Ayuryoga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ayuryoga ist das Praktizieren von Hatha Yoga nach Gesichtspunkten des Ayurveda. Im Ayurveda werden die verschiedenen Doshas betrachtet, das Temperament und die Konstitution des Yoga Übenden berücksichtigt, um Empfehlungen für Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung, Meditation zu geben.

Ayuryoga ist eine Wortschöpfung aus zwei Sankskritworten nämlich Ayurveda und Yoga.

Ayuryoga

Was ist Ayuryoga? Welche Vorteile hat Ayuryoga? Wo kannst du es lernen? Und welche praktischen Tipps gibt es dort. Mein Name ist Sukadev und ich begrüße dich zu einem Text über Ayuryoga. Ayuryoga ist eine Wortschöpfung aus zwei Sankskritworten nämlich Ayurveda und Yoga. Ayurveda ist das altindische Medizinsystem, eigentlich müsste man korrekterweise sagen eines der großen Indischen Medizinsysteme. Es kommt von Ayus. Ayus heißt Leben. Veda heißt Weisheit und Wissenschaft.

Und natülich das zweite Wort ist Yoga. Yoga ist ein System von Praktiken, Übungen, Techniken für Harmonie, Lebensfreude, Gesundheit wie auch für geistige Klarheit, Kraft und letztlich spirituelle Entwicklung. Yoga hat viele verschiedene Aspekte. Yoga kann zur Heilung dienen. Yoga kann für mehr Energie dienen. Yoga ist eine gute Vorbeugung gegen Krankheiten. Yoga kann aber auch die Energien aufladen. Wer Yoga übt hat mehr Kraft. Und Yoga führt auch zu einem Gleichmut und einer Gelassenheit des Geistes.

Yogapraxis mit Ayurvedansicht

Ayurveda ist eben eine besondere Sicht des Menschen und auch eine besondere Sicht von Krankheiten des Menschen. Ayuryoga heißt jetzt die Yogapraxis auf Ayurvedansicht aus zu richten. Natürlich muss man sagen die Hathayogaschriften wie Hathayoga Pradibika, Geranda Samnnita, Goraksha Shataka, Shiva Samnita, die beziehen sowieso Ayurveda mit ein. Du findest dort jede Menge Ayurveda Ausdrücke. Aber du kannst auch die Wissenschaft des Ayurveda bewusst nutzen um deine Yogapraxis klug zu gestalten. Und jetzt für ein vereinfachtes Ayuryoga wird man erst mal vom Ayurveda her sagen Ayurveda sagt es gibt verschiedene Ursachen von Krankheit. Es gibt z. Bsp Vikriti, das heißt die Doshas sind nicht in dem Mischungsverhältnis wie der Prakriti, der Natur des Menschen entspricht. Dann gibt es Mangel an Agni, das heißt Verdauungsfeuer funktioniert nicht gut, Verdauung läuft nicht gut, Stoffwechselprozesse laufen nicht gut. Und als nächstes es gibt Amas, also Stoffwechselprodukte, Schlacken oder eben Zellteile, usw., die im Körper verweilen, die dort nicht mehr hin gehören. All das kann Ursachen von Krankheit sein und Yoga kann helfen diese wieder ab zu bauen.

Ayuryoga und die drei Doshas

Welches Dosha bin ich?

Wenn du Yoga übst dannn kannst du überlegen welches Dosha bin ich? Und dann ist es wichtig zu überlegen Dosha im Sinne vonn Prakriti oder Vikriti. Prakriti ist die natürliche Natur. Es gibt Menschen, die sind eher Vata. Und Menschen in einem gleichgewichtigen Vata haben viel Luftelement, sie sind freudig, sie sind leicht, sie sind kreativ, sie haben gerne Abwechslung. Also ein gutes Ayuryoga würde sagen Menschen, die hohes Vata haben und zwar in ihrer Prakriti und sich dabei wohl fühlen, die brauchen Abwechslung. Die sollten ruhig verschiedene Yogaübungen probieren. Sie sollen etwas Abwechslung in die Praxis hinein bringen, durchaus auch in ihre Flexibilitätsübungen hinein gehen und dann macht ihnen Yoga Spaß und sie können es länger machen.

Menschen mit einem hohen Vata im Gleichgewicht lieben es auch sich aus zu tauschen mit anderen Menschen und üben auch gerne Yoga zusammen mit Menschen.Wenn aber jemand zu viel Vata hat, was sich zum Beispiel in Ängstlichkeit, Schlafstörungen, Nervosität, und so weiter manifestieren kann muss er sein Vata reduzieren. Und so wäre die Ayuryoga Empfehlung wenn jemand ein zu hohes Vata hat dann sollte er sein Vata reduzieren was er zum Beispiel machen könnte durch regelmäßige Praxis. Jeden Tag zur gleichen Zeit essen, zur gleichen Zeit Asanas und Pranayama machen, jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett legen, zur gleichen Zeit aufwachen und ruhige Übungen machen und vielleicht eins, zwei oder drei Wochen jeden Tag die gleichen Übungen machen. Es gibt auch bestimmte Atemübungen, die helfen Vata zu reduzieren wie zum Beispiel Ujjayi und Surya Beda oder auch langsame sanfte Bauchatmung.

Ayuryoga Tipps für Pittatypen

Manche Menschen sind eher Pittatypen und haben eine Pitta Prakriti und manche haben ein zu hohes Pitta. Ayuryoga Empfehlungen für Pitta Typen im Gleichgewicht. Wenn du eine Pitta Prakriti hast, also feurig bist, enthusiastisch, begeisterungsfähig, dir gerne Ziele setzt und die dann mit Energie verfolgst und dort auch dich begeisterst dann hast du eine Pitta Energie und dann willst du natürlich auch deine Yogapraxis erfolgreich machen. Dann überlege dir was ist die effektivste Yogapraxis, vielleicht frage deinen Yogalehrer wie du vielleicht am besten deine Zeit nutzen kannst und nimm das effektivste System.

Pitta Typen brauchen natürlich auch etwas Kühlendes. Auch wenn sie im Gleichgewicht sind. Also Pitta Typen sollten die Entspannung nicht vergessen. Aber du kannst auch die Tiefenentspannung abkoppeln von der eigentlichen Yogasitzung so daß du zum Beispiel in der Mittagspause oder am späten Nachmittag eine Tiefenentspannung machst und ansonsten übst du eben deine Asanas, Pranayama, Meditation auf eine Weise, die dir besonders effektiv vorkommt.

Ayuryoga Empfehlungen für Übermaß an Pitta Angenommen du hast zu viel Pitta was sich äußert das du innerlich brennst, das du Entzündungen hast, das vielleicht auch irgendwelche Autoimmunerkrankungen stärker werden oder das du cholerisch bist, frustriert oder auch leicht reizbar, leicht explodierst dann musst du etwas tun um dein Pitta zu reduzieren. Ayuryoga würde dann empfehlen mach ausreichend Tiefenentspannung, mach vielleicht sogar Tiefenentspannung zwischen zwei Asanas. Mache deine Asanas sanft und Mantrasingen ist auch für Pittatypen von besonderer Bedeutung. Meditation ist wichtig. Kühlen und beruhigen das ist etwas was für einen Pittatypen vom Standpunkt des Ayuryoga besonders wichtig ist.

Ayuryoga für einen Kaphatyp Angenommen du bist ein Kaphatyp im Gleichgewicht. Du bist ein eher gemütlicher Mensch. Du magst es lieber behäbig und ruhig. Und du willst nichts zu schnell machen und du fühlst dich dabei wohl bist auch in Harmonie mit dir und deiner Umgebung dann hast du vielleicht eine Kapha Prakriti. Wenn du eine Kapha Prakriti hast dann würde ich dir empfehlen übe Yoga so wie es dir besonders gut liegt. Und Gemütlichkeit ist dort ein besonderes Thema. Sorge vielleicht dafür das in dem Zimmer wo du Yoga übst eine schöne Kerze brennt, das du eine weiche Decke hast, eine weiche Yogamatte, ein schönes Kissen, vielleicht vorher ein Kräutertee trinken, fange mit einer sanften Übung an und schließe mit einer sanften Übung. Kaphatypen mögen es gerne etwas sanft und etwas gemütlich. Mache es gemütlich und dann finde eine Praxis, die für dich besonders gut ist auf die du dich freust. Vorteil von Kaphatypen ist ja auch es dauert zwar eine Weile bis sie in die Gänge kommen. Aber wenn sie etwas mal machen dann machen sie es dauerhaft.

Ayuryoga bei Menschen, die zu viel Kapha haben Wenn du zu viel Kapha hast was sich zum Beispiel in Faulheit, Niedergeschlagenheit äußern kann oder auch in Ödemen, Aufgedunsenheit und Gewichtszunahme dann musst du etwas tun um dein Kapha zu reduzieren. Ayuryoga würde zum Beispiel sagen übe Kriyas, also Neti, Kapalabhati, Dauti, Basti Agnisara und so weiter. Das sind alles Wörter, die du bei Yoga Vidya auf den Internetseiten nachschauen kannst. Und wo du dann auch Empfehlungen bekommen kannst.

All diese sind besonders hilfreich um ein Übermaß von Kapha zu reduzieren. Kapha kannst du auch reduzieren durch Ujay Atem und Surya Beda. Kapha ist natürlich eine Schwierigkeit. Zuviel Kapha ist oft Antriebslosigkeit. Wie kannst du dich motivieren etwas zu tun? Und so gilt es übe die Übungen, die du hin kriegst. Vielleicht fange an mit Anfangsentspannung. Mache weiter mit gestütztem Schulterstand, gestütztem Fisch, sanfte Vorwärtsbeuge, dann Sphinx, sanfter Drehsitz und dann vielleicht noch mal stehende Vorwärtsbeuge und Dreieck. Das erzeugt schon Prana. Und danach oder davor übe Kapalabathi, Wechselatmung, ein paar Runden Surya Beda vielleicht in Verbindung mit Ujay oder davor oder danach Agnisara. So überwindest du ein Übermaß von Kapha und du bekommst neue Kraft und Energie. Natürlich im Ayurveda gibt es dann auch noch Techniken und Empfehlungen für Ernährung und für Gewürze und für Öle und Massagen und dann auch Pancha Karma und Vieles mehr. Aber hier ist es ja eine Ayuryoga Empfehlung.

Ayuryoga Empfehlungen um Agni, das Verdauungsfeuer an zu regen Verdauungsfeuer, Agni ist besonders wichtig. Wenn du die Nahrung nicht verdaust dann wirst du krank selbst wenn du gesunde Nahrung zu dir nimmst. Dann geraten die Doshas aus dem Gleichgewicht und Ama, Unreinheiten entstehen. Starkes Agni ist wichtig. Und so gibt es einige Ayuryoga Empfehlungen für starkes Agni. Übe jeden Morgen Agni Sara. Agni Sara, die stehenden Übung mit leeren Lungen Bauch vor und zurück ist eine wichtige Übung im Ayuryoga. Mache es jeden Morgen mindestens drei Runden lang. Halte die Vorwärtsbeuge länger. Wenn du die Vorwärtsbeuge, Pashimotanasana längere Zeit hälst regeneriert sich Agni.

Übe auch den Drehsitz und nach Möglichkeit den Pfau. Auch der Drehsitz ist laut Hathayoga Pradibika Agni stimulierend, auch der Pfau. Übrigens auch die Umkehrstellungen. Mindestens eine dieser Stellungen halte ein bisschen länger oder ein bisschen mehr als ein bisschen länger, als angenehm. Es regeneriert dein Agni. Reduziere deine Amas. Ayuryoga Empfehlungen: Amas, Ama bedeutet Unreinheit, bedeutet Schlacke, bedeutet Stoffwechselprodukt, bedeutet Ursache von Krankheit.Wenn du gesund sein willst musst du die Schlacken, die Stoffwechselprodukte eliminieren. Und dazu gibt es einige Ayuryoga Empfehlungen. Zunächst die Kriyas im Hathayoga helfen die Schlacken zu eliminieren. Zweitens besonders Kapalabhati als eine einfache Kriya hilft die Schlacken zu eliminieren. Auch wieder langes Halten von Vorwärtsbeuge, Drehsitz wie auch der Pfau helfen die Amas zu reduzieren.

Ernährung und Fasten

Aber vor allen Dingen hilft auch eine gesunde Ernährung, vielleicht auch mal ein Tag oder eine Woche lang zu fasten oder auch zwischen Abends zwischen 19.00 Uhr und morgens 11.00 Uhr oder zwischen 20.00 Uhr und 12.00 Uhr nichts zu essen. Der Körper kann durch eine Fastenzeit besonders gut die Amas los werden. Und es empfiehlt sich 12, 14 oder 16 Stunden am Tag nichts zu essen regelmäßig. So kann der Körper die Amas los werden. Längere Fastenkuren können auch empfehlenswert sein. Und dann gibt es natürlich im Ayurveda unterschiedliche Empfehlungen für spezielle Fastendiäten für Vata, Pitta und Kapha. Das würde jetzt aber hier in diesem Text etwas zu weit führen.

Tipp: Ayuryoga

Du siehst also es gibt einige spezielle Techniken im Ayuryoga. Natürlich das kann ich jetzt in diesem Text nicht machen. Es gibt Vata beruhigende Yogastunden, Pitta beruhigende Yogastunden, Kapha beruhigende Yogastunden findest du auf unseren Internetseiten. Es gibt auch Vata beruhigendes Pranayama, Pitta beruhigendes Pranayamak, Kapha beruhigendes Pranayama. All das findest du auch auf unseren Internetseiten. Und natürlich wenn du bei Yoga Vidya einen Ayuryoga Kurs, ein Ayurveda Seminar oder gar eine Ayuryoga Ausbildung oder Ayuryoga Weiterbildung mit machst dann lernst du das alles in großen Details. Ayuryoga also Anpassung der Yogapraxis an deine besonderen Bedürfnisse vom Standpunkt des Ayurveda aus. Sehr empfehlenswert. Mein Name ist Sukadev und alle Informationen auf https://www.yoga-vidya.de/

Ayurveda und Hatha Yoga Pradipika Video

Wie hängt die Hatha Yoga Pradipika mit Ayurveda zusammen und welche Ausdrücke des Ayurveda verwendet Svatmarama, der Autor dieses Werks zum Hathayoga? Hier ein Vortrag zum Thema Ayurveda und Hatha Yoga Pradipika von und mit Sukadev Bretz aus der Reihe Yoga Vidya Schulung, Vorträge zum ganzheitlichen Yoga.

Das Sanskritwort Ayuryoga

Ayuryoga , Sanskrit आयुर्योग āyuryoga m. , Arznei. Ayuryoga ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und hat die deutsche Übersetzung Arznei.

Vishnu in seinen zehn göttlichen Inkarnationen (Avataren)

Verschiedene Schreibweisen für Ayuryoga

Hier verschiedene Schreibweisen dieses Sanskritwortes: Ayuryoga auf Devanagari wird geschrieben " आयुर्योग , in der wissenschaftlichen IAST Transliteration mit diakritischen Zeichen wird dieses Wort geschrieben " āyuryoga ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " Ayuryoga ", in der Velthuis Transkription " aayuryoga ", in der modernen Internet Itrans Transkription " Ayuryoga ", in der SLP1 Transliteration " Ayuryoga ", in der IPA Schrift " ɑːjurjoːɡə ".

Video zum Thema Ayuryoga

Ayuryoga ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist vermutlich die älteste Sprache der Welt, die heute noch verwendet wird. Die uralte Sanskritsprache ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Ayuryoga

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Ayuryoga :

Sanskrit Wörter alphabetisch vor Ayuryoga

Sanskrit Wörter im Alphabeth nach Ayuryoga

Sanskrit Wörter ähnlich wie Ayuryoga

Quelle

Diese beiden Sanskrit Wörterbücher werden auch als Petersburger Wörterbücher bezeichnet.

Siehe auch

Zusammenfassung Sanskrit-Deutsch

Ayuryoga Deutsche Übersetzung

Das Sanskrit Wort Ayuryoga kann übersetzt werden ins Deutsche mit Arznei.

Arznei Sanskrit Übersetzung

Deutsch Arznei kann übersetzt werden ins Sanskrit mit Ayuryoga. Andere Möglichkeiten der Sanskrit Übersetzung siehe unter Arznei Sanskrit.

Ayuryoga Seminare

22.01.2021 - 24.01.2021 - Ayuryoga
Erklärung der ayurvedischen Doshas Vata, Pitta und Kapha und ihre Beziehung zu Asanas und Pranayama. Hatha Yoga Stunden mit Anpassung und Erweiterung der Yoga Vidya Reihe an die drei Doshas. Die S…
Hridaya Loosli,
29.01.2021 - 31.01.2021 - Ayuryoga
Erklärung der ayurvedischen Doshas Vata, Pitta und Kapha und ihre Beziehung zu Asanas und Pranayama. Hatha Yoga Stunden mit Anpassung und Erweiterung der Yoga Vidya Reihe an die drei Doshas. Die S…
Jeannine Hofmeister,

Fasten Seminare

04.10.2020 - 18.10.2020 - Fastenkursleiter Ausbildung
Fasten ist eine uralte Methode zur Entgiftung und Entschlackung des Körpers und zur Freisetzung neuer Lebensenergien. Bei Yoga Vidya gibt es die Möglichkeit eine Fastenkursleiter Ausbildung zu be…
Sharima Steffens,Premajyoti Schumann,
18.10.2020 - 23.10.2020 - Heil- und Reinigungsfasten
Fasten ist so alt wie die Menschheit. Der Körper ist auf Nahrungsenthaltung eingestellt und reagiert mit Gesundheit. Fasten entlastet, entschlackt und reinigt den Organismus. Besonders hilft es be…
Michael Josef Denis,
18.10.2020 - 23.10.2020 - Ayurveda Fasten
Wenn das Verdauungsfeuer zu schwach ist, können sich Übergewicht und Trägheit einstellen. Mit ayurvedischem Fasten wird Agni wieder angekurbelt. Der Körper wird mit Hilfe von Suppen und heißen…
Kuldeep Kaur Wulsch,