Samasa

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Samasa (Sanskrit: समास samāsa m.) Zusammenfassung, Verbindung, Vereinigung; (Grammatik:) Kompositum.

Altindische Grammatik (Vyakarana)

In der Sanskrit Grammatik bedeutet Samasa ein Kompositum, d.h. ein zusammengesetztes Substantiv bzw. ein aus mehreren Einzelwörtern bestehendes Wort. Im Sanskrit kann ein Kompositum innerhalb eines Satzes (Vakya) sowohl als Substantiv (Dvandva, Tatpurusha), Adjektiv (Bahuvrihi) oder Adverb (Avyayibhava) verwendet werden.

Wie im Deutschen gibt es im Sanskrit ein Vielzahl von Möglichkeiten, einzelne Wörter zu komplexen Wörtern (Komposita) zusammenzusetzen. Die Sanskritgrammatiker unterscheiden im allgemeinen die folgenden vier Typen von Samasa:

  1. Dvandva (dvandva): eine Verbindung von zwei oder mehr Nomen (Substantiv bzw. Adjektiv), die mit "und" aufzulösen ist, z. B.: mātā-pitarau (Nom. Dual) "Mutter und Vater", d.h. "die Eltern"
  2. Tatpurusha (tatpuruṣa): eine Verbindung von zwei Nomen (Substantiv bzw. Adjektiv), wobei das Hinterglied vom Vorderglied näher bestimmt wird, z. B.: rāja-puruṣa "Königsmann", d.h. "ein Diener des Königs" (Rajapurusha)
  3. Bahuvrihi (bahuvrīhi): eine Verbindung von zwei Nomen (Substantiv bzw. Adjektiv), die als Kompositum wie ein Adjektiv verwendet werden und in der Regel etwas zum Ausdruck bringen, was den durch sie näher bestimmten Begriff näher kennzeichnet, z. B.: nīla-kaṇṭha "Blauhals", d.h. "einer, der einen blauen Hals hat" (Nilakantha)
  4. Avyayibhava (avyayībhāva): eine Verbindung von Nominalpräfix (Upasarga) und Substantiv in adverbieller Verwendung, z. B.: upa-kumbham "nahe beim Topf"

Weitere Subtypen des Kompositums sind Karmadharaya, Dvigu und Nansamasa.


Verschiedene Schreibweisen für Samasa

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Samasa auf Devanagari wird geschrieben " समास ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " samāsa ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " samAsa ", in der Velthuis Transkription " samaasa ", in der modernen Internet Itrans Transkription " samAsa ".

Video zum Thema Samasa

Samasa ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Samasa

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Samasa oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Samasa stehen:

Seminare

Sanskrit und Devanagari

10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,
17. Nov 2017 - 19. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Nirmala Erös,

25.11.2016 - 27.11.2016 - Sanskrit

Erlernen der Devanagari-Schrift zum korrekten Aussprechen der Mantras.
Dr. phil. Oliver Hahn

Siehe auch