu verleihen.

Es gibt das rajassigen Vordrängen, wenn man sich ins Rampenlicht stellen will, wenn man für sich selbst etwas haben will. Wenn man zum Beispiel am Buffet mehr vom Nachtisch haben will oder allgemein, wenn man etwas für sich selbst haben will.

Es gibt aber auch tamassiges Vordrängen, was dazu führt, dass etwas Schlimmes passiert. Es gibt Menschen die drängeln sich vor und gefährden dadurch den Zusammenhalt der ganzen Gruppe. Denn wenn manche Menschen sich vordrängen, rücksichtslos vorgehen und für sich selbst sehr viele Vorteile herausziehen, dann kann dies das Gerechtigkeitsgefühl der ganzen Gruppe durcheinanderbringen und das führt dann zu Problemen. Noch schlimmer ist natürlich, wenn jemand, der verbrecherisch ist, sich vordrängt und dann die ganze Initiative, die ganze Gemeinschaft den ganzen Verein in Probleme führt. So hängt es davon ab aus welchen Gründen sich jemand vor drängelt und wie du damit umgehen kannst.

Vordrängung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Vordrängung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Vordrängung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Vordrängung sind zum Beispiel Abdrängen, Abtötung, Erstickung, Niederhaltung, Rationalisierung, Unterdrückung, Vertreibung, Wegrationalisierung, Zurückdrängung, Verbannung, Zurückhaltung, Vergessenheit, Vermeidung, Unlust, in das Unbewusste verlagern, Abwehr, Vermeidung, Widerstand, Verhütung, Verteidigung, Defensive, Notwehr .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Vordrängung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Vordrängung sind zum Beispiel Annahme, Empfang, Aneignung, Erhaltung, Entgegennahme, Aufnahme,, An sich reißen, Einziehen, Verlangen, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Vordrängung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Vordrängung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Vordrängung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Vordrängung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Vordrängung sind zum Beispiel das Adjektiv verdrängt, das Verb verdrängen, sowie das Substantiv Verdränger.

Wer Vordrängung hat, der ist verdrängt beziehungsweise ein Verdränger.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

21.06.2019 - 23.06.2019 - Gelassenheit - die Quelle der Kraft
Tage, um Innenschau zu betreiben. Mit vielen Achtsamkeitsübungen und Meditationen kannst du in den stillen Raum des Beobachters und der Gelassenheit eintauchen. Wir befassen uns mit den Raja Yoga…
Janaki Marion Hofmann,
28.06.2019 - 30.06.2019 - Manifestiere deine Wünsche - Verändere dein Leben
Der Geist kann Berge versetzen. Das ist nicht nur ein Sprichwort, sondern Realität. Jeder hat Manifestationskräfte und kann diese nutzen, um seine Wünsche zu ermöglichen. Es braucht allerdings…
Doreen Devapriya Eschler,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation