Konzentrieren

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Konzentriere)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konzentrieren Ein Weg für Erfolg und Freude. Wenn du gut in der Lage bist dich zu konzentrieren, wirst du erfolgreich sein.

Konzentrieren - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Konzentration laut Patanjali

Patanjali der große Yogameister hat ein wichtiges Werk geschrieben: das Yoga Sutra. Dort schreibt er im dritten Kapitel, ein Kapitel über Samyama - Samyama heißt intensive Konzentration: Wem es gelingt, sich intensiv zu konzentrieren, der bekommt JayaMeisterschaft und Prajna - intuitives Wissen über etwas. Es ist gut die Strahlen des Geistes zu konzentrieren und zu lernen, wie du dich konzentrieren kannst.

Wie du lernen kannst dich zu konzentrieren

Wie ich gerne sage, gibt es drei wichtige Aspekte und den dritten Aspekt, kann man noch weit ausbauen.

  • Entscheide dich, dich auf das zu konzentrieren, was anliegt, für eine bestimmte Zeit. Sei streng mit dir selbst, über Gedankendisziplin.

Konzentrationsübungen

  • Mache bewusst Sachen, die dir helfen, dich zu konzentrieren. Swami Sivananda der große Yogameister hat ein Buch geschrieben „Konzentration und Meditation“ und in diesem gibt er auf den ersten 200 Seiten viele Tipps wie du dich besser konzentrieren kannst. Er sagt: Fang erst mal an dich zu trainieren auf das zu konzentrieren, woran du Freude hast. Wenn du dich auch auf das konzentrieren kannst, was langweilig ist, scheinbar langweilig ist, dann bist du zum Meister geworden.

Das sind einige Tipps, wie du deine Konzentration fördern kannst. Mehr findest du auf unserer Internetseite unter Konzentration oder auch in dem Buch von Swami Sivananda „Konzentration und Meditation“.

Video Konzentrieren

Hier findest du einen Videovortrag über Konzentrieren :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Konzentrieren Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Konzentrieren :

Viveka Chudamani - Konzentriere dich auf das Selbst, alles andere verschwindet

Volle Konzentration löscht alles andere aus

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 400 von Sukadev Bretz -

Konzentriert man die Gedanken auf das Höchste Selbst, auf die Absolute Wirklichkeit, die frei von Vielfalt ist, wird keine Vielfalt mehr wahrgenommen. Dann bleibt von Vielfalt nichts als leeres Gerede übrig.

Richte die Aufmerksamkeit auf den Beobachter

Du kannst dein Bewusstsein auf das Selbst hin richten. Manchmal ist es gut, sich bewusst zu machen, wer man nicht bist. Aber der nächste Schritt wäre, die Aufmerksamkeit auf den Beobachter selbst zu richten.

Das sind Schritte wie in der abstrakten Meditation. Zunächst beobachte das Beobachtbare. Spüre wie der Atem ein- und ausströmt. Sei dir bewusst, dass du der Beobachter des Atems bist. Du bist nicht der Atem.

Spüre das Kommen und Gehen der Veränderungen

Dann spüre, dass Körperwahrnehmungen kommen und gehen. Bewegungen der Luft in der Nase oder Bewegungen in der Bauchdecke. Und vielleicht der eine oder andere Schmerz, Jucken und so weiter. Sei dir bewusst, dass es kommt und geht.

  • Sei dir bewusst, dass Wortgedanken kommen und gehen.
  • Gefühle kommen und gehen.
  • Bildgedanken kommen und gehen.
  • Gefühle manifestieren sich in dem einen oder anderen Ort in deinem Körper

Du bist Bewusstsein - es gibt keine Unterschiede

und dann mache dir bewusst, dass das Bewusstmachen selbst ein Prozess ist. Mache dir bewusst, dass du das Bewusstsein selbst bist! Tauche in das Bewusstsein an sich ein! Dann wenn du ganz in diesem Bewusstsein bist, verschwinden alle Unterschiede. Wenn du ganz Bewusstsein bewusst bist oder wenn Bewusstsein sich selbst bewusst ist, dann gibt es keine Unterschiede mehr. Du nimmst nichts wahr, nichts passiert, reine Freude.

Meditation zum Bewusstmachen in drei Schritten

Meditiere darüber! Vielleicht sogar jetzt sogleich.

Meditiere in diesen drei Schritten:

1. Nimm wahr, was wahrnehmbar ist.
2. Nimm dann das Wahrnehmen selbst wahr.
3. Nimm dich selbst als den Wahrnehmenden wahr beziehungsweise bleibe in deinem eigenen Selbst.

Wenn das Selbst in sich selbst ruht, reine Freude, Unendlichkeit, reine Bewusstheit, Stille.

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Konzentrieren, sind vielleicht für dich auch Vorträge und Artikel interessant zu den Themen Kontrolle, Kontakt, Konfus, Kopfstand, Körperbewusstsein, Korrektur.

Literatur

Seminare

Meditation Seminare

24.09.2021 - 26.09.2021 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
24.09.2021 - 26.09.2021 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
24.09.2021 - 26.09.2021 - Achtsamkeit im Dialog
Tiefes Zuhören – achtsames Sprechen. Wir wissen, dass Worte Freude oder Leiden verursachen können. Wir kennen zahlreiche Kommunikationstechniken. Doch wie können wir Gespräche so führen, das…
24.09.2021 - 26.09.2021 - Die Leichtigkeit des Seins
Diese Tage inspirieren dazu, die Leichtigkeit des Seins im Alltag erlebbar zu machen. Hilfreich sind dabei die Weisheit des Vedanta, die Philosophie Shankaracharyas und anderer Meister. Das Seminar…
24.09.2021 - 26.09.2021 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen online
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
26.09.2021 - 01.10.2021 - Christliche Kontemplation und Meditation - Kursleiter Ausbildung
Die christliche Tradition bietet eine große Fülle an kontemplativen und meditativen Übungsformen. Du übst in dieser Kursleiterausbildung mit einer Auswahl unterschiedlicher Praktiken und lernst…