Div Klasse

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Div Klasse ist die vierte der zehn im Dhatupatha aufgelisteten Verbklassen. Jede dieser Verbklassen stellt einen Bildungstyp dar, dem die Verben (Akhyata) bzw. Verbalwurzeln (Dhatu) des Sanskrit folgen.

Kennzeichen der 4. Klasse oder Div Klasse

Die Div-Klasse ist nach der Wurzel div "spielen" benannt. Im Dhatupatha der grammatischen Tradition Paninis werden insgesamt 137 zu dieser Klasse gehörige Verbalwurzeln (Dhatu) aufgezählt.

Die Div Klasse gehört neben der 1., 6. und 10. Klasse (Bhu Klasse, Tud Klasse und Chur Klasse) zur sogenannten thematischen Konjugation der Verben des Sanskrit. Deren Kennzeichen ist der Themavokal -a, der den Auslaut des Präsensstammes bildet. Die Besonderheit der Div Klasse ist die Silbe bzw. das Infix (Vikarana) -ya-, welches an die (modifizierte) Wurzel antritt und zugleich den Themavokal beinhaltet (z.B. im Stamm dīvya-).


Bildung des Stammes

Der Stamm eines Verbs wird von der Verbalwurzel (Dhatu) abgeleitet. Es gibt verschiedene Stämme, der wichtigste ist der Präsensstamm. An diesen Stamm treten dann die jeweiligen Personalendungen (Vibhakti). Die meisten Präsensstämme können regelmäßig von der Verbalwurzel abgeleitet werden. Darüber hinaus gibt es einige "unregelmäßige" Untergruppen.

Zur Verdeutlichung des Unterschieds zwischen Verbalwurzel, Verbstamm und gebeugter Verbform betrachten wir exemplarisch die Wurzel div "spielen":

  • div (Wurzel) > dīvya- (Präsensstamm) + -ti (Personalendung 3. Person Singular) > dīvyati "er (sie, es) spielt"


Übersicht 1: Einige wichtige Verben der Div Klasse

In der folgenden Übersicht erscheinen einige wichtige Verben der Div-Klasse unter folgenden Aspekten: Verbalwurzel (Dhatu) und ihre Hauptbedeutung(en), der davon abgeleitete Präsensstamm, die gebeugte (konjugierte) Form der 3. Person Singular im Indikativ Aktiv (bzw. Medium) der Gegenwart (Präsens, Vartamana):

Verbalwurzel Bedeutung der Wurzel Präsensstamm 3. Person Singular Übersetzung
div spielen dīvya- dīvyati er (sie, es) spielt
śam still werden śāmya- śāmyati er (...) wird still
śram müde werden śrāmya- śrāmyati er wird müde
bhram umherschweifen, sich drehen bhrāmya- bhrāmyati er schweift umher, er dreht sich
bhraṃś fallen bhraśya- bhraśyati er fällt
jan geboren werden jāya- jāyate* er wird geboren
rañj sich färben, erröten rajya- rajyati und rajyate* er färbt sich, er errötet
dīp brennen, strahlen dīpya- dīpyate* er brennt, er strahlt
tap sich erhitzen, sich kasteien tapya- tapyati und tapyate* er erhitzt sich, er kasteit sich
kup zornig werden kupya- kupyati und kupyate* er wird zornig
kliś leiden kliśya- kliśyate* er leidet
puṣ gedeihen puṣya- puṣyati er gedeiht
man meinen, denken manya- manyate* er meint, er denkt
muh verwirrt werden muhya- muhyati er wird verwirrt
nah binden nahya- nahyati er bindet
jṝ alt werden jīrya- jīryati und jīryate* er wird alt

*Anmerkung: Die Endung -te ist eine Personalendung des Mediums. Einige Verbalwurzeln nehmen nur die Endungen des Aktivs (-ti, wie div), andere nur die des Mediums (wie man), und an manche Wurzeln können gleichermaßen die Endungen des Aktivs oder Mediums treten (wie bei rañj).


Längung des Themavokals

Die vier Verbklassen der thematischen Konjugation (1., 4., 6. und 10. Klasse) längen den Themavokal -a- vor bestimmten Personalendungen zu -ā-. Es sind dies die Endungen der 1. Person Singular (Ekavachana), Dual (Dvivachana) und Plural (Bahuvachana). Hier die Bildung der 1. und 2. Person Singular Indikativ Präsens zum Vergleich:

  • div (Wurzel) > dīvya- (Präsensstamm) + -mi (Personalendung 1. Person Singular) > dīvyāmi "ich spiele" (Längung des stammauslautenden Themavokals -a- zu -ā-)
  • div (Wurzel) > dīvya- (Präsensstamm) + -si (Personalendung 2. Person Singular) > dīvyasi "du spielst" (ohne Längung des Themavokals)


Übersicht 2: Beugung der Verben der Div Klasse in der Gegenwart

In der folgenden Übersicht wurde das Verb "spielen" (Wurzel: div, Stamm: dīvya-) in der Gegenwart für alle drei Personen und Numeri im Indikativ Aktiv konjugiert. Diesem Bildungstyp folgen alle Verben der 4. Klasse. Mit Hilfe dieser Übersicht können durch Einsetzen der jeweiligen Präsensstämme aus Übersicht 1 in Kombination mit den entsprechenden Personalendungen alle übrigen Formen gebildet werden.

Person Zahl Personalendung Devanagari Transliteration Transkription Übersetzung
1. Person Singular -mi दीव्यामि dīvyāmi divyami "ich spiele"
2. Person Singular -si दीव्यसि dīvyasi divyasi "du spielst"
3. Person Singular -ti दीव्यति dīvyati divyati "er (sie, es) spielt"
1. Person Dual -vaḥ दीव्यावः dīvyāvaḥ divyavah "wir beide(n) spielen"
2. Person Dual -thaḥ दीव्यथः dīvyathaḥ divyathah "ihr beide(n) spielt"
3. Person Dual -taḥ दीव्यतः dīvyataḥ divyatah "diese beiden spielen"
1. Person Plural -maḥ दीव्यामः dīvyāmaḥ divyamah "wir spielen"
2. Person Plural -tha दीव्यथ dīvyatha divyatha "ihr spielt"
3. Person Plural -nti दीव्यन्ति dīvyanti divyanti "sie spielen"

Anmerkung: Die am häufigsten vorkommenden Verbformen sind die der 1., 2. und 3. Person Singular Indikativ Aktiv, die auf -mi, -si und -ti enden, sowie die der 1. und 3. Person Plural, die auf -maḥ und -nti enden. Diese fünf wichtigsten Formen sind in dieser Übersicht fett hervorgehoben.


Imperativ

Der Imperativ (Befehlsform) der 2. Person Singular ist identisch mit dem Stamm, d.h. es tritt keine Endung an den Verbalstamm:

  • div "spielen" (Wurzel) > dīvya- (Präsensstamm) = 2. Person Singular Imperativ dīvya "spiele!"
  • śam "still werden" (Wurzel) > śāmya- (Präsensstamm) = 2. Person Singular Imperativ śāmya "werde still!"
  • nah "binden" (Wurzel) > nahya- (Präsensstamm) = 2. Person Singular Imperativ nahya "binde!"


Online Sanskrit Kurs

Eine gründliche Einführung in das Thema Sanskrit Grammatik und Sanskrit Verb bietet Dir der Online Sanskrit Kurs.

Siehe auch

Seminare

Sanskrit und Devanagari

09. Nov 2018 - 11. Nov 2018 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,
16. Nov 2018 - 18. Nov 2018 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Bhakti Turnau,

8.12.2017 - 10.12.2017 - Sanskrit

Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn