Bhu Klasse

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bhu Klasse ist die erste der zehn im Dhatupatha aufgelisteten Verbklassen. Jede dieser Verbklassen stellt einen Bildungstyp dar, dem die Verben (Akhyata) bzw. Verbalwurzeln (Dhatu) des Sanskrit folgen.

Kennzeichen der 1. Klasse oder Bhu Klasse

Die Bhu-Klasse ist nach der Wurzel bhū "sein, werden" benannt. Im Dhatupatha der grammatischen Tradition Paninis werden insgesamt 1059 zu dieser Klasse gehörige Verbalwurzeln (Dhatu) aufgezählt. Damit ist die Bhu Klasse die umfangreichste der zehn Verbklassen.

Die Bhu Klasse gehört neben der 4., 6. und 10. Klasse (Div Klasse, Tud Klasse und Chur Klasse) zur sogenannten thematischen Konjugation der Verben des Sanskrit. Deren Kennzeichen ist der Themavokal -a, der den Auslaut des Präsensstammes bildet (z.B. im Stamm bhava-).


Bildung des Stammes

Der Stamm eines Verbs wird von der Verbalwurzel (Dhatu) abgeleitet. Es gibt verschiedene Stämme, der wichtigste ist der Präsensstamm. An diesen Stamm treten dann die jeweiligen Personalendungen (Vibhakti). Die meisten Präsensstämme können regelmäßig von der Verbalwurzel abgeleitet werden. Darüber hinaus gibt es einige "unregelmäßige" Untergruppen.

Zur Verdeutlichung des Unterschieds zwischen Verbalwurzel, Verbstamm und gebeugter Verbform betrachten wir exemplarisch die Wurzel bhū "sein, werden":

  • bhū (Wurzel) > bhava- (Präsensstamm) + -ti (Personalendung 3. Person Singular) > bhavati "er (sie, es) wird"


Übersicht 1: Einige wichtige Verben der Bhu Klasse

In der folgenden Übersicht erscheinen einige wichtige Verben der Bhu-Klasse unter folgenden Aspekten: Verbalwurzel (Dhatu) und ihre Hauptbedeutung(en), der davon abgeleitete Präsensstamm, die gebeugte (konjugierte) Form der 3. Person Singular im Indikativ Aktiv der Gegenwart (Präsens, Vartamana):

Verbalwurzel Bedeutung der Wurzel Präsensstamm 3. Person Singular Übersetzung
bhū sein, werden bhava- bhavati er (sie, es) ist, er (sie, es) wird
führen naya- nayati er (...) führt
ji siegen jaya- jayati er siegt
gā/gai singen gāya- gāyati er singt
hṛ tragen, nehmen hara- harati er trägt, er nimmt
vṛdh wachsen vardha- vardhati er wächst
trinken piba- pibati er trinkt
sthā stehen tiṣṭha- tiṣṭhati er steht
gam gehen gaccha- gacchati er geht
yam geben yaccha- yacchati er gibt
sad sitzen sīda- sīdati er sitzt
krīḍ spielen krīḍa- krīḍati er spielt
ruh ersteigen roha- rohati er ersteigt
daṃś beißen daśa- daśati er beißt
nind tadeln ninda- nindati er tadelt
nand sich freuen nanda- nandati er freut sich
nam sich verneigen nama- namati er verneigt sich
pat fallen, fliegen pata- patati er fällt, er fliegt


Längung des Themavokals

Die vier Verbklassen der thematischen Konjugation (1., 4., 6. und 10. Klasse) längen den Themavokal -a- vor bestimmten Personalendungen zu -ā-. Es sind dies die Endungen der 1. Person Singular (Ekavachana), Dual (Dvivachana) und Plural (Bahuvachana). Hier die Bildung der 1. und 2. Person Singular Indikativ Präsens zum Vergleich:

  • bhū (Wurzel) > bhava- (Präsensstamm) + -mi (Personalendung 1. Person Singular) > bhavāmi "ich bin, ich werde" (Längung des stammauslautenden Themavokals -a- zu -ā-)
  • bhū (Wurzel) > bhava- (Präsensstamm) + -si (Personalendung 2. Person Singular) > bhavasi "du bist, du wirst" (ohne Längung des Themavokals)


Übersicht 2: Beugung der Verben der Bhu Klasse in der Gegenwart

In der folgenden Übersicht wurde das Verb "sein, werden" (Wurzel: bhū, Stamm: bhava-) in der Gegenwart für alle drei Personen und Numeri im Indikativ Aktiv konjugiert. Diesem Bildungstyp folgen alle Verben der 1. Klasse. Mit Hilfe dieser Übersicht können durch Einsetzen der jeweiligen Präsensstämme aus Übersicht 1 in Kombination mit den entsprechenden Personalendungen alle übrigen Formen gebildet werden.

Person Zahl Personalendung Devanagari Transliteration Transkription Übersetzung
1. Person Singular -mi भवामि bhavāmi bhavami "ich bin, ich werde"
2. Person Singular -si भवसि bhavasi bhavasi "du bist, du wirst"
3. Person Singular -ti भवति bhavati bhavati "er (sie, es) ist, er (sie, es) wird"
1. Person Dual -vaḥ भवावः bhavāvaḥ bhavavah "wir beide(n) sind, wir beide(n) werden"
2. Person Dual -thaḥ भवथः bhavathaḥ bhavathah "ihr beide(n) seid, ihr beide(n) werdet"
3. Person Dual -taḥ भवतः bhavataḥ bhavatah "diese beiden sind, diese beiden werden"
1. Person Plural -maḥ भवामः bhavāmaḥ bhavamah "wir sind, wir werden"
2. Person Plural -tha भवथ bhavatha bhavatha "ihr seid, ihr werdet"
3. Person Plural -nti भवन्ति bhavanti bhavanti "sie sind, sie werden"

Anmerkung: Die am häufigsten vorkommenden Verbformen sind die der 1., 2. und 3. Person Singular Indikativ Aktiv, die auf -mi, -si und -ti enden, sowie die der 1. und 3. Person Plural, die auf -maḥ und -nti enden. Diese fünf wichtigsten Formen sind in dieser Übersicht fett hervorgehoben.


Imperativ

Der Imperativ (Befehlsform) der 2. Person Singular ist identisch mit dem Stamm, d.h. es tritt keine Endung an den Verbalstamm:

  • bhū "sein, werden" (Wurzel) > bhava- (Präsensstamm) = 2. Person Singular Imperativ bhava "sei ...!, werde ...!"
  • gam "gehen" (Wurzel) > gaccha- (Präsensstamm) = 2. Person Singular Imperativ gaccha "geh(e)!"
  • sthā "stehen" (Wurzel) > tiṣṭha- (Präsensstamm) = 2. Person Singular Imperativ tiṣṭha "steh(e)!"


Online Sanskrit Kurs

Eine gründliche Einführung in das Thema Sanskrit Grammatik und Sanskrit Verb bietet Dir der Online Sanskrit Kurs.

Siehe auch

Seminare

Sanskrit und Devanagari

03.05.2019 - 05.05.2019 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Narayani Kedenburg,
18.08.2019 - 23.08.2019 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,

8.12.2017 - 10.12.2017 - Sanskrit

Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn