Kunstfertigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kunstfertigkeit bedeutet Geschick, Geschicklichkeit. Manchmal steht Kunstfertigkeit für handwerkliches Geschick. Manchmal wird unter Kunstfertigkeit die Fähigkeit verstanden, Kunstwerke zu schaffen. Kunstfertigkeit ist aber auch ganz allgemein eine Fähigkeit die man sich erworben hat, meist eine Kombination aus Talent und Übung. Auch beim Spielen von Harmonium und Tablas braucht es eine gewisse Kunstfertigkeit.

Der große Meister und Lehrer Swami Sivananda (links) und Swami Venkatesananda (rechts) üben Lachjoga

Kunstfertigkeit - eine Tugend. Was ist Kunstfertigkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Kunstfertigkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Kunstfertigkeit ?

Kunstfertigkeit als hilfreiche Tugend

Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer, Seminar- und Ausbildungsleiter, Autor mehrerer Bücher. Sukadev Volker Bretz lernte 12 Jahre bei Swami Vishnu-devananda.

Kunstfertigkeit ist so etwas Ähnliches wie Geschicklichkeit. Kunstfertigkeit heißt, auch in kleinen Details, Dinge tun zu können. Kunstfertigkeit kann im Umgang mit kleinen Dingen sein, Kunstfertigkeit brauchst du zum Nähen, Kunstfertigkeit brauchst du für kleine handwerkliche Tätigkeiten, insbesondere wenn auch was Künstlerisches dabei ist.

Kunstfertigkeit ist auch etwas, was du trainieren kannst. Kunstfertigkeit ist auch etwas, was z.B. hilft, Altersdemenz vorzubeugen. Indem du auch die kleinen motorischen Fähigkeiten trainierst, hilft das auch, dein Gehirn aktiv zu halten, neue Verdrahtungen, oder Schaltungen im Gehirn zu ermöglichen und so etwas klarer im Geist zu sein. Also ist es gut, Kunstfertigkeit zu lernen.

Wir sind zwar in der heutigen Zeit so, dass man selbst gar nicht mal so viel mehr machen muss, man kann Handwerker rufen und so repariert kaum jemand etwas selbst, dazu gibt es andere, oder man kauft sich etwas Neues, aber es ist auch etwas Schönes, Dinge selbst reparieren zu können, und es ist auch etwas Schönes, Dinge selbst herstellen zu können, es ist auch etwas Schönes, Dinge weiter zu verschönern.

Kunstfertigkeit ist etwas, was man entwickeln kann, kultivieren kann und was auch sehr schön ist. Kunstfertigkeit gehört auch zum Saraswati-Prinzip, es hilft, die eigene Kreativität zu entfalten. Überlege jetzt selbst, hast du eine gewisse Kunstfertigkeit? Wo hast du Kunstfertigkeit? Wo könntest du vielleicht deine Kunstfertigkeit weiter einsetzen, wo kannst du sie kultivieren? Was gibt es für Möglichkeiten? Wie würde es dir weiterhelfen?

Kunstfertigkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Kunstfertigkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Kunstfertigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Kunstfertigkeit, also Synonyme zu Kunstfertigkeit sind z.B. Geschick, Geschicklichkeit, Raffinesse.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Kunstfertigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Gekünstelt, Manierismus, Übertriebenheit, Arroganz. Daher braucht Kunstfertigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Einfachheit, Schlichtheit, Bodenständigkeit.

Gegenteil von Kunstfertigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Kunstfertigkeit, Antonym zu Kunstfertigkeit :

Kunstfertigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Kunstfertigkeit

Kunstfertigkeit ist sicherlich mehr eine handwerkliche Fähigkeit, eine künstlerische Fähigkeit bzw. Fertigkeit als eine Tugend.

Um Kunstfertigkeit zu entwickeln, gilt es, sein Metier, seine Kunst wirklich zu beherrschen. Die Entwicklung von Kunstfertigkeit ist also eine Frage des Fleißes, der Selbstmotivation, des Durchhaltevermögens. Diejenigen sind wirklich kunstfertig, die wirklich üben und dran bleiben. Und Kunstfertigkeit ist eine Frage der Liebe zu seinem Metier.

Kunstfertigkeit ist auch eine Frage des Selbstbewusstseins, des Selbstvertrauens. Dieses kannst du auch mit psychologischen Techniken kultivieren.

Hier ein paar psychologische Tipps, um Kunstfertigkeit zu entwickeln:

  • Nimm dir vor, Kunstfertigkeit auf einem bestimmten Gebiet wirklich zu kultivieren. Du kannst
  • Triff den Entschluss: "Während des nächsten Vierteljahrs will ich auf Gebiet XYZ Kunstfertigkeit kultivieren, will da wirklich gut werden. Ich freue mich darauf, in drei Monaten auf diesem Gebiet wirklich gut sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag etwas Neues zu üben, etwas mehr zu üben, diese Kunstfertigkeit zu entwickeln. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was dich zu mehr Kunstfertigkeit führt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle auf Gebiet XYZ Kunstfertigkeit ".

Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:

  • Ich bin bald ein Mensch, der auf Gebiet XYZ Kunstfertigkeit besitzt.
  • Ich entwickle auf Gebiet XYZ außergewöhnliche Kunstfertigkeit
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Kunstfertigkeit
  • Ich freue mich darauf, Gebiet XYZ wirklich zu beherrschen, der Beste auf diesem Gebiet zu werden
  • Ich bin jemand, der kunstfertig ist.

Gebet für Kunstfertigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Kunstfertigkeit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Kunstfertigkeit
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Kunstfertigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Kunstfertigkeit

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um auf Gebiet XYZ Kunstfertigkeit zu entwickeln?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte in 3 Monaten Kunstfertigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Was würde ich tun? Wie würde ich es tun? Wie würden es andere Menschen wahrnehmen? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als kunstfertiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Kunstfertigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Kunstfertigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Kunstfertigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Kunstfertigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Kreativität

28. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Glück aus deiner Mitte - Naturmandalas im Freien gestalten
Wie der Wassertropfen dem Licht die Farben entlockt, so verwandelst du z.B. Steine, Blätter und Stöcke in eine Lotusblüte. Schöpfe aus der Natur und gestalte in meditativer Freude Mandalas an d…
Evelyn Marras,
06. Aug 2017 - 13. Aug 2017 - Move Camp - Yoga Jugendfreizeit
Deine beste Ferienwoche, das Yoga Vidya Move Camp für Jugendliche von 14 – 20 Jahre organisiert vom Spirit Tribe. Du hast die Nase voll, die ganze Zeit langweilst du dich, dein Smartphone erzäh…
Sureshwara Meyer,

Yogalehrer Ausbildung

14. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,
14. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,