Meditationshaltungen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meditationshaltungen sind Sitzhaltungen für die Meditation, auch Asanas für die Meditation genannt. Grundsätzlich gibt es als Meditationshaltungen

  • Kreuzbeinige Meditationshaltungen
  • Kniende Meditationshaltungen
  • Meditationshaltungen auf dem Stuhl

Der Lotus (Padmasana) oder die Leichte Stellung ((Sukhasana) sorgen für einen festen Grundsitz mit dem Dreieck als Basis, um den Prana-Fluss geschlossen zu halten. Legen Sie sich ein Kissen unter Ihr Gesäß, wenn Ihre Knie nicht den Boden berühren.

Setze dich auf einen Stuhl, wenn dir das lieber ist. Lege die Hände mit den Handflächen nach oben auf die Knie. Daumen und Zeigefinger berühren sich an den Spitzen, um das Chin Mudra zu formen.

Siehe auch