Ardha Padmasana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ardha Padmasana (Sanskrit: अर्धपद्मासन ardhapadmāsana n.) wörtl.: "halber (Ardha) Lotussitz (Padma-Asana)"; eine gemäßigte Variante des Lotussitzes; eine Bezeichnung für Virasana bzw. Ardhasana.

Ausführung - Kurzanleitung

  • Bringe eine Ferse so nah wie möglich an den Damm.
  • Lege den Fuß des anderen Beines auf den gegenüberliegenden Oberschenkel nahe der Leiste.
  • Versuche, beide Knie nahe am Boden zu halten.
  • Benutze bei Bedarf eine Sitzunterlage und verringere nach und nach die Sitzhöhe.
  • Lege die Hände entspannt auf die Knie oder verwende eine meditative Fingerstellung (Mudra)
  • Übe auf beiden Seiten.

Variante

Die Bezeichnung Ardha Padmasana bezieht sich auch auf Virasana bzw. Ardhasana. Diese Stellung wird in der Hatha Yoga Pradipika im 23. Vers des ersten Kapitels beschrieben, ebenso in einer Variante im 17. Vers des zweiten Kapitels der Gheranda Samhita.

Sitzhaltung Ardha Padmasana

Praxisvideo - Sitzhaltung Ardha Padmasana

Sukadev zeigt dir in diesem Video, wie du die Sitzhaltung Ardha Padmasana am besten einnimmst.

Begleittext - Sitzhaltung Ardha Padmasana

(unbearbeitete Transkription)

Ardha Padmasana, eine der neun Sitzhaltungen für Pranayama und Meditation. Padmasana ist der Lotus, Ardha Padmasana ist der halbe Lotus. Ardha heißt halb, Ardha Padmasana, halber Lotus. Ein Fuß unter dem Oberschenkel und der andere Fuß auf dem Oberschenkel, das ist Ardha Padmasana. Es gibt Ardha Padmasana in zwei Varianten, in der einen ist der linke Fuß unter dem rechten Oberschenkel und der rechte Fuß oberhalb vom linken Oberschenkel, und dann gibt es das andersherum, rechter Fuß unter dem linken Oberschenkel und linker Fuß über dem rechten Oberschenkel. Es gibt immer wieder die Frage, soll man abwechseln im halben Lotus oder nicht?

Du kannst es so halten, wie du magst. Manche mögen abwechseln und manche haben ihre bequeme Seite gefunden und bleiben dabei. Manchmal ist auch die Frage, welche Seite ist besser? Und ich habe da eine sehr klare Meinung dazu, übe es so, wie es sich für dich stimmig anfühlt, das wird dann für dich die richtige Stellung sein. Beim halben Lotussitz spielt das Kissen eine gewisse Rolle, manche Menschen brauchen kein Kissen, sie setzen sich direkt auf den Boden, das ist insbesondere bei bestimmter Länge der Sitzhöcker, wo man schon ohne Kissen etwas höher sitzt. Es gibt manche Menschen, bei denen ist das so. Andere brauchen ein Kissen, wo man sich so hinsetzt, dass die Hüfte so leicht nach vorne gekippt ist, dass die natürliche Lendenkrümmung erhalten ist und der Brustkorb gerade ist. Das ist also Ardha Padmasana, der halbe Lotus.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Asanas als besonderer Schwerpunkt

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/asanas-als-besonderer-schwerpunkt/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Abruf der URL: Maximum (1) redirects followed