Schwäche

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwäche kann überwunden werden durch Kultivierung von Stärke. Schwächen zu zeigen macht aber auch liebenswert. Oft gilt auch: In deiner Schwäche ist deine Kraft. Und man muss nicht immer stark sein. In einer Zeit, in der die scheinbar Starken die Welt scheinbar beherrschen, ist das Eingeständnis der eigenen Schwäche oft befreiend - und wahrhaft energetisierend.

Wenn man wegen Krankheit schwach ist, freut man sich über gute Pflege

Bedeutung des Wortes Schwäche

Schwäche kann bedeuten ein Mangel an körperlicher Kraft. Man kann allgemein ein Gefühl körperlicher Schwäche haben. Man kann sich schwach in den Knien fühlen.

Schwäche kann auch ein charakterlicher Mangel sein: "Seine Schwäche ist seine Trunksucht": Schwäche kann auch ein kleinerer oder größerer Fehler sein.

Schwäche kann auch eine besondere Vorliebe, ein Faible sein: Viele Leser dieses Yoga Wiki haben ein Faible für Yoga bzw. eine Schwäche für Meditation.

Schwäche kann auch ein inhaltlicher Mangel, ein Fehler sein: Manche Arbeiten weisen ernsthafte künstlerische oder handwerkliche Schwächen auf.

Begriffsherkunft Schwäche - Etymologie

Das Substantiv Schwäche kommt vom Adjektiv schwach, also kraftlos, dünn, wenig gehaltvoll. Das Adjektiv schwach kommt vom mittelhochdeutschen swach "schlecht, gering, unedel, niedrig, kraftlos, armselig. Eine weitere Ableitung in mittelniederdeutsch swak, biegsam, gebrechlich. Das Wort Schäche ist seit dem 16. Jahrhundert nachweisbar und kommt vom Adjektiv schwach. Es gibt auch das mittelhochdeutsche swache, "Unehre, Schmach".

Wörter im Kontext mit Schwäche=

Das Adjektiv zu Schwäche ist schwach. Wer an Schwäche länger leidet, der leidet an Schwachheit. Man kann sich und andere schwächen, also schwach machen. Wenn man ziemlich geschwächt ist, wird man schwächlich, also kraftlos. Jemand der keine Kraft hat oder feige ist, der wird als Schwächling bezeichnet. Ein Schwachkopf ist schwach im Kopf, ist also ein dummer, einfaltiger Kerl, ein Dummkopf. Schwachsinn bedeutet schwach zu ein an Empfindung und Verstand, was auch eine medizinische Bezeichnung für Intelligenzmangel ist bzw. war.

Siehe auch