Steißbein

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Steißbein kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Kuckuck". Der Name wurde dem Steißbein gegeben, weil das Steißbein dem Schnabel eines Vogels sehr ähnlich sieht. Das Steißbein befindet sich am unteren Ende der Wirbelsäule. Es ist dreieckig und besteht aus drei bis fünf halbfertigen Knochen und hilft, das Becken zu stützen. Es ist das letzte Segment der Wirbelsäule bei allen Affen und bestimmten anderen Säugetieren wie Pferden. In schwanzlosen Primaten (z.B. Menschen und andere Menschenaffen) ist das Steißbein der Überrest eines rudimentären Schwanzes. Bei Tieren mit Knochenschwanz wird es als Schwanzkopf oder Dock bezeichnet.

Untere Wirbelsäule mit Steißbein - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Struktur

Das Steißbein besteht aus drei bis fünf separaten oder fusionierten Kokkegelwirbeln unterhalb des Kreuzbeins, die über ein Fibroknorpelgelenk, die Kreuzbeinsymphyse, mit dem Kreuzbein verbunden sind und eine begrenzte Bewegung zwischen Kreuzbein und Steißbein ermöglichen. In jedem der ersten drei Segmente befinden sich ein rudimentärer Körper sowie Gelenk- und Querfortsätze; das letzte Stück ist nur ein Knochenknötchen. Die Querfortsätze sind am deutlichsten und spürbarsten am ersten kokzygealen Segment. In allen Segmenten fehlen Pedikel, Lamellen und Dornfortsätze. Der erste ist der größte; er ähnelt dem niedrigsten Sakralwirbel und existiert oft als separates Stück; die übrigen werden von oben nach unten kleiner.

Anatomie

Je nach individueller Entwicklung kann das Steißbein aus drei bis fünf verschiedenen Knochen bestehen, die durch Schmelz- oder Halbschmelzgelenke und/oder bandscheibenförmige Bänder verbunden sind. Während ursprünglich angenommen wurde, dass das Steißbein immer miteinander verschmolzen ist, ist heute bekannt, dass das Steißbein nicht ein fester Knochen ist, aber einige begrenzte Bewegungen zwischen den Knochen, die faserige Gelenke und Bänder erlauben. Das Steißbein verbindet sich mit dem Kreuzbein durch das Kreuzbeingelenk und ermöglicht normalerweise eine begrenzte Bewegung zwischen dem Steißbein und dem Kreuzbein. Das Steißbein bewegt sich normalerweise leicht nach vorne oder hinten, wenn sich Becken, Hüften und Beine bewegen. Wenn eine Person sitzt oder steht, drehen sich die Knochen des Beckens (einschließlich des Steißbeins) leicht nach außen und innen, um den Körper besser zu stützen und auszugleichen.

Funktion

Während ursprünglich angenommen wurde, dass das Steißbein immer miteinander verschmolzen ist, ist heute bekannt, dass das Steißbein nicht ein fester Knochen ist, aber es gibt einige begrenzte Bewegungen zwischen den Knochen, die von faserigen Gelenken und Bändern erlaubt werden. Das Steißbein verbindet sich mit dem Kreuzbein durch das Kreuzbeingelenk und erlaubt eine begrenzte Bewegung zwischen dem Steißbein und dem Kreuzbein. Das Steißbein bewegt sich normalerweise leicht nach vorne oder hinten, wenn sich Becken, Hüften und Beine bewegen. Wenn eine Person sitzt oder steht, drehen sich die Knochen des Beckens (einschließlich des Steißbeins) leicht nach außen und innen, um den Körper besser zu stützen und auszugleichen.

Steißbein Schmerzen

Viele Beckenbodenmuskeln fügen sich in das Steißbein ein, so dass Verletzungen an diesem Bereich auch sie betreffen können. Diese Muskeln helfen beim Stuhlgang, Laufen, Gehen und Bewegen der Beine. Der Beckenboden unterstützt auch die Vagina. Das Sitzen in der falschen Position, das Zurückfallen, die Geburt und die Hypermobilität können alle den Knochen selbst oder das umgebende Gewebe und die Muskeln verletzen. Schmerzen im Steißbein sind bei Frauen häufiger als bei Männern. Die Durchführung bestimmter Dehnungen kann helfen, die Spannung im Steißbein zu mindern und den Schmerz zu lindern.

Rücken in gerader Sitzhaltung - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Um Schmerzen im Steißbein zu vermeiden, sollten Menschen langes Sitzen und wirkungsvolle Übungen wie Laufen und Springen vermeiden. Zu Linderung von Steißbein Schmerzen können insbesondere Übungen zur Erhöhung der Beweglichkeit der Brustwirbelsäule und zur Dehnung der Piriformis- und Iliopsoas-Muskeln in Gesäß und Hüfte beitragen. Wie bei allen Dehnungen und Übungen ist es wichtig, sich in einem Bewegungsbereich aufzuhalten, der keine Schmerzen oder Verletzungen verursacht. Sanfte Dehnung und Bewegung wie beim Yoga helfen die Muskeln um das Steißbein herum zu dehnen, um Schmerzen bei kleineren Verletzungen oder durch zu langes Sitzen zu lindern.

Siehe auch

Steißbein gehört zu den Themengebieten Knochen, Wirbelsäule, Gesundheit, Anatomie und Physiologie. Wenn du dich interessierst für Steißbein, interessiert du dich vielleicht an Informationen zu Nasennebenhöhlen, Hals, Ohrläppchen, Gebiss, Schläfe, Schläfe, Gaumendach, Sakrum, Coccyx, Brustwirbelsäule, Schulterblatt. Vielleicht interessieren dich auch Seminare zum Thema Anatomie und Physiologie, eine Yogalehrer Ausbildung oder eine Yogatherapie Ausbildung.

Seminare

Yoga für den Rücken

23.08.2020 - 28.08.2020 - Yoga für Nacken, Rücken, Schulterverspannungen
Körperliche und emotionale Anspannung führt bei vielen Menschen zu Verspannungen im Nacken, Rücken, Schulterbereich, die durch Yoga-Übungen gelöst werden können. Eine schlechte Haltung, lange…
Charry Devi Ruiz,
04.09.2020 - 06.09.2020 - Prüfungswochenende der Yoga Therapieausbildung
Prüfungswochenende der Yogatherapieausbildung.
Ravi Persche,Claudia Persche,

Ayurveda Massage Seminare

21.08.2020 - 23.08.2020 - Ayurveda Fussmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine einfache und wohltuende Ölmassage für die Füße zu geben. Füße spiegeln den gesamten Körper wider. Sie werden im Alltag stark beansprucht. Durch das…
Sabine Steenbuck,
06.09.2020 - 11.09.2020 - Ayurveda Kopfmassage Ausbildung
Erlerne in dieser Ausbildung die ayurvedische Kopf- und Gesichtsmassage mit einigen Massagetechniken, so dass du die Massage bis 30 Min ausdehnen kannst, sowie die Königsdisziplin: den Stirnguss.…
Sabine Steenbuck,