Yoga Kopfstand Stellung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yoga Kopfstand Stellung ist eine der wichtigsten Asanas, Yogastellungen im Hatha Yoga. Die Yoga Kopfstand Stellung gehört zu den 12 Grundstellungen der Yoga Vidya Grundreihe. Die Yoga Kopfstand Stellung verhilft dir zu Gleichgewicht, Konzentration, innere Balance und Mut. Ausführliche Artikel zur Yoga Kopfstandstellung findest du unter dem Stichwort Kopfstand, dem Sanskritbegriff Shirshasana sowie im Asana Lexikon, Stichwort Kopfstand (Shirshasana).

Yoga Kopfstand Stellung Übungsanleitung

Hier eine Übungsanleitung zur Yoga Kopfstand Stellung:

Die erste der zwölf Asanas der Yoga Vidya Grundreihe ist der Kopfstand, Shirshasana. Ausgangsstellung ist die Rückenlage.

Beuge ein Knie. Fasse mit den Händen um das Knie und setze dich auf. Komme denn zu einer knienden Haltung zur Stellung des Kindes, Garbhasana, als Vorbereitung.

Du sitzt auf den Fersen. Du gibst die Stirn auf den Boden. Du lässt die Ellbogen nach außen und unten gleiten. Die Schultern sind ganz entspannt. Die Wirbelsäule ist lang.

Wenn nötig kannst du die Knie etwas auseinander geben oder, wenn es angenehm ist, halte die Knie ganz zusammen.

Stellung des Kindes entspannt, macht die Wirbelsäule lang und führt zu einem Gefühl von Geborgenheit.

Jetzt gleite zum Kopfstand in ruhigen und bewussten Bewegungen. Setze dich zunächst auf. Dann miss die Ellbogen ab mit den Händen. Gib die Ellbogen auf den Boden. Falte die Hände und gib den Kopf auf den Boden. Strecke die Beine nach hinten aus. Wandere mit den Füßen Richtung Ellbogen. Dann beuge die Knie und mache den Rücken gerade. Dann gib die Knie nach hinten und strecke die Beine aus.

Drücke dabei die Ellbogen gut nach unten und die Schultern hoch weg von den Ohren. Das Hauptgewicht ist auf dem Kopf.

Die Waden sind ganz entspannt. Die Fußsohlen sind entspannt. Achte dabei auch darauf das du wirklich gerade bist und kein Hohlkreuz hast. Wer noch nicht ganz so sicher ist in der Stellung hält die Augen offen. Ansonsten, wenn du sicher in der Stellung bist schließt du die Augen.

Lass jetzt den Atem ruhig fließen. Beim Einatmen geht der Bauch hinaus. Beim Ausatmen geht der Bauch hinein. Einatmen, Bauch hinaus. Ausatmen, Bauch hinein.

Eventuell wirst du etwas schneller atmen müssen. Aber mache Ein- und Ausatmung tief und gleich lang.

Jede Asana wirkt auf das gesamte Energiesystem. Kopfstand wirkt besonders auf das so genannte Ajna Chakra, Punkt zwischen den Augenbrauen. Du kannst dich auf diesen Punkt zwischen den Augenbrauen konzentrieren.

Natürlich hilft der Kopfstand auch, dass das venöse Blut zum Herzen strömt, dass der Kreislauf aktiviert wird, dass auch Gesicht und Kopf etwas besser durchblutet werden. Kopfstand ist sehr gut für die Verdauungsorgane. Auch von dort fließt das venöse Blut zurück zum Herzen. Aber besonders wichtig ist die Wirkung auf das Prana, auf die Energien.

Asana heißt ruhige Stellung. Je länger du eine Asana hälst um so wirkungsvoller ist sie. Man kann den Kopfstand recht lange halten. Eine Minute ist da Minimum. Drei bis fünf Minuten ist ein gutes Mittel.

Halte jetzt die Konzentration im Punkt zwischen den Augenbrauen und atme ein paar mal gleichmäßig während du die Augen und die Stirn entspannt hältst. Bleibe einige Atemzüge lang ruhig in der Kopfstand Stellung

Im Yoga hat jede Asana eine Gegenstellung. Die Gegenstellung des Kopfstandes ist die Stellung des Kindes.

Daher beuge jetzt deine Knie. Bringe die Knie zurück zum Brustkorb. Senke die Füße und entspanne in der Stellung des Kindes indem die die Knie auf den Boden gibst, Stirn am Boden, Unterarme neben den Körper. Die Ellbogen locker nach außen. Schultern ganz entspannt.

Wenn hilfreich, gib die Knie etwas aus einander. Wenn es ok ist, kannst du die Knie auch zusammen halten.

Atme tief und gleichmäßig.

Die Yoga Kopfstand Stellung wird auch als König der Asanas bezeichnet. Stellung des Kindes ist das Loslassen, die Hingabe,das Verneigen. Du fühlst dich geborgen wie ein Kind im Mutterleib.

Nach der Stellung des Kindes kannst du in der Rückenlage entspannen. Anschließend folgen in der Yoga Vidya Grundreihe Schulterstand (Sarvangasana), Pflug (Halasana), Fisch (Matsyasana).

Siehe auch