Sekten

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sekten : Artikel rund um das Thema Sekten. Bekanntes und Unbekanntes über Sekten. Einen umfangreichen Artikel zum Thema findest du unter dem Hauptstichwort Sekte.

Sekten - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Sekten

Sekte ist ein heutzutage unklar definierter Begriff. Die Religionswissenschaft sowie die Soziologie sprechen nicht mehr von Sekten, sondern verwenden andere Bezeichnungen. Der Sektenbegriff hat im Laufe der Jahrtausende unterschiedliche Bedeutungen erhalten.

Der Sektenbegriff in der Antike

In der Antike war er ein wertneutraler Begriff. „Sekta“ bezog sich auf „sequi“ und das bedeutet „nachfolgen“. Diejenigen also, die einem bestimmten Philosophen, wie z.B. Pythagoras und Plotin, nachfolgten, waren somit die Mitglieder einer Sekte. So war also die „Sekta“ im Alten Rom eine Philosophenschule, die einer bestimmten philosophischen Richtung angehörte.

Der Sektenbegriff im Mittelalter und der frühen Neuzeit

Hier wurde der Sektenbegriff ein theologischer, ein kirchenrechtlicher und auch ein juristischer Begriff. Eine Sekte war eine Gruppierung, die etwas lehrte, das von der kirchlichen Lehrmeinung abwich und nicht in Übereinstimmung damit war. Mitglieder einer Sekte wurden als Häretiker bezeichnet. In diesem Sinne wurden die Katharer als Sekte bezeichnet. In der frühen Neuzeit wurde der Begriff Sekte ein gewisser kirchlicher Kampfbegriff. Es galt Sekten, die als sündhafte Gruppierungen angesehen wurden, auszurotten. Im 16. Jh. bezeichnete die katholische Kirche die Protestanten als „Sekta Lutheraner“. Umgekehrt bezeichneten die Protestanten die Katholiken als papistische Sekte, also als eine Gruppierung, die an Schlechtes glaubt und dem Papst anhängt. Es gab Rechtsordnungen im Mittelalter, die jedes Sektenmitglied, jeden Häretiker als vogelfrei bezeichnete. Auch heute schwingen diese Kampfbegriffe manchmal im unreflektierten Gebrauch des Wortes Sekte noch mit.

Der Sektenbegriff in der späten Neuzeit

Im 19. Jh. gab es den Beginn der Religionswissenschaft sowie der Soziologie. Erstere versuchte Unterbegriffe für die großen Religionen zu finden. Im Christentum boten sich die Konfessionen an, was aber Bekenntnisse sind und die es eigentlich nur dort gibt. So kamen die Religionswissenschaftler und Soziologen auf die Idee, jede Untergruppierung einer Religion als Sekte zu bezeichnen, z.B. zur Zeit von Jesus Christus verschiedene jüdische Sekten wie die Pharisäer, Zeloten, Sadduzäer und die Essener.

Die Untergruppierungen des Protestantismus in Amerika, die Methodisten, Baptisten usw. bezeichnete man genauso wie im Hinduismus die unterschiedliche Strömungen wie Shivaismus, Vaishnavismus, Shaktismus ebenfalls als Sekten. Dieser Sichtweise folgten daraufhin viele Indologen. Sogar Swami Sivananda schreibt, dass der Hinduismus verschiedene Sekten hat, meint dies jedoch als wertneutralen Begriff der Unterteilung. Auch die Religionswissenschaft und Soziologie des 19. Jh. bis Mitte der 50er Jahre des 20. Jhd. versuchte den Begriff „Sekte“ als etwas, das sich von der Hauptströmung abgetrennt hat, wertneutral zu bezeichnen.

Der neureligiöse Kampfbegriff „Sekte“ in den 60er – 80er Jahren

Es kamen verschiedene neureligiöse Gruppierungen in den Westen, nach Europa und Amerika, u.a. christliche Gruppierungen wie z.B. die Mun-Bewegung, indische Bewegungen, wie die transzendentale Meditation, Hare Krishnas und Osho sowie fernöstliche Bewegungen verschiedenster Art. Dagegen wandten sich die kirchlichen Gruppierungen, die sie als Jugendsekten bezeichneten. Die verschiedenen Landeskirchen und Bistümer legten sich Sektenbeauftrage zu, die mit „großem Erfolg“ die neureligiösen Bewegungen bekämpften. Den Kirchen gelang es, den stark negativ geprägten Begriff Sekte letztlich mit dem aufzuladen, was es bereits im Mittelalter war. Nämlich dass Sekten schlimme Menschheitsverführer seien und bekämpft werden müssen. Die meisten Menschen übernahmen unbewusst diesen kirchlichen Begriff, ohne zu hinterfragen und ohne sich bewusst zu machen, dass die Menschen in den 60er/80er Jahren niemals gedacht hätten, dass Häretiker etwas Schlimmes seien. Sekten wurden jetzt jedoch als etwas Schlimmes betrachtet.

Die Wende in den 90er Jahren

Ende der 90er Jahre setzte der deutsche Bundestag eine Enquete-Kommission ein, die zunächst „Sogenannte Sekten- und Psychogruppen“ hieß. Sie kam zu dem Schluss, dass von staatlicher Seite der Begriff Sekte nicht verwendet werden sollte, da er aus der Zeit der Inquisition stammt, wo man Andersgläubige bekämpfte und dies für eine aufgeklärte, pluralistische Gesellschaft nicht mehr zeitgemäß sei. Seit dem Jahr 2000 wird der Begriff Sekte von staatlicher, wissenschaftlicher und kirchlicher Seite nicht mehr oder kaum mehr verwendet. Die Sektenbeauftragten haben andere Namen angenommen, sie heißen „Verantwortliche für Weltanschauungsfragen“ und sind nicht mehr bemüht, Andersgläubige zu bekämpfen, sondern sind meistens mit tolerant denkenden Menschen besetzt, die Interesse haben, andere Haltungen kennenzulernen. Natürlich müssen sie auch einschreiten, da es immer wieder Gruppierungen gibt, die fundamentalistisch-radikal oder sogar gewalttätig sind. Durch das Ausüben von psychischer Gewalt können diese für ihre Mitglieder schädlich sein.

Der Sektenbegriff heute

Leider wird der Begriff Sekte heute umgangssprachlich verwendet und von den Medien als Kampfbegriff verwendet. Auch Politiker benutzen ihn als etwas Schlechtes, als etwas zu Bekämpfendes. Auf gewisser Weise ist manchmal zu bedauern, dass der Begriff Sekte von der Wissenschaft abgelehnt wird, denn es gibt keine Definition von Sekte und somit kann jeder damit bezeichnet und denunziert werden, ohne die Möglichkeit, sich wirklich dagegen wehren zu können. Man sollte heute weniger vorschnell etwas als Sekte vorverurteilen, jedoch sollten religiöse, spirituelle und Psychogruppen nach einigen Kriterien überprüft werden : • Wie stark ist der Kult um die spirituelle Leiterpersönlichkeit? • Wieviel Selbstständigkeit haben die Mitglieder? • Wie werden Entscheidungen getroffen? • Wie groß ist der Lebensstilunterschied zwischen den Höhergestellten zu den normalen Mitgliedern? • Wie wird mit Menschen umgegangen, die aussteigen wollen? • Was wird den Mitgliedern versprochen? • Wie ist der Umgang untereinander? • Wie ist der Zugang zu Menschen anderer Überzeugungen? • Wie ist die Grundeinstellung zu Staat, Gesellschaft, Politik, Schule usw.?

Es gibt durchaus Gruppierungen, vor denen man sich in Acht nehmen sollte, aber auch solche, die das spirituelle Leben in der Gesellschaft bereichern, auch wenn sie ganz etwas anderes als die Mehrheit glauben, praktizieren und Überzeugungen haben, die man für sehr schräg hält. „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen (Jesus Christus).“

Sekten Video

Hier findest du ein Video zu Sekten mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Sekten

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Sekten anhören:

Sekten Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema Sekten? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Siehe auch

Sekten gehört zu den Themengebieten Esoterik, Religion, Philosophie, Religionsgemeinschaft, Neureligiöse Gemeinschaft, Religiöse Gemeinschaft, Sekte, Theologie. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:

Begriffe im Alphabet vor und nach Sekten

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Sekten :

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Sekten :

Yoga mit Kindern - Yogalehrer Weiterbildung Seminare

08.03.2019 - 10.03.2019 - Yoga mit Kindern - Yogalehrer Weiterbildung
Kinder sind hohen schulischen Anforderungen ausgesetzt. Durch Kinderyoga und kindgemäße Entspannungsübungen kann Stress entgegengewirkt werden. Im Kinderyoga können Kinder durch Yoga sowohl meh…
Narayan Poese,
07.04.2019 - 12.04.2019 - Ernährungsberater für Kinder - Ausbildung
Wie motivierst du Kinder zu einem vernünftigen Essverhalten - denn neben Vorbildern zu Hause prägen auch die Werbung und Schulstress, Medien und Freunde die Essgewohnheiten. Hier lernst oder vert…
Krishnashakti Stiboy,
12.04.2019 - 21.04.2019 - Kinderyogalehrer Weiterbildung Intensiv A - Pflichtbaustein der Kinderyogalehrer Ausbildung
Theorie und Praxis zum Unterrichten von Kinderyoga kannst du bei dieser Weiterbildung für Yogalehrer entdecken. Schwerpunkt in dieser Kinderyogalehrer Weiterbildung sind: Pädagogik, Didaktik, Met…
Narendra Hübner,Ingrid Seemann,Wolfgang Seemann,
14.04.2019 - 19.04.2019 - ADS/ADHS-Berater/in-Ausbildung
Unruhige und zappelige Kinder? Nicht immer leiden sie an ADS/ADHS. Diese Ausbildung zum ADS/ADHS Berater/in befähigt zum Erkennen von und Umgang mit Kindern mit ADS/ADHS. Ein besonderes Augenmerk…
Savitri Welzenbach,


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Sekten zu tun haben:

Massage Podcast

Ganzheitstherapie

Höre etwas zum Thema Ganzheitstherapie aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga und der Naturheilkunde von Sukadev

2019-02-21 09:00:00
Ganzheitliches Heilen

Höre etwas zum Thema Ganzheitliches Heilen aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga und der Naturheilkunde von Sukadev

2019-02-07 09:00:00
Ganzheitssicht

Höre etwas zum Thema Ganzheitssicht aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga und der Naturheilkunde von Sukadev.

2019-01-31 09:00:00
Fünf Elementen Lehre

Lausche Banalem und Außergewöhnlichem zum Thema Fünf-Elementen-Lehre durch diesen Vortrag von Sukadev.<…

2019-01-17 09:00:00