Bauchdecke

Aus Yogawiki

Bauchdecke Der Körper hat verschiedene Körperteile und Organsysteme miteinander kombiniert, die auch schützen. All das wird als Bauchdecke bezeichnet. Im Yoga gibt es einige Übungen, die diese Bereiche gesund, kräftig und flexibel halten können.

Zur Dehnung der Bauchdecke, Anjaneyasana, eine Stellung aus dem Yoga

Bauchdecke

Die Bauchdecke hat die Funktion die inneren Organe zu schützen. Der Mensch ist ein sehr verletzbares Wesen. Im Unterschied zu Tieren hat er nicht den Rücken oben, sondern den Bauch vorne.

Die Schutzfunktion

So kann jederzeit etwas seinen Bauch treffen und es ist gerade für den Menschen wichtig, das die Bauchorgane geschützt sind. Interessanterweise sind die meisten Organe über Knochen geschützt. Die Bauchorgane sind es nur teilweise nach hinten, aber nicht nach vorne.

Dazu dient die Bauchdecke, um die Bauchorgane zu schützen. Die Bauchorgane sind nach hinten etwas geschützt durch die Lendenwirbelsäule. Sie sind auch geschützt dadurch, das die Rippen sehr tief gehen. Die Verletzung der Nieren von hinten ist bei Menschen eher selten der Fall.

Häufiger kann der Mensch von vorne verletzt werden. Da gibt es die Rippen. Die Rippen schützen Herz und Lungen. Zum Teil gehen die Rippen über einige Bauchorgane. Aber zwischen dem unteren Rippenbogen und dem Schambein, den Beckenschaufeln sind große Bereiche von Weichteilen.

Dort gibt es die Bauchdecke. Die Bauchdecke muss stark sein. Sie muss aber auch gleichzeitig flexibel sein, damit der Mensch sich nach vorne und nach hinten beugen kann. Der Mensch muss atmen und dazu muss der Bauch vor und zurück gehen können.

Und so hat der Körper verschiedene Körperteile und Organsysteme miteinander kombiniert, die auch schützen. All das wird als Bauchdecke bezeichnet.

Bestandteile der Bauchdecke

Die Bauchdecke selbst besteht aus verschiedenen Strukturen. Da gibt es zum einen vorne die Haut. Unter der Haut gibt es eine Fettschicht. Wenn du einen dicken Bauch hast, dann ist das nicht größtenteils das subkutane Fett. Was den Bauch heraus stehen lässt, ist nicht das Hautfett, sondern ist das Fett zwischen den Organen.

Es gibt eine Fettschicht in der Haut selbst. Die hat eine Schutzfunktion und eine wärmende Funktion, eine Temperaturausgleichende Funktion. Dahinter ist dann die Sehnenplatte. Der ganze Bauch hat eine starke Sehnenplatte. Das ist eine Art Bindegewebe, in das die Muskeln integriert sind.

Da gibt es z. Bsp. in der Mitte den rectus abdomini, den Graden Bauchmuskel. Dann gibt es die seitlichen Bauchmuskeln, usw.

Diese Haut und die Fettschicht, die Unterhaut und die Sehnenplatte, wie auch die Muskeln zusammen, bilden die Bauchdecke, die durchaus auch noch reflektorisch angespannt werden kann. Gerade, wenn die Bauchmuskeln angespannt sind, dann kann der Bauch schon einiges aushalten.

Man kann es leicht selber ausprobieren, indem man die Bauchmuskeln anspannt und dagegen klopft. Es ist sehr hart und stark.

Stärkende Übungen

Die Bauchdecke darf nicht nur stark sein. Sie muss auch in der Lage sein, gedehnt zu werden. Stärken tust du die Bauchdecke, indem du die dazugehörigen Muskeln durch Bauchmuskelübungen wie Navasana trainierst oder auch eine Form von Kukutasana aus Sukasana heraus kräftigst. Auf zwei Händen balancieren und die Knie hochheben. Das stärkt die vorderen Bauchmuskeln. Du kannst die schrägen Bauchmuskeln üben mit Pravriti Navasana, also seitliche Bauchmuskel Übungen. Damit stärkst du die Muskeln.

Die Sehnen stärkst du dadurch, das du die Muskeln stärkst, aber auch dadurch, das du sie dehnst. Der Mensch ist ein Organismus, der sich an die Herausforderungen der Umwelt anpasst. Wenn du Sehnen und Bänder stärken willst, dann gilt es zum einen, die darum liegenden Muskeln zu stärken. Aber auch die Bänder und die Sehnen zu dehnen.

Dehnen der Bauchdeckenbereiche

Das Dehnen hilft zum einen, das sie flexibler werden. Aber auch zum anderen, weil die Strukturen etwas aushalten müssen, wird der Körper dafür sorgen, das sie stärker werden.

Es ist ein Irrtum wenn gesagt wird, Menschen mit schwachem Bindegewebe sollten keine Dehnübungen machen. Das Gegenteil ist der Fall. Sanfte Dehnübungen auch mit schwachem oder flexiblem Bindegewebe sind gut, weil das Bindegewebe dort nochmal einen Trainingsreiz bekommt. Es wird zwar auch noch einmal flexibler. Aber es wird auch stärker. Weil das Bindegewebe belastet wird. Durch die Dehnung wird der Körper das Bindegewebe stärker machen.

Und wie kannst du jetzt die Bauchplatte stärker machen, indem du sie dehnst. Im Yoga z. Bsp. durch die Rückbeugen.

Wenn du z. Bsp. im Stehen dich zurückbeugst oder auch in der Kobra, im Halbmond, im Bogen, Kamel oder im Skorpion, all das dehnt den Bauch.

Aber der Bauch kann nicht nur nach vorne und hinten gebeugt und gedehnt werden, sondern er kann auch zur Seite gedehnt werden. Auch da spielt die Sehnenplatte eine gewisse Rolle. Und so sind auch alle Drehübungen gut, um die Flexibilität der Bauchmuskeln zu fördern und damit auch der Sehnenplatte im Bauch. Das wiederum ist gesund für die Sehnenplatte.

Vortragsvideo zum Thema Bauchdecke

Vortragsvideo zum Thema Bauchdecke

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Bauchdecke gehört zu den Themengebieten Bauch, Rumpf, Gesundheit, Anatomie und Physiologie. Wenn du dich interessierst für Bauchdecke, interessiert du dich vielleicht an Informationen zu Perineum, Extremitäten, Fuß, Fußballen, Fußgelenk, Fußgelenk, Fußinnenwölbung, Bronchiolen und Alveolen, Leib, Taille, Hinteres Längsband. Vielleicht interessieren dich auch Seminare zum Thema Anatomie und Physiologie, eine Yogalehrer Ausbildung oder eine Yogatherapie Ausbildung.

Seminare

Gesundheit

23.06.2024 - 28.06.2024 Okido Yoga
Oki do Yoga, gegründet von Masahiro Oki Sensei, ist eine moderne Version des klassischen Yoga, kombiniert mit dem japanischen Zen. Der Fokus liegt nicht nur auf Yoga Stellungen, sondern auf einem gan…
Eric Vis Dieperink
28.06.2024 - 30.06.2024 Marmapunkte an den Füßen - wirksame Behandlung
Marmapunkte sind geheime Punkte, die über den ganzen Körper verteilt sind. Fußmassage ist ein Teil der täglichen Routine, die das Ayurveda beschreibt um gesund zu bleiben. Sie wird nicht nur zur Vors…
Jyotidas Neugebauer

Anatomie und Physiologie

07.07.2024 - 12.07.2024 Fundamental Vinyasa - Yogalehrer Weiterbildung
Erfahre, wie du eine Vinyasa Klasse sinnvoll und strukturiert aufbaust. Lerne die Grundlagen der Ausrichtung (Alignment), Sequencing und Methoden, mit denen deine Yoga Stunden zu einem unvergessliche…
Gauri Daniela Reich, Dennis Dattatreya Wittmann
07.07.2024 - 14.07.2024 Yogatherapie bei Erkrankungen der Atemorgane (des respiratorischen Systems)
Du lernst Yoga-, Atem- und Kriya- (Reinigungs-) techniken sowie spezielle Ernährungsempfehlungen kennen, mit denen du Krankheiten wie:
» Asthma
» Bronchitis
» Nebenhöhlenentzündunge…
Ravi Persche, Claudia Persche