Reife

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reife : Was ist Reife? Was will man mit diesem Wort sagen? Wozu ist Reife hilfreich? Was sind Synonyme (ähnliche Begriffe), was sind Antonyme (Gegenteile) von Reife? Reife bedeutet Vollendung der Entwicklung.

Was reif geworden ist, das besitzt eine Reife. Obst kann eine bestimmte Reife haben, die Zeit kann für etwas reif sein, man kann sich etwas reiflich überlegen, es gibt die mittlere Reife (Realschulabschluss). Und manchmal fehlt einem die nötige Reife, um eine verantwortungsvolle Aufgabe gut zu erledigen. Vermutlich stammt der Ausdruck Reife zunächst vom Obst, das reif werden und bereit zur Ernte sein soll, denn ripan ist das alte Wort für ernten, auf englisch reap. Charakterlich bedeutet Reife eine gewisse Erfahrung, eine Ausgeglichenheit und Gelassenheit durch das was man gelernt und erfahren hat.

Spirituelle Reife als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Swami-Vishnu-devananda155.jpg

Spirituelle Reife, was kann das heißen? Auf dem spirituellen Weg gibt es verschiedene Stufen der spirituellen Entwicklung. Man kann sagen, es beginnt zunächst mal mit Enthusiasmus, mit einer Begeisterung, mit einer gewissen spirituellen Naivität. Die Phase der spirituellen Naivität ist eine wichtige und eine, die Menschen begeistert und wo sie irgendwo merken: "Ja, der spirituelle Weg öffnet sich, es gibt ein Ziel im Leben, wunderschöne Erfahrungen kommen." Für viele Menschen ist das der Beginn des spirituellen Weges. Man kann sogar sagen, für viele gibt es spirituelle Flitterwochen. Das heißt, es gibt eine Phase, wo man irgendwo wie verliebt ist in das Göttliche, wo man eine große Herzöffnungen hat, wo man sich wunderbar mit anderen verbindet und wo alles so klar erscheint.

Dann gibt es Widerstandserfahrungen, dann stellt man fest, es ist doch nicht so einfach, täglich zu praktizieren, es ist nicht so einfach, die Disziplin aufzubringen. Dann stellt man fest, dass man seinen Ansprüchen nicht so gut gerecht wird. Dann merkt man, man kommt in Konflikt zu anderen, die vielleicht andere Ideale haben. Dann kommt man wieder und bekommt neue Inspiration und irgendwo stellt man sein Leben um, man praktiziert vielleicht mal etwas zu viel, dann etwas zu wenig, man kommt in Kritik zu anderen, man hat vielleicht die Phase des Missionarentums, also man will andere alle zu der spirituellen Praxis inspirieren, die man selbst macht, man übertreibt es etwas. Das sind alles wichtige Phasen.

Irgendwann kommt man zu einer spirituellen Reife. Spirituelle Reife heißt, man weiß, es wird vermutlich eine Weile dauern, bis man die Gottverwirklichung erreicht, man wird eine Weile auf dem spirituellen Weg sein müssen, es dauert etwas. Spirituelle Reife heißt aber auch, man ist sich bewusst: "Ich bin ja schon gut gewachsen. Einiges, was mir früher schwergefallen ist, fällt mir jetzt nicht mehr schwer. Manches ist jetzt leichter, was früher nicht so leicht war." Und über seine anfänglichen Schwierigkeiten kann man auch zwischendurch etwas lächeln.

Ein Zeichen von spiritueller Reife ist auch, dass man mit allen Menschen kommunizieren kann, egal, ob Menschen auf dem gleichen spirituellen Weg sind, auf einem anderen spirituellen Weg oder gar nicht auf dem spirituellen Weg sind. Spirituelle Reife heißt, man weiß, es gibt unterschiedliche Wege, es gibt unterschiedliche Menschen, es gibt unterschiedliche Anliegen und alles hat so seinen Sinn.

Spirituelle Reife heißt, man hat sich selbst gelernt, anzunehmen, so wie man ist, man hat eine gesunde Selbstliebe kultiviert und ein gesundes Mitgefühl für andere. Und selbst wenn man zwischendurch Ärger empfindet und sich gekränkt fühlt, das ist auch ok.Spirituelle Reife heißt, sich auch anzuerkennen, in seinen eigenen Schwächen und seinen eigenen Unzulänglichkeiten. Und trotzdem hat man den Wunsch, spirituelle Verwirklichung zu erreichen. Spirituelle Reife ist kein Senken des Ideals der Heiligkeit, der Erleuchtung, der Gottverwirklichung, sondern es ist eine realistische, eine reife Einschätzung, wie man dort hinkommt.

Wenn du noch nicht diese spirituelle Reife erreicht hast, hast du jetzt vielleicht ein paar Anregungen bekommen, was weitere Aufgaben sind auf dem spirituellen Weg. Und vielleicht, wenn du eine gewisse spirituelle Reife schon erreicht hast, dann weißt du auch, wie du vielleicht anderen Menschen Tipps geben kannst. Und natürlich, was spirituelle Reife, Naivität und spirituelle Krise ist. Das ist bei jedem auch etwas unterschiedlich. Denke selbst darüber nach, hast du eine spirituelle Reife? Durch welche Schritte bist du dort hingekommen? Oder befindest du dich noch in der spirituellen Naivität, vielleicht in den spirituellen Flitterwochen? Viele Aufgaben warten auf dich und insgesamt ist der spirituelle Weg etwas ganz Großartiges.

Reife - Antonyme, Synonyme und andere Persönlichkeitsmerkmale

Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Reife in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Reife - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Reife, also Synonyme zu Reife sind z.B. Blüte, Weisheit, Wissen, Lebenserfahrung, Entwicklungsperiode, Reifezeit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Reife übertrieben kann ausarten z.B. in Dünkelhaftigkeit, Selbstgefälligkeit, Herablassung. Daher braucht Reife als Gegenpol die Kultivierung von Kindlichkeit, Jugendlichkeit, Wachstum, Lernen.

Gegenteil von Reife - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Reife, Antonyme zu Reife :

Reife Antonyme

Antonyme Reife sind Kindlichkeit, Jugendlichkeit, Wachstum, Lernen, Unreife, Unüberlegtheit, Primitivität.

Reife im Kontext von Big Five, Ayurveda Doshas und DISG

Bewusste Entwicklung von Reife

Reife ist eine Tugend, die man stärken kann. Vielleicht willst du ja Reife kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Reife zu entwickeln, stärker zum Ausdruck zu bringen.
  • Fasse den Vorsatz: "Während der nächsten Woche will ich Reife kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein reiferer Mensch zu sein."
  • Mache jeden Tag wirklich etwas, was du sonst nicht tun würdest und das Reife ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Reife."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin reif."

Affirmationen zum Thema Reife

Hier einige Affirmationen für mehr Reife. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Reife

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin reif.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin reif. Om Om Om.
  • Ich bin ein Reifer, eine Reife OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Reife

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin reif " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Reife.
  • Ich werde reif.
  • Jeden Tag werde ich reifer.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Reife.

Dankesaffirmation für Reife:

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag reifer werde.

Wunderaffirmationen Reife Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr reif. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Reife entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr reif zu sein.
  • Ich bin jemand, der reif ist.

Gebet für Reife

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Reife:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Reife.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein reifer Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Reife mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Reife zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Reife zu entwickeln?
  • Wie könnte ich reif werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Reife.
  • Angenommen, ich will reif sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre reif, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Reife kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als reifer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Gedanken zum Thema Reife

Hier eine Art Brainstorming zum Thema Reife:

Stichworte, Reife bedeutet reif werden wie beispielsweise Gurken oder auch Obst am Baum oder daneben. Im eigentlichen heißt das auch anderes als Abfallen im Sommer. Der Herbst des Lebens ist hoffentlich auch mit menschlicher, persönlicher sog. R. einher verbunden. Entwicklung (,) Loslassen

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Reife

Eigenschaften im Alphabet nach Reife

Literatur

Weblinks

Seminare

Liebe entwickeln

18. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ho'oponopono Ausbildung
Das Ho’oponopono kommt aus Hawaii und ist eine Familienkonferenz. In dieser Ho’oponopono Ausbildung lernst du ein klar strukturiertes System, um die Harmonie innerhalb der Familie wiederherzust…
Radharani Priya Wloka,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,