Zwanghaft

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwanghaft - Praktische Tipps. Zwanghaft kann das Verhalten eines Menschen sein, der unbedingt etwas tun muss. Das kann ein Tick sein, eine übertriebene Ordnungsliebe, aber es gibt auch so etwas wie zwanghafte Lustigkeit, zwanghafte Freundlichkeit, zwanghafte Höflichkeit. Als zwanghaft bezeichnet man insbesondere einen bestimmten Persönlichkeitstyp, der etwas nicht lassen kann. Wenn es ihn selbst oder andere belastet, sollte man hier Abhilfe schaffen.

Entspannung ist nicht immer angebraucht, wenn man auf jemanden trifft, der zwanghaft ist oder so erscheint.

Zwanghaft ist ein Eigenschaftswort zu Zwanghaftigkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Zwanghaftigkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Zwanghaftigkeit.

Zwanghaft in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Zwanghaft ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme zwanghaft - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv zwanghaft sind zum Beispiel bevormundet, abhängig, geknechtet, behindert, erschwert, pflichtbewusst, notwendig, geplant, unabwendbar, gefordert, verpflichtet. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. pflichtbewusst, notwendig, geplant, unabwendbar, gefordert, verpflichtet.

Gegenteile von zwanghaft - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von zwanghaft sind zum Beispiel trotzig, herausgefordernd, abwehrend, rebellisch, vertrauensverletzend, indiskret, verräterisch, taktlos, abfällig, abtrünnig, treulos, untreu, wortbrüchig.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu zwanghaft mit positiver Bedeutung sind z.B. trotzig, herausgefordernd, abwehrend, rebellisch. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Zwanghaftigkeit sind Trotz, Herausforderung, Gegenwehr, Abwehr, Rebellion.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem vertrauensverletzend, indiskret, verräterisch, taktlos, abfällig, abtrünnig, treulos, untreu, wortbrüchig.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach zwanghaft kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Zwanghaftigkeit und zwanghaft

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu zwanghaft und Zwanghaftigkeit.

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

08.03.2019 - 10.03.2019 - Yoga Nidra - Die Kunst der richtigen Entspannung
Es ist wunderbar, mit Yoga Nidra in die Entspannung zu kommen. Aus dem Zustand der Entspannung, der durch Yoga Nidra erfahren wird, kann sich dein kreatives Potential entfalten und die Freude am Le…
Michael Büchel,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Stress Ade - Das Yoga Anti-Stress Programm
Yoga und Meditation sind die besten Übungssysteme bei allen Arten von Stress. Mit dem Yoga Anti-Stress Programm lernst und praktizierst du effektive Methoden aus Yoga und Meditation kombiniert mit…
Mohandas Eckert,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Vipassana Meditation und sanfte Yoga Flows
Einführung in die Methoden der Vipassana Meditation und Achtsamkeitspraxis, unterstützt von fließenden und sanften Yoga Asanas werden Inhalt dieser Tage sein. Du wirst Sitzmeditation, achtsame K…
Marco Büscher,