Vertrauen Zitate Sprüche Weisheiten

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vertrauen - Zitate, Sprüche, Weisheiten: Hier findest du Zitate, Sprüche und Weisheiten zum Thema Vertrauen. Diese Vertrauenszitate behandeln Fragen wie: Was bedeutet Vertrauen? wie kann man mit Urvertrauen eine feste Grundlage schaffen? Wie kann Vertrauen missbraucht werden? Wie findet man neues Vertrauen? Diese Weisheiten und Sprüche zum Thema Vertrauen kannst du verwenden für Vorträge, Glückwunschkarten, gute Wünsche, Internetseiten und vieles mehr.

Großartigkeit des Vertrauens - Zitaten, Sprüche, Weisheiten

Warum ist es gut, Vertrauen zu haben? Zitate zum Nutzen, zur Wirkung, zur Großartigkeit von Vertrauen.

  • Das Vertrauen ist etwas so Schönes, daß selbst der ärgste Betrüger sich eines gewissen Respektes nicht erwehren kann vor dem, der es ihm schenkt. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
  • Vertrauen hilft vielen herauf wie auch hinab. Dänisches Sprichwort
  • Mangelndes Vertrauen ist nichts als das Ergebnis von Schwierigkeiten. Schwierigkeiten haben ihren Ursprung in mangelndem Vertrauen. Lucius Seneca
  • Vertrauen ist die Mutter der Sorglosigkeit. Baltasar Gracián y Morales
  • Das Vertrauen gibt dem Gespräch mehr Stoff als Geist. François VI. Duc de La Rochefoucauld
  • Vertrauen schenken ist eine unerschöpfliche Kapitalanlage. Unbekannt
  • Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder. Peter Rosegger
  • Wo Vertrauen ist, da stellt sich der Sieg ein. Seami Motokiyo
  • Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt. Adolf von Harnack bzw. Paul Claudel
  • Vertrauen heißt, seine Ängste nicht mehr zu fürchten. Ernst Ferstl
  • Vertrauen ist eine Oase im Herzen, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird. Khalil Gibran
  • Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt. Franz Kafka
  • Nur zwischen Glaube und Vertrauen ist Friede. Friedrich Schiller
  • Vertrauen schafft Raum für menschliche Nähe. Ernst Ferstl

Spirituelles und Religiöses Vertrauen - Zitate und Weisheiten

Spiritualität gründet auf Vertrauen in eine Höhere Wirklichkeit. Zitate zum Thema Vertrauen aus spiritueller und religiöser Überzeugung.

  • Im Denken ohne Halt, der Lehre nicht beflissen, wer im Vertrauen schwankt, kommt nie zu weisem Wissen. Dhammapada, Buddhistischer Pfad der Lehre
  • Wer nicht genügend vertraut, wird kein Vertrauen finden. Laotse
  • Wer sich selbst nicht vertraut, der vertraut Gott nicht; denn Gott hat ihm das gegeben, in das er vertrauen soll. Paracelsus Theophrastus Bombast von Hohenheim
  • Der Friede muss sich auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens entwickeln. Dalai Lama
  • Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder. Epikur von Samos
  • Die Liebe, die mich durchfließt, ist wunschlos und unendlich. Ich liebe, und ich vertraue in mein Schicksal. Amelie Meredith
  • Gott, der jedem Blatt seinen Platz gegeben hat, wird mir auch den Meinen zeigen. Bernard le Bovier de Fontenelle
  • Betrachte die Welt als dein Selbst, habe Vertrauen zum Sosein der Dinge, liebe die Welt als dein Selbst; dann kannst du dich um alle Dinge kümmern. Laotse
  • Die Meister beobachten die Welt, vertrauen aber ihrer inneren Sehkraft. Sie lassen die Dinge kommen und gehen. Ihr Herz ist offen wie der Himmel. Laotse
  • Wir können Gott mit dem Verstande suchen, aber finden können wir ihn nur mit dem Herzen. Josef von Eötvös
  • Bet und vertrau! Je größer die Not, je näher die Rettung. Johann Heinrich Voß
  • Damit dein Vertrauen auf dem Herrn steht, belehre ich dich heute, gerade dich. Sprüche 22,19
  • Betrachte die Welt als dein Selbst, habe Vertrauen zum Sosein der Dinge, liebe die Welt als dein Selbst; dann kannst du dich um alle Dinge kümmern. Laotse

Gottvertrauen - Zitate zum Thema Vertrauen in Gott

Glaube an Gott und binde dein Kamel an. So lautet ein arabisches Sprichwort. So gibt es viele Zitate zum Thema Gottvertrauen. Vertraue Gott, so heißt ein bekanntes Buch im Yoga Vidya Verlag.

  • Der Glaube besteht aus Vertrauen in Gott und aus der Hingabe seiner selbst. André Gide
  • Der Herr zieht ins Vertrauen, die Ihn fürchten, und sein Bund dient dazu, sie zu unterweisen. Psalm 25,14
  • In der Furcht des Herrn liegt ein starkes Vertrauen, auch seine Kinder haben eine Zuflucht. Sprüche 14,26
  • Ich lasse meinen Gott nicht und bleibe getrost! Mögen die Winde wehen wie sie wollen; einmal treiben sie mein Schiff doch in den Hafen der Heimat und des Friedens. Gorch Fock
  • Herr, in deinem Arm bin ich sicher. Wenn du mich hältst, habe ich nichts zu fürchten. Ich weiß nichts von der Zukunft, aber ich vertraue auf dich. Franz von Assisi
  • Glücklich, wer auf Gott gebaut! Karl Theodor Körner
  • Tue dein Bestes und vertraue auf Gott. Gott wollte niemals, dass Vertrauen in ihn gleichbedeutend mit Trägkeit sein sollte. Charles Haddon Spurgeon
  • Wirf dein Anliegen auf den Herrn. Der hat einen breiten Hals und kanns wohl tragen. Martin Luther
  • Gott vertrauen wir – alle anderen zahlen in bar. Amerikanisches Sprichwort
  • In deinen Händen sind meine Zeiten, mein ganzes Leben, alle Tage Stunden und Augenblicke. Martin Luther
  • Und wenn dir oft auch bangt und graut, als sei die Höll' auf Erden, nur unverzagt auf Gott vertraut! Es muss doch Frühling werden. Emanuel Geibel
  • Also Mut und Gottvertraun, denn im Grunde steht doch alles in Gottes Hand. Wilhelm Busch
  • Der Glaube an Gott ist wie das Wagnis des Schwimmens: Man muss sich dem Element anvertrauen und sehn, ob es trägt. Hans Küng
  • Ja, Gott ist meine Rettung, ihm will ich vertrauen und niemals verzagen. Bibel, Jesaja 12,2
  • Das Herz voll Gottvertrauen, die Hand bereit zum Schaffen, das sind zum Lebenskampf die besten Waffen. Unbekannte Herkunft
  • Wer auf Gott vertraut, hat nicht auf Sand gebaut. Deutsches Sprichwort

Quelle, Fundament und Begründung von Vertrauen - Zitate

Worauf gründet sich Vertrauen? Wie kann man Vertrauen wiedergewinnen? Hier einige Zitate zum Thema Quellen von Vertrauen.

  • Güte in den Worten erzeugt Vertrauen. Güte beim Denken erzeugt Tiefe. Güte beim Verschenken erzeugt Liebe. Laotse
  • Glaubwürdigkeit ist sinnvollerweise als ein Teilphänomen von Vertrauen rekonstruierbar und kann als eine Eigenschaft bestimmt werden, die Menschen, Institutionen oder deren kommunikativen Produkten (mündliche oder schriftliche Texte, audiovisuelle Darstellungen) von jemandem (Rezipienten) in Bezug auf etwas (Ereignisse, Sachverhalte etc.) zugeschrieben wird.“ (Bentele & Seidenglanz 2008)
  • Vertrauen entwickelt sich mit der Zeit zwischen zwei Menschen, die sich gegenseitig Vertrauensbeweise liefern
  • Vertrauen ist ein lebensnotwendiger Mechanismus. Martin Schweer
  • Ehrlichkeit ist die beste Basis für Vertrauen.

Urvertrauen

Kinder haben ein ursprüngliches Vertrauen in die Eltern, die Welt. Wird dieses Vertrauen nicht enttäuscht, entwickelt sich Urvertrauen. Hierzu ein paar Zitate:

  • Alles wird gut, posaunt das Positive Denken. Alles ist gut, flüstert das Urvertrauen. Andreas Tenzer
  • Wer Urvertrauen hat, braucht keine Hoffnung. Wer Hoffnung braucht, hat kein Urvertrauen. Andreas Tenzer

Zitate zu Vertrauen in andere

Vertraue in andere, in die Güte der anderen. Dazu gibt es hier einige Zitate und Sprüche:

  • Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat. Matthias Claudius
  • Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft Marie von Ebner-Eschenbach
  • Ich vertraue dir - auch deshalb, weil du mich vor mir selbst beschützt Hans-Christoph Neuert
  • Nichts Größeres kann ein Mensch schenken, als sein ganzes Vertrauen. Keine Gabe erhöht so sehr den Geber und Empfänger. Henry David Thoreau
  • Volles Vertrauen zu einem geliebten Menschen zu haben, ist wie das Urvertrauen eines Kindes zu seiner Mutter; es weiß instinktiv, daß es immer geliebt wird, auch wenn es Fehler macht. Unbekannte Herkunft
  • Gegenseitiges Vertrauen ist wichtiger als gegenseitiges Verstehen. Wo das Verstehen nicht zum Ziele führt, möge das Vertrauen seinen Platz einnehmen. William McDougall


Vertrauen in die Zukunft Weisheiten

Hier einige Sprüche zu Vertrauen in die Zukunft:

  • Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, dass es nicht erkaltet. Peter Bamm
  • Alles was du in deinem Leben erreichst oder nicht erreichst, ist das direkte Resultat, deiner Gedanken! James Allen
  • Spaß, Freude, Liebe, Erfahrung, Bewegung und Entwicklung, das ist Leben, für das sind wir geboren! Ralph Schwarz
  • Alles wahrhaft Große vollzieht sich durch langsames, unmerkliches Wachsen. Seneca
  • Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung. Franz von Sales
  • Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen, wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen. Henry David Thoreau
  • Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. Albert Einstein

Sprüche Liebe und Vertrauen

Liebe braucht Vertrauen. Aus Vertrauen kommt Liebe. Hier einige Sprüche zu Vertrauen und Liebe:

  • Der beste Beweis der Liebe ist Vertrauen. Joyce Brothers
  • Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten. Unbekannt
  • Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. Julie Andrews
  • Wenn man Liebe nicht bedingungslos geben und nehmen kann, ist es keine Liebe, sondern ein Handel, in dem ständig Plus und Minus gegeneinander abgewogen werden. Emma Goldman
  • Wenn du zwei Menschen zur gleichen Zeit liebst, dann wähle den zweiten Menschen. Denn wenn du den ersten wirklich lieben würdest, hättest du dich nie in den zweiten verliebt. Johnny Depp
  • Vertrauen und Achtung, das sind die beiden unzertrennlichen Grundpfeiler der Liebe, ohne welche sie nicht bestehen kann, denn ohne Achtung hat die Liebe keinen Wert und ohne Vertrauen keine Freude. Heinrich von Kleist
  • Wachsendes Vertrauen zueinander ist ein guter Boden für ein fruchtbringendes Miteinander. Ernst Ferstl
  • Der wichtigste Baustoff für das Haus der Liebe ist das Vertrauen. Ernst Ferstl
  • Vertrauen und Achtung, das sind die beiden unzertrennlichen Grundpfeiler der Liebe, ohne welche sie nicht bestehen kann; denn ohne Achtung hat Liebe keinen Wert und ohne Vertrauen keine Freude. Heinrich von Kleist

Zitate zu Vertrauen in der Kindererziehung

Das Urvertrauen wächst in der Kindheit. Gute Kindererziehung beginnt mit Vertrauen und bewirkt Vertrauen. Hier einige Zitate Vertrauen in der Kindererziehung:

  • Das Vertrauen erhebt die Seele. Jean-Jacques Rousseau
  • Kindliches Vertrauen muss gepflegt werden
  • Vertrauen macht Kinder stark
  • Wehe dem, der ein Kind in Furcht erzieht, und wenn es die Furcht Gottes wäre! Walther Rathenau
  • Kinder brauchen zuverlässige Eltern, die authentisch sind. Christa Schyboll
  • Kinder brauchen Eltern, die Grenzen nicht nur setzen, sondern auch einhalten. Christa Schyboll
  • Viele Eltern sind entrüstet und verwundert, wenn sie sehen, daß die Kinder so werden, wie sie sie erzogen haben. Wilhelm Schlichting
  • Was die Kinder wesentlich brauchen, ist nicht Religion, sondern eine reine Atmosphäre, um darin aufzuwachen und nichts Böses und Unwürdiges vor Augen zu haben. Carl Hilty
  • Wer Kindern was verspricht, der halte es wie einen Eid. Peter Rosegger
  • Erziehung besteht aus zwei Dingen: Beispiel und Liebe. Friedrich Fröbel
  • Ordnung ist die Basis der Erziehung. Joseph Joubert
  • Eltern begabter Kinder glauben unerschütterlich an Vererbung. Joachim Fuchsberger
  • Freiheit ist, wenn jeder tun und lassen kann, was er will, ohne die Freiheit des anderen zu beschränken. A.S. Neill
  • In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst. Aurelius Augustinus
  • Das Vertrauen, das Kinder von ihren Eltern so sehr benötigen, ist die Zuversicht, dass die Kinder ihr Bestes geben, um zu dem Menschen zu werden, der sie gern sein möchten. Jesper Juul
  • Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten. Jean Paul
  • Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. Indianische Weisheit
  • Kinder brauchen Liebe – besonders, wenn sie sie nicht verdienen. Henry David Thoreau

Wem kann man vertrauen?

Leider missbrauchen Menschen manchmal das in sie gesetzte Vertrauen. Hier einige Zitate Vertrauen - wem?

Hier Zitate zum Thema: Wem kann man vertrauen?

  • Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen. Marlene Dietrich
  • Es ist besser, sich mit zuverlässigen Feinden zu umgeben, als mit unzuverlässigen Freunden John Steinbeck
  • Den guten Steuermann lernt man erst im Sturm kennen, den guten Soldaten erst in der Schlacht. Lucius Seneca
  • Wer des Vertrauens sicher ist, legt auf Vertraulichkeit wenig Wert. Friedrich Wilhelm Nietzsche
  • Fide, sed cui, vide! Trau, schau, wem. Römisches Sprichwort
  • Man muß keinem Menschen trauen, der bei seinen Versicherungen die Hand auf das Herz legt. Georg Christoph Lichtenberg
  • Vertrauen stellt sich bei Fragen großer Bedeutung nur langsam ein. Ovid

Vertrauen und Vorsicht Zitate und Weisheiten

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Vertrauen die Mutter des Porzellans. Hier Sprüche zu Vertrauen und Vorsicht:

  • Sei höflich zu allen, aber freundschaftlich mit wenigen; und diese wenigen sollen sich bewähren, ehe du ihnen Vertrauen schenkst. George Washington
  • Wer andern gar zu wenig traut, hat Angst an allen Ecken; wer gar zu viel auf andre baut, erwacht mit Schrecken. Wilhelm Busch
  • Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos. Jean Paul Getty
  • Es ist gleich falsch, Allen oder Keinem zu trauen. Lucius Annaeus Seneca
  • Zu wenig und zu viel Vertrauen sind Nachbarskinder. Wilhelm Busch
  • Komme den Leuten mit Vertrauen entgegen, aber ganz vertraue dich keinem. Peter Rosegger
  • Mit vielen teile deine Freude, mit wenigen dein Leiden, mit einem nur dein Herz Deutsches Sprichwort
  • Es gibt eine alte Erfahrung: Wer zu freigiebig ist im Vertrauen, ist auch zu freigiebig im Mißtrauen. Berthold Auerbach
  • Vertrauen ist eine zarte Pflanze. Ist es zerstört, kommt es sobald nicht wieder. Otto von Bismarck
  • Vorsicht im Vertrauen ist allerdings notwendig; aber noch notwendiger Vorsicht im Mißtrauen. Josef Baron von Eötvös
  • Halte es mit jedermann freundlich, vertraue aber unter Tausenden kaum einem. Jesus Sirach
  • Vor dem, welchem ich vertraue, hüte mich Gott. Vor dem, welchem ich nicht vertraue, werde ich mich selbst hüten. Deutsches Sprichwort
  • Vertrauen ist keine Schnittblume, die nachwächst. Volksweisheit
  • Ein weiser Mann vertraut einem Menschen nicht nur aufgrund seiner Worte. Genausowenig verwirft er Worte nur aufgrund des Menschen, der sie gesprochen hat. Konfuzius
  • Vertraue niemals einem Menschen, der schlecht über sein eigenes Land redet. Rudyard Kipling

Besser nicht vertrauen Sprüche, Zitate und Weisheiten

Der Volksmund weiß: Manchmal ist Misstrauen notwendig. Wann sollte man nicht vertrauen? Hier Zitate zu Misstrauen und Vorsicht statt Vertrauen:

  • Einem Menschen, den Kinder und Tiere nicht leiden können, ist nicht zu trauen Carl Hilty
  • Was dein Feind nicht wissen soll, das sage deinem Freunde nicht. Arthur Schopenhauer
  • Die beste Informationsquelle sind Leute, die versprochen haben, nichts weiterzuerzählen. Marcel Mart
  • Man wird in der Regel keinen Freund dadurch verlieren, dass man ihm ein Darlehen abschlägt, aber sehr leicht dadurch, dass man es ihm gibt. Arthur Schopenhauer
  • Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe - vermutlich von Joseph Göbbels, fälschlicherweise meist Winston Churchill zugeschrieben
  • Die Gutmütigkeit gemeiner Menschen gleicht dem Irrlicht. Vertraue nur seinem gleißenden Scheine, es führt dich gewiss in den Sumpf. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Wer damit anfängt, daß er allen traut, wird damit enden, daß er jeden für einen Schurken hält. Friedrich Hebbel
  • Neuen Freunden und altem Faß ist nicht wohl zu trauen. Deutsches Sprichwort
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser Wladimir Iljitsch Lenin
  • Traue niemandem in Angelegenheiten, die seine Leidenschaften sind. Philip Dormer Stanhope Lord Chesterfield
  • Traue nie einem lauen Wind im März oder einem versöhnten Feind. Französisches Sprichwort
  • Vertraue nur deinem Hintern, denn der ist immer hinter dir. Unbekannt
  • Wer sich auf andere verlässt, der ist verlassen. Deutsches Sprichwort

Zitate zu Vertrauen in der Wirtschaft

Auch in der Wirtschaft ist Vertrauen wichtig. Die besten Geschäftsbeziehungen gründen auf Vertrauen. Hier einige Zitate zu Vertrauen im Wirtschaftsleben - mit einigen Zitaten aus wissenschaftlichen Studien:

  • Vertrauen ist für alle Unternehmungen das große Betriebskapital, ohne welches kein nützliches Werk auskommen kann. Es schafft auf allen Gebieten die Bedingungen gedeihlichen Geschehens. Albert Schweitzer
  • Wer seinem Chef aus guten Gründen misstraut, obschon sein Karrieresprung jetzt Vertrauen von ihm verlangt, zeigt somit Vertrauen ins Misstrauen und damit auch ein Talent für Vorstandsbefähigung. Christa Schyboll
  • Für Vertrauensverlust gibt es keine Rückstellung. Carsten Rath
  • Nach 20 Sekunden wissen Sie, wem Sie vertrauen können. Studie der Universität von Kalifornien
  • Intelligente Menschen vertrauen anderen eher. Studie der Oxford University
  • Wer vertraut, verdient 20 Prozent mehr. Jeffrey Butler, Paola Giuliano und Luigi Guiso in einer Studie
  • Vertrauen zu können, hilft unserem seelischen Wohlbefinden. Robert Rosenthal und Lenore Jacobson in einer Studie zum "Pygmalion Effekt", später auch Rosenthal-Effekt genannt
  • Vertrauen vollbringt ein kleines kognitives Wunder – es minimiert Komplexität. Henry Mintzberg

Zitate zum Thema: Umgang mit Vertrauen in dich

Glücklicherweise vertrauen andere dir. Missbrauche das nicht!

  • Vertrauen wird dadurch erschöpft, dass es in Anspruch genommen wird. Bertolt Brecht
  • Was andere uns zutrauen, ist meist bezeichnender für sie als für uns. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Vertrauensselig — ein schönes Wort. Vertrauen macht selig den, der es hat, und den, der es einflößt. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Vertrauen zu genießen ist ein größeres Kompliment, als geliebt zu werden. George MacDonald


Sprüche und Zitaten zu Vertrauen in sich selbst

Hier einige Sprüche und Zitate zum Thema Selbstvertrauen, Vertrauen in sich selbst:

  • Vertraue nur dir selbst, wenn andere an dir zweifeln, aber nimm ihnen ihre Zweifel nicht übel Joseph Rudyard Kipling
  • Man kann meist viel mehr tun, als man sich gemeinhin zutraut Aenne Burda
  • Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! Hermann Hesse
  • Wenn die Wesenheit anderen vertrauen will, so muss das Vertrauen zunächst in ihr selbst sein. Edgar Cayce
  • Nimm Dein Schicksal ganz als Deines. Hinter Sorge, Gram und Grauen wirst Du dann ein ungemeines Glück entdecken: Selbstvertrauen. Richard Dehmel
  • Sobald Du Dir vertraust, sobald weißt Du zu leben. Johann Wolfgang von Goethe
  • Wenn einer sich voller Selbstvertrauen aufmacht, seine Träume zu verwirklichen, wird er damit größeren Erfolg haben, als gemeinhin angenommen. Henry David Thoreau
  • Wenn du so weit gegangen bist, dass du glaubst, keinen Schritt weitergehen zu können, dann bist du halb so weit gegangen, wie du kannst. Volksweisheit
  • Jedem persönlichen Sieg geht der Glaube an die eigenen Fähigkeiten voraus. Sprichwort
  • Man kann viel, wenn man sich nur recht viel zutraut. Friedrich von Humboldt
  • Ein jeder zählt nur sicher auf sich selbst. Friedrich Schiller
  • Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
  • Selbstvertrauen ist das erste Geheimnis des Erfolges. Ralph Waldo Emerson
  • Selbstvertrauen ist die Quelle des Vertrauens zu anderen. François Rochefoucauld
  • Wer sich selbst alles zutraut, wird andere übertreffen. Chinesisches Sprichwort
  • Wer nicht an sich selbst glaubt, kann auch niemals an Gott glauben. Swami Vivekananda
  • Selbstvertrauen ist die erste Voraussetzung für große Vorhaben. Samuel Johnson
  • Selbstvertrauen ist gut, Selbstkontrolle besser. Manfred Hinrich

Vertrauen und Pflicht - Zitate

Wer seine Pflicht erfüllt, dem wird vertraut. Hier Zitate zu Vertrauen und Pflicht:

  • Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. Marcus Tullius Cicero
  • Pflicht: wo man liebt, was man sich selbst befiehlt. Johann Wolfgang von Goethe
  • Die Liebe kann wohl viel, allein die Pflicht noch mehr. Johann Wolfgang von Goethe
  • Tue deine Pflicht so lange, bis sie deine Freude wird. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Versäume keine Pflicht und übernimm nicht eine neue, bis du allen alten genug getan hast. Leopold Schefer
  • Unsere Pflichten, das sind die Rechte anderer auf uns. Friedrich Wilhelm Nietzsche
  • Man muss sich zwingen, jeden Tag etwas zu tun, was man ungern macht. Das ist die goldene Regel, die es dir ermöglicht, deine Pflicht mühelos zu erfüllen. Mark Twain

Zitate Vertrauen in das Gute im Menschen

Tief im Inneren ist jeder Mensch gut - so sagt es Yoga Vedanta. Alles Verhalten ist evolutionsbiologisch und biografisch erklärbar - so sagt es die moderne Biologie und Psychologie. Hier Zitate und Sprüche zum Thema das Gute im Menschen:

  • Ich vertraue der privaten Initiative und glaube, dass sie die stärkste Kraft ist, um aus den jeweiligen Gegebenheiten den höchsten Effekt herauszuholen. Ludwig Erhard
  • Jede Naivität läuft Gefahr lächerlich zu werden, verdient es aber nicht; denn in jeder Naivität liegt unbedachtes Vertrauen und ein Beweis von Unschuld. Joseph Joubert
  • Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht. Konrad Adenauer
  • Man muss alle Menschen ein ganz klein wenig besser behandeln, als sie es verdienen; so entwaffnet man sie am leichtesten. Dorothea Schlegel
  • Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen. Alfred Polgar
  • Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren. Albert Schweitzer
  • Alles, was ich weiß, ist, dass man das Leben nicht verstehen kann ohne viel Güte, dass man es nicht leben kann ohne viel Güte. Oscar Wilde
  • Der Mensch ist gut, nur die Nerven sind schlecht. Mose Ya'aqob Ben-Gavriêl

Vertrauen statt Misstrauen Zitate

Vetrauen und Misstrauen ergänzen sich. Meist ist es aber angemessen, anderen einen Vertrauensvorschuss zu geben. Hier ein paar Zitate zu Vertrauen statt Misstrauen:

  • Vertrauen ist das Gefühl, einem Menschen sogar dann glauben zu können, wenn man weiß, dass man an seiner Stelle lügen würde. Henry Louis Mencken
  • Jedes Vertrauen ist gefährlich, das nicht vollständig ist. Jean de La Bruyère
  • Wir müssen uns hüten, denen, die wir lieben, Mangel an Vertrauen vorzuwerfen, wenn sie uns nicht jederzeit in alle Ecken ihres Herzens einblicken lassen. Albert Schweitzer
  • Wer die Dummköpfe gegen sich hat verdient Vertrauen. Jean-Paul Sartre
  • Misstrauen ist ein Zeichen von Schwäche. Mahatma Gandhi

Gründe für Misstrauen Zitate

Wenn Vertrauen so wichtig ist, warum sind Menschen so misstrauisch?

  • Die Strafe des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er selbst niemandem mehr glauben kann. George Bernard Shaw
  • Misstrauen ist ein Zeichen von Schwäche. Mahatma Gandhi
  • Aus Vertraulichkeit entsteht die zarteste Freundschaft und der stärkste Hass. Antoine de Rivarol
  • Der Gewinn an Erkenntnis über Menschen wird häufig teuer bezahlt mit dem Verlust an Vertrauen zu Menschen. Christa Schyboll
  • Autorität wie Vertrauen werden durch nichts mehr erschüttert als durch das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden. Theodor Storm

Freundschaft und Vertrauen Zitate

Freundschaft ohne Vertrauen gibt es nicht. Vertrauen kann zu Freundschaft führen. Hier einige Freundschaft und Vertrauen Zitate:

  • Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und der dich trotzdem liebt. Elbert Hubbard
  • Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache. Marcus Tullius Cicero
  • Freundschaft: so etwas wie Liebe mit Verstand. Sabine Sauer
  • Freundschaft und Liebe bedürfen des Vertrauens, des tiefsten und eigentlichsten, aber bei großartigen Seelen nie der Vertraulichkeit. Wilhelm von Humboldt
  • Es kann keine Freundschaft ohne Vertrauen und kein Vertrauen ohne Integrität geben. Samuel Johnson
  • Noch muß ich dir sagen, daß mein Vertrauen zu dir ohne Grenzen ist. Susette Gontard
  • Gewiss ist es, dass eine einzige Stunde vertraulicher Mitteilung zwei fast fremde Menschen einander näher bringt als ganze Jahre gewöhnlichen Beisammenlebens. Friedrich von Bodenstedt
  • Vertrauen ist ein Gefährte der Freundschaft. Ignaz Felner

Treue, Vertrauen und Verbindlichkeit Sprüche

Treue und Vertrauen gehören zusammen. Aus Treue kommt Vertrauen. Aus Untreue entsteht Vertrauensbruch. Hier einige Zitate zum Thema Treue, Vertrauen und Verbindlichkeit:

  • Verbindlichkeit ist der menschliche Anspruch an die Verlässlichkeit. Elfriede Hablé
  • Treue kann man nicht verlangen. Treue ist ein Geschenk. Lilli Palmer
  • Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Treue üben ist Tugend, Treue erfahren ist Glück. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Erst in einer Zeit der Unruhe kann man Treue erkennen. Konfuzius
  • Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben. Neues Testament. Die Offenbarung des Johannes (#Offb 2,10)
  • Wo Ehre ist, ist Treue immer heilig. Publilius Syrus

Schicksalsvertrauen - Zitate zum Thema Vertrauen in das Schicksal

  • Es ist die höhere Macht, die über uns wacht. Uns steuert und lenkt, vertraust du ihr? Dann ist es ein Geschenk! Petra Bauer
  • Wenn du das Schicksal auf dich zukommen siehst, umarme es. Petra Bauer
  • Vertrau nur dem Schicksal, dieses läßt dich immer pünktlich sterben. Sprichwort
  • Ein Schicksal kommt selten alleine. Petra Bauer
  • Nenn es Schicksal wenn dich der Zufall trifft, aber dein Schicksal niemals Zufall. Daniela Bakker
  • Nichts passiert ohne Grund. Sprichwort
  • Bevor du aufgibst, möchte ich dir etwas sagen: Vertraue dem Schicksal! Unbekannte Herkunft

Siehe auch