Gehen Sanskrit

Aus Yogawiki
Version vom 27. September 2017, 10:36 Uhr von Sukadev (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „https://www.yoga-vidya.de/ausbildung-weiterbildung/yogalehrer-ausbildung/ Yoga Ausbildung]“ durch „[https://www.yoga-vidya.de/ausbildung-weiterbildung/yogalehrer-ausbildung/ Yoga Ausbildung]“)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gehen Sanskrit - Was bedeutet das deutsche Wort Gehen auf Sanskrit? Für das deutsche Wort Gehen gibt es verschiedene Übersetzungen in's Sanskrit. Dieses Wort auf Sanskrit ist Sanchar. Deutsch Gehen kann also übersetzt werden auf Sanskrit mit Sanchar .

Unten weitere Informationen dazu, evtl. auch mit anderen Sanskritwörtern mit ähnlicher Bedeutung.


Krishna spielt Venu, seine Flöte, Symbol für die Kosmische Liebe

Sanchar सञ्चर्/सṃचर् sañ-car/saṃ-car gehen, durchlaufen, ankommen

Mehr Informationen und einen umfangreichen Artikel zu diesem Sanskritwort findest du durch Klicken auf Sanchar

  • Ach, Sanskrit अच् ac, heißt genau sprechen, gehen, bitten, sich beugen, verehren, Ehre erweisen, unterscheiden. Ach ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet genau sprechen, gehen, bitten, sich beugen, verehren, Ehre erweisen, unterscheiden.
  • Am, Sanskrit अम् am, heißt gehen, erklingen, jemandem helfen; krank sein; jemandem zu Hilfe kommen. Am ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, erklingen, jemandem helfen; krank sein; jemandem zu Hilfe kommen.
  • Angh, Sanskrit अङ्घ् aṅgh, heißt gehen, sich beeilen, beginnen, beschuldigen, spielen. Angh ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, sich beeilen, beginnen, beschuldigen, spielen.
  • Chyu, Sanskrit च्यु cyu, heißt gehen, loslassen, fallen, abfallen; lachen, aushalten. Chyu ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, loslassen, fallen, abfallen; lachen, aushalten.
  • Daksh, Sanskrit दक्ष् dakṣ, heißt erhören, vergrößern, schnell handeln, gehen, töten. Daksh ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet erhören, vergrößern, schnell handeln, gehen, töten.

https://wiki.yoga-vidya.de/index.php?title=Gehen Sanskrit&action=edit

  • Dru, Sanskrit द्रु dru, heißt gehen, fließen, rennen, schmelzen, angreifen, beeilen, sich zurückziehen, töten. Dru ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, fließen, rennen, schmelzen, angreifen, beeilen, sich zurückziehen, töten.
  • Drun, Sanskrit द्रुण् druṇ, heißt gehen, jemanden verderben, jemanden töten. Drun ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, jemanden verderben, jemanden töten.
  • Du, Sanskrit दु du, heißt gehen; verbrennen; Schmerz zufügen, verzweifelt sein. Du ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen; verbrennen; Schmerz zufügen, verzweifelt sein.
  • Ha, Sanskrit हा hā, heißt aufgeben, verlassen, loslassen, vergessen, vernachlässigen, gehen, erreichen. Ha ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet aufgeben, verlassen, loslassen, vergessen, vernachlässigen, gehen, erreichen.
  • Hal, Sanskrit हल् hal, heißt pflügen, Furchen erzeugen; erschüttern, gehen; flirten. Hal ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet pflügen, Furchen erzeugen; erschüttern, gehen; flirten.
  • I, Sanskrit इ i, heißt gehen; sich erinnern, an jemanden denken; studieren, lernen. I ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen; sich erinnern, an jemanden denken; studieren, lernen.
  • I, Sanskrit ई ī, heißt gehen, durchdringen; wünschen, empfangen, werfen, essen. I ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, durchdringen; wünschen, empfangen, werfen, essen.
  • Ir, Sanskrit ईर् īr, heißt gehen, schütteln, springen; werfen, aussprechen. Ir ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, schütteln, springen; werfen, aussprechen.
  • Kit, Sanskrit किट् kiṭ, heißt befürchten, ängstigen, verängstigen; gehen, sich annähern; leben; heilen, zweifeln; wünschen; wohnen. Kit ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet befürchten, ängstigen, verängstigen; gehen, sich annähern; leben; heilen, zweifeln; wünschen; wohnen.
  • Kram, Sanskrit क्रम् kram, heißt wandern, gehen, hochsteigen, überqueren; besteigen, springen. Kram ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet wandern, gehen, hochsteigen, überqueren; besteigen, springen.
  • Kshaj, Sanskrit क्षज् kṣaj, heißt tun, gehen, töten, verzweifelt sein, leiden. Kshaj ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet tun, gehen, töten, verzweifelt sein, leiden.
  • Langh, Sanskrit लङ्घ् laṅgh, heißt trocknen, verkleinern, etwas besteigen, gehen, festmachen, überschreiten, sprechen, polieren. Langh ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet trocknen, verkleinern, etwas besteigen, gehen, festmachen, überschreiten, sprechen, polieren.
  • Mangh, Sanskrit मङ्घ् maṅgh, heißt gehen, bewegen, beschuldigen, betrügen, dekorieren, schmücken. Mangh ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, bewegen, beschuldigen, betrügen, dekorieren, schmücken.
  • Mi, Sanskrit मी mī, heißt sterben, vergehen, täten, verletzen, kleiner machen, gehen, sich bewegen. Mi ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet sterben, vergehen, täten, verletzen, kleiner machen, gehen, sich bewegen.
  • Mluch, Sanskrit म्लुच् mluc, heißt gehen, sich bewegen. Mluch ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, sich bewegen.
  • Mri, Sanskrit मृ mṛ, heißt sterben, vergehen, töten, verletzen, kleiner machen, gehen, sich bewegen. Mri ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet sterben, vergehen, töten, verletzen, kleiner machen, gehen, sich bewegen.
  • Rij, Sanskrit ऋज् ṛj, heißt gehen, stehen, gewinnen, erreichen, gesund sein, rösten. Rij ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, stehen, gewinnen, erreichen, gesund sein, rösten.
  • Sad, Sanskrit सद् sad, heißt zerteilen, teilen, brechen, gehen, welken, aufgeben, matt sein; gehen, sich annähern. Sad ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet zerteilen, teilen, brechen, gehen, welken, aufgeben, matt sein; gehen, sich annähern.
  • Sad, Sanskrit सद् sad, heißt zerteilen, teilen, brechen, gehen, welken, aufgeben, matt sein; gehen, sich annähern. Sad ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet zerteilen, teilen, brechen, gehen, welken, aufgeben, matt sein; gehen, sich annähern.


  • Sev, Sanskrit सेव् sev, heißt gehen, ehren, folgen, benutzen, genießen, kultivieren, praktizieren, sich ganz hingeben, bewohnen, frequentieren, schützen. Sev ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, ehren, folgen, benutzen, genießen, kultivieren, praktizieren, sich ganz hingeben, bewohnen, frequentieren, schützen.
  • Shat, Sanskrit शट् śaṭ, heißt krank sein, teilen, pieken, durchstoßen, gehen, erschöpft sein. Shat ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet krank sein, teilen, pieken, durchstoßen, gehen, erschöpft sein.
  • Sri, Sanskrit सृ sṛ, heißt gehen, bewegen, rennen, sich nähern, ausrutschen, fließen, blasen. Sri ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, bewegen, rennen, sich nähern, ausrutschen, fließen, blasen.
  • Tach, Sanskrit तच् tac, heißt zusammenziehen, kleiner werden, kleiner machen, gehen. Tach ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet zusammenziehen, kleiner werden, kleiner machen, gehen.
  • Tik, Sanskrit टीक् ṭīk, heißt gehen, sich an jemanden wenden, Zuflucht nehmen. Tik ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, sich an jemanden wenden, Zuflucht nehmen.
  • Tik, Sanskrit तिक् tik, heißt gehen, bewegen; anfallen, bestürmen, gehen, suchen, verletzen, herausfordern. Tik ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, bewegen; anfallen, bestürmen, gehen, suchen, verletzen, herausfordern.
  • Til, Sanskrit तिल् til, heißt ölen, einölen, einsalben, fett sein, ölig sein, gehen. Til ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet ölen, einölen, einsalben, fett sein, ölig sein, gehen.
  • Vach, Sanskrit वच् vac, heißt sprechen, erzählen, benennen, ankündigen, rufen, gehen, lesen, betrügen. Vach ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet sprechen, erzählen, benennen, ankündigen, rufen, gehen, lesen, betrügen.
  • Vaj, Sanskrit वज् vaj, heißt den Weg vorbereiten, einen Pfeil mit Federn ausstatten, gehen, bewegen. Vaj ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet den Weg vorbereiten, einen Pfeil mit Federn ausstatten, gehen, bewegen.
  • Valg, Sanskrit वल्ग् valg, heißt gehen, bewegen, springen, galoppieren, vergnügt sein. Valg ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, bewegen, springen, galoppieren, vergnügt sein.
  • Vel, Sanskrit वेल् vel, heißt gehen, bewegen, zittern, schütteln, die Zeit zählen. Vel ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, bewegen, zittern, schütteln, die Zeit zählen.
  • Ven, Sanskrit वेण् veṇ, heißt gehen, wissen, betrachten, ein Musikinstrument spielen. Ven ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, wissen, betrachten, ein Musikinstrument spielen.
  • Vevi, Sanskrit वेवी vevī, heißt durchdringen, geboren werden, gehen, wünschen, werfen, essen. Vevi ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet durchdringen, geboren werden, gehen, wünschen, werfen, essen.
  • Vi, Sanskrit वी vī, heißt durchdringen, geboren werden, gehen, wünschen, werfen, essen. Vi ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet durchdringen, geboren werden, gehen, wünschen, werfen, essen.
  • Vraj, Sanskrit व्रज् vraj, heißt den Weg klar machen, den Weg frei machen, gehen. Vraj ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet den Weg klar machen, den Weg frei machen, gehen.
  • Ya, Sanskrit या yā, heißt gehen, etwas beachten, sich um etwas kümmern, etwas beiwohnen, gehen, vergehen, sterben, versuchen, wahrnehmen. Ya ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, etwas beachten, sich um etwas kümmern, etwas beiwohnen, gehen, vergehen, sterben, versuchen, wahrnehmen.
  • Ya, Sanskrit या yā, heißt gehen, etwas beachten, sich um etwas kümmern, etwas beiwohnen, gehen, vergehen, sterben, versuchen, wahrnehmen. Ya ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet gehen, etwas beachten, sich um etwas kümmern, etwas beiwohnen, gehen, vergehen, sterben, versuchen, wahrnehmen.
  • Charadhyai , Sanskrit चरध्यै caradhyai, (Dat. Inf.), zu gehen. Charadhyai ist ein Sanskritwort und bedeutet (Dat. Inf.), zu gehen.
  • Charitave , Sanskrit चरितवे caritave, (Dat. Inf.), zu gehen. Charitave ist ein Sanskritwort und bedeutet (Dat. Inf.), zu gehen.
  • Gatave , Sanskrit गातवे gātave, (Dat. Inf.), zu gehen. Gatave ist ein Sanskritwort und bedeutet (Dat. Inf.), zu gehen.
  • Etave , Sanskrit एतवे etave, gehen, zu gehen Etave ist ein Sanskritwort und bedeutet gehen, zu gehen
  • Gantave , Sanskrit गन्तवे gantave, gehen, zu gehen Gantave ist ein Sanskritwort und bedeutet gehen, zu gehen



Siehe auch

Weitere Sanskrit Übersetzungen zu ähnlichen Begriffen wie Gehen

Weitere Sanskrit-Übersetzungen für diesen deutschen Begriff

  • Ang, Sanskrit अङ्ग् aṅg ', gehen. Ang ist ein Sanskritwort und kann ins Deutsche übersetzt werden mit gehen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Anh, Sanskrit अंह् aṃh ', gehen. Anh ist ein Sanskritwort mit der Übersetzung gehen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Anth, Sanskrit अण्ठ् aṇṭh ', gehen. Anth ist ein Sanskritwort mit der Bedeutung gehen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Ath, Sanskrit अठ् aṭh ', gehen. Ath ist ein Sanskritwort und hat die Bedeutung gehen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Ava, Sanskrit अव ava ā, an etwas (A.) gehen, unternehmen (). Ava ist ein Sanskritwort und bedeutet auf Deutsch gehen, unternehmen.
  • Char, Sanskrit चर् car (Cu. vgl. ), gehen, wandern, von Göttern, Menschen und Vieh, häufig mit den Gegensätzen stehen, sitzen, liegen, fliegen, daheim sein, oft mit Bestimmungen der Art oder der Begleitung, namentlich mit einem Particip, wobei bisweilen b) der Begriff des Wanderns so abgeblasst ist, dass es fast nur die Dauer der durchs Particip ausgedrückten Handlung zu bezeichnen scheint; sich bewegen, vom Wasser, von Wagen, Schiffen, Himmelserscheinungen u. siehe auch w., auch auf geistiges übertragen; der Grundbegriff gehen tritt jedoch auch hier vielfach hervor; ) wohin (A., L.) gehen oder wandern; ausgehen auf (A., L., Botschaft, Genossenschaft), herangehen an ein Werk (A.); ) gelangen zu (A.), gerathen in (A.); ) einen Weg (adhvānam) wandern; ) wandern, wandeln = handeln, sich benehmen; ) ein Werk vollführen, betreiben; ) durchwandern = durchleben. Char ist ein Sanskritwort und bedeutet gehen, wandern, sich bewegen, gehen gehen wandern.
  • Charana, Sanskrit चरण caraṇa n., das Gehen, der Gang (von car); die Bahn. Charana ist ein Sanskritwort und hat die deutsche Übersetzung Gehen, Gang Bahn.
  • Ga, Sanskrit गा gā andere Form für gam (Cu. ), gehen, kommen, wandern; weggehen; zu jemandem (A.) kommen, mit persönlich gedachten Subjecten; ) zu einem Orte (A.) kommen oder hingehen (Ort, Versteck); einen Weg (A., I.) gehen; ) feindlich losgehen auf (A.); ) etwas (A.) erreichen, erlangen; ) wohin (L. oder Adverb des Ortes) gehen; ) vor sich gehen (von einer Handlung); ) jemandem (D.) kommen, d. h. ihm erstehen, zuteil werden; jemand (A.) angehen (mit Liedern), besingen, nur in der Form gāta, die auch zu gā, singen, gezogen werden könnte. Ga ist ein Sanskritwort und kann übersetzt werden mit gehen, kommen, wandern; weggehen; kommen, kommen hingehen.
  • Ha, Sanskrit हा hā (vgl. Ku. Zeitschr. ), nur im Medium vorkommend, und mit. hā, was nur im Act. oder Pass. vorkommt, ursprünglich eins; gehen, schreiten; weichen, zurückweichen; weichen, nachgeben (D.); ) einer Sache (I.) verlustig gehen; zu jemand (A.) hindringen, ihm zu Teil werden. Ha ist ein Sanskritwort und bedeutet auf Deutsch gehen, schreiten; weichen, zurückweichen; weichen, nachgeben verlustig gehen; hindringen.
  • I, Sanskrit इ i ursprünglich „gehen, sich bewegen”, von belebten Wesen, aber auch übertragen auf leblose Dinge und auf geistiges Gebiet. Daher gehen, wandern, reiten, fahren, fliegen u. siehe auch w., von belebten Wesen; gehen u. siehe auch w., von unbelebten Dingen und Thätigkeiten; insbesondere von Schall und Licht; ) mit einem Adjectiv oder Adverb oder adverbialer Bestimmung der Richtung; mit einem Particip teils in eigentlichem Sinne, teils um die Dauer der Handlung auszudrücken; b) vor sich gehen, von einer Handlung; ) weggehen, weichen, verstreichen (zeitlich); b) von jemand (Ab.) weichen; ) wohin (A., L.) oder zu jemand (A., D., L.) gehen, gelangen; ) einen Weg (A.) gehen; ) an ein Werk (A., D.) gehen; ) in etwas (A.) gerathen; etwas (A.) erreichen, erlangen; von wo (Ab.) ausgehen; von wo (Ab.) herrühren, herstammen; ) jemand (A.) bittend angehen um (A.), bitten. I ist ein Sanskritwort und heißt auf Deutsch gehen, wandern, reiten, fahren, fliegen gehen vor sich gehen, weggehen, weichen, verstreichen weichen.
  • Jri, Sanskrit ज्रि jri gehen, schreiten (gatikarma Naigh. II.), wahrscheinlich mit. jar, also weiter mit car zusammenhängend. In Bezug auf die Bedeutungsentwickelung, wie sie in jrayas hervortritt, vgl. cira von car und urugāya. Jri ist ein Sanskritwort und wird übersetzt gehen, schreiten.
  • Kas, Sanskrit कस् kas , gehen. Kas ist ein Sanskritwort und bedeutet gehen. Quelle: Richard Schmidt: Nachträge zum Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung von Otto Böhtlingk, Leipzig 1928.
  • Pad, Sanskrit पद् pad (Cu. ). Es treten die beiden Grundbedeutungen: „gehen” oder „schreiten” und „fallen” oder „niedersinken” hervor; die Art ihrer Vermittelung zeigt sich nicht deutlich genug. gehen, schreiten, treten, im RV. nur in Ableitungen oder in Verbindung mit Richtungswörtern; fallen, niedersinken, namentlich vor Ermattung oder tödtlich verwundet, insbesondere adharas ( oder adhamas () padīṣṭa er sinke tief oder aufs tiefste herab; ) {µCaus.µ} fällen, zu Fall bringen (A.). Pad ist ein Sanskritwort und bedeutet gehen, schreiten, treten, fallen, niedersinken, sinke fällen, zu Fall bringen.
  • Path, Sanskrit पथ् path , gehen. Diese Wurzel ist im Sanskrit nicht sicher belegt; sie tritt aber im goth. finþan (finden), altn. fatt (er ging) hervor (s. Cu. ) und liegt in path, pathi, panthā, pathiā, pāthas zu Grunde. Path ist ein Sanskritwort und wird übersetzt gehen.
  • Vraj, Sanskrit व्रज् vraj gehen, wandern; hingehen zu (A.). Vraj ist ein Sanskritwort und kann übersetzt werden mit gehen, wandern; hingehen.
  • Ya, Sanskrit या yā (aus i erweitert), gehen, wandern, reiten, fahren, fliegen u. siehe auch w. von belebten Wesen; von Dingen, z. B. von Wagen, Strömen; auf Rossen, Wagen, Schiffen, Winden (I.) reiten, fahren; ) mit jemand (I.) auf gleichem Wagen (saratham) fahren; auf einem Wege (I.), oder was denselben vertritt (Luft, Wasser, Abhang u. siehe auch w.) gehen, fahren u. siehe auch w.; ) einen Gang, Weg (A.) gehen; ) gehen, fahren u. siehe auch w. zu oder nach (A., L.); oder ) mit einem Adverb des Zieles, oder einem Adverb oder Adjectiv der Richtung (arvāk, arvāc); ) zu einer Tat, oder einem Genusse (A., D.) gehen, worauf (A.) ausgehen; ) wozu (A.) gelangen, es erlangen; jemand (A.) bittend angehen um (A.); auch ohne den einen oder andern Acc.; jemandem (D.) zur Hand gehen; ) angreifen, verfolgen, strafen in ṛṇayā, yātṛ, yāvan, vgl. yātu. Zu den Formen yāti, yāhi und yātam sind die Stellen nicht vollständig aufgeführt. Ya ist ein Sanskritwort mit der Übersetzung gehen, wandern, reiten, fahren, fliegen reiten, fahren; fahren; gehen, fahren gehen.