Zitate Hochmut

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate Hochmut von Dichtern, Philosophen und aus verschiedenen Religionen. Das Thema Hochmut hat gerade im Abendland viele Schriftsteller, Dichter und Denker beschäftigt. So gibt es viele Werke, die Hochmut zum Thema haben. Daher gibt es viele Zitate rund um Hochmut. Das bekannteste Zitat zum Thema Hochmut ist: Hochmut kommt vor dem Fall aus dem Buch der Sprüche Salomos (16,18). Aber schon die alten Griechen haben sich mit dem Thema Hochmut auseinandergesetzt. Im christlichen Abendland galt Superbia, Hochmut, als eine Todsünde. Hochmut ist aber kein Ausdruck einer Handlung: Man kann nicht eine Handlung als hochmütig bezeichnen. Vielmehr ist Hochmut eine meist anderen zugeschriebenen falschen inneren Einstellung, die als ausgesprochen negativ gilt.

Philosophen haben sich oft mit dem Thema Hochmut auseinander gesetzt. Oft wird ja Philosophen selbst ein gewisser Hochmut, eine Arroganz, eine Aufgeblasenheit, eine Abgehobenheit attestiert. So haben sich gerade Philosophen oft mit dem Thema Demut, Hochmut, Arroganz auseinandergesetzt. So gibt es eine Menge von Zitaten von Philosophen zum Thema Hochmut.

Auch Dichter und Schriftsteller thematisieren das Thema Hochmut. Gerade Schadenfreude begeistert das Publikum, insbesondere wenn als hochmütig empfundene Menschen fallen, wird das von Lesern und Zuschauern als sehr befriedigend erlebt. In vielen Dramen und Romanen ist das Thema, wie ein hochmütiger Mensch in den Abgrund stürzt. Schon die griechischen Tragödiendichter thematisierten Hochmut.

Hier also einige Zitate Hochmut, die auch als Weisheiten Hochmut, Aussprüche Hochmut gelten können:

Zitate Hochmut aus der Antike

Für die alten Griechen war die Auseinandersetzung mit Hochmut ein besonderes Thema. Gerade die Dichter thematisierten Hochmut und beschrieben häufig, das Hochmut vor dem Fall kommt. Hier einige Zitate Hochmut aus der Antike:

  • Erheb sich nimmer ein Mann zu frevlem Hochmut, sondern still empfang er ein jedes Geschenk von den Göttern. Homer (etwa 8. Jh. v. Chr.)
  • Ein von Hochmut Aufgeblähter hört nicht gern die bessere Gegenrede von Geringeren. - Euripides
  • Selbst seiner Familie ist der Hochmütige unangenehm. Theognis von Megara (um 540 - 500 v. Chr.), altgriechischer Dichter
  • Sobald die Menschen dem Reichtum einen Einfluß auf ihr Inneres gestatten, verfallen sie dem Übermut und Hochmut. Aristoteles (384 - 322 v. Chr.)

Zitate Hochmut aus der Bibel

  • Hochmut kommt vor dem Fall
  • Hochmut erniedrigt den Menschen. Sprüche Salomos 29.23

Zitate Hochmut aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit

Im Mittelalter galt Superbia, oft übersetzt als Hochmut, als eine Todsünde, als eine der 7 Todsünden, wegen der der Mensch in die Hölle kommt.

Zitate Hochmut aus der Neuzeit

Zitate Hochmut aus der Moderne

  • Manche Hähne glauben, daß die Sonne ihretwegen aufgeht. - Theodor Fontane
  • Was uns als Größenwahn erscheint, ist nicht immer eine Geisteskrankheit. Oft genug ist es nur die Maske eines Menschen, der an sich zweifelt. Arthur Schnitzler (1862 - 1931), österreichischer Dramatiker und Erzähler
  • Hochmut kommt vor dem –, Sanftmut hingegen von Fall zu Fall. - Martin Gerhard Reisenberg
  • "Du kommst nicht an deinem Hochmut vorbei: Er verliert eines Tages auch deine Gesellschaft…" Elmar Kupke (*1942), deutscher Aphoristiker und Stadtphilosoph

Manche Leute bräuchten für ihre Nase einen Regenschirm. Die tragen sie so hoch, daß es ihnen hineinregnet. Hermann Lahm (*1848)

Siehe auch