Arambha Avastha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arambha Avastha (Sanskrit: आरम्भावस्था ārambhāvasthā f.) wörtl.: "Anfangs-Zustand" (Arambha-Avastha); ein durch Pranayama erreichter Zustand, bei dem Brahma Granthi durchstoßen wird. In der Hatha Yoga Pradipika wird dieser Zustand beschrieben (4. Kap. Vers 70 - 71).

Arambha Avastha

Liebliche Töne sind im Anahata Chakra wahrnehmbar

- Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2019 -

Kommentar zum 4. Kapitel der Hatha Yoga Pradipika Vers 70 und 71

Arambha Avastha ist das erste Stadium jeder Yoga Praxis. Das ist das erste Stadium insbesondere in der Anahata Nada Praxis. Darüber schreibt Swatmarama im 70. und 71. Vers des 4. Kapitels der Hatha Yoga Pradipika.

Arambha folgt, wenn Brahma Granthi durchstoßen wird

Im ersten Zustand Arambha Avastha wenn Brahma Granthi durchstoßen wird, werden die durch acaram, im Herzen aufsteigenden verschiedenen lieblichen Töne im Anahata Chakra, welches sich in der Mitte des Körpers befindet, wahrgenommen. Also jetzt schauen wir nochmal was im Sanskrit steht: Atha Arambha Avastha - jetzt wird der erste Zustand der Anfangszustand beschrieben, Arambha heißt ja Anfangszustand. Und dieser erfolgt wenn Brahma Granthi, der Brahma Knoten durchstoßen wird, Bheda.

Sushumna und ihre Granthis

Brahma Granthi ist der Knoten oberhalb vom Muladhara Chakra. Es gibt verschiedene Aussagen. Swatmarama in seinem Kommentar zur Hatha Yoga Pradipika sagt sogar Brahma Granthi befindet sich im Herz Chakra. Es gibt unterschiedliche Aussagen, letztlich die Sushumna die feinstoffliche Wirbelsäule ist voller Knoten, voller Unreinheiten. Dort kann man mehrere herausgreifen, man könnte auch sagen, oberhalb von jedem Chakra befindet sich ein neuer Granthi und manche dieser Granthis werden als Brahma, Vishnu und Shiva Granthi bezeichnet. Und unterschiedliche Hatha Yoga Schriften lokalisieren dann Brahma, Vishnu und Shiva Granthi in unterschiedlichen Regionen. Auch Swatmarama selbst spricht in der Hatha Yoga Pradipika an verschiedenen Stellen über die Granthis. Brahma Granthi wird an einer anderen Stelle oberhalb von Muladhara Chakra bezeichnet, eben erst wenn Brahma Granthi zum Beispiel durch Bhastrika geöffnet ist, kann Kundalini erwachen und in die Sushumna eintreten. Es ist jetzt nicht dass es sich widerspricht, sondern welche der Granthis, Knoten und Unreinheiten über den Chakras als Brahma, Vishnu und Shiva Granthi bezeichnet wird gibt es unterschiedliche Nomenklaturen. Es gibt es ja auch, dass manchmal die gleiche Übung verschiedene Namen hat und manchmal der gleiche Name verschiedene Übungen bezeichnet.

Bedeutung der Granthis nach Swami Vishnu

Chakras entlang der Sushumna

Swami Vishnu hat es uns gerne erläutert:

  • Brahma Granthi ist oberhalb vom Muladhara Chakra und steht für die Schwierigkeit aus der materialistischen, äußeren Welt herauszukommen und in einen subtileren Bewusstseinszustand zu kommen.
  • Dann gibt es als zweites Vishnu Granthi oberhalb des Anahata Chakras und dieses Vishnu Granthi steht für die Schwierigkeit einer letztlich ichbezogenen Wahrnehmung, die in Zeit und Raum ist, zu einer subtileren Wahrnehmung zu kommen. Man könnte sagen, in die Kausalebene.
  • Und schließlich gibt es Rudra Granthi oberhalb des Ajna Chakras und Rudra Granthi steht für die Schwierigkeit aus einer dualistischen Wahrnehmung von transzendenter Wonne zur nichtdualistischen Erfahrung der Unendlichkeit zu kommen.

So könnte man auch hier sagen, Brahma Granthi wird durchstoßen, dadurch wird Muladhara Chakra geöffnet, auch Swadhisthana und Manipura, und dann öffnet sich Anahata Chakra. So entsteht Ananda große Glückseligkeit. Man hört dort kvanaka, dass heißt man hört ein Geklingel wie von Glöckchen. Diesen inneren Anahata Dhvani Klang hört man, also Anahata Dhvani wird gehört wenn Brahma Granthi durchstoßen ist, dann erfährt man Ananda und Freude. Und diese Freude spürt man dann in der Mitte des Körpers.

Das erste Stadium Anahata Nada Technik ist schon relativ viel. Du kannst dir das so vorstellen wenn du das in der Praxis machst. In den vorherigen Versen wurde zum einen erklärt Shambhavi Mudra mit Anahata Nada Meditation zu verbinden und er hat auch Shanmukhi Mudra verbunden mit Anahata Nada Konzentration. Der erste Schritt wäre, du öffnest Brahma Granthi du ziehst das Prana bewusst in die Sushumna und dann hörst du einen sanften Klang wie von Glöckchen, Geklingel von sanften Glöckchen.

Klänge in Shunya befreit von allem Leid

Vers 71:

Sobald die Klänge in Shunya wahrgenommen werden ist der Yoga, welcher einen strahlenden Körper besitzt und süßen Atem ausströmt, frei von sämtlichen Leid und sein Herz ist erfüllt, sein Inneres wird frei.

Also schon dieser erste Arambha Avastha ist hier schon etwas recht Hohes. In diesem Arambha Avastha, inneres Klingeln, Prana hat Brahma Granthi durchströmt, große Freude ist da. Es strahlt und leuchtet, wer aus dieser Meditation kommt ist strahlend und leuchtend und strömt sogar einen angenehmen Atem aus. Das Herz ist voller Freude, ist erfüllt, Sampurna ist erfüllt und so ist dieser Klang in der Leere zu hören.

Wenn du willst kannst du das jetzt kurz üben, ich gebe eine kurze Anleitung und danach kannst du für einen Moment in die Stille gehen. Ich würde dir ein paar Minuten geben, wenn du willst kannst du auch länger üben.

Mein Name Sukadev, Kamera und Schnitt Nanda.

Anleitung - Arambha Avastha Nada Meditation

Das Herz ist voller Freude

Sitze also ruhig und gerade für Arambha Avastha Nada Meditation, ruhig und gerade, atme ein paarmal tief ein und aus, stelle dir beim einatmen vor, dass du links und rechts in Klang Ida und Pingala Prana hinunteratmest bis zum Muladhara Chakra. Dann halte kurz die Luft an, halte die Energie im Muladhara Chakra und beim Ausatmen schicke Prana bewusst zum Anahata Chakra zur Herzgegend. Wieder einatmen durch Ida und Pingala hinunter zum Muladhara. Mache Mula Bandha, Energie im Muladhara Chakra, Ausatmen bewusst Energie zum Anahata Chakra, Herzgegend. Ein Moment Stille. Einatmen wieder rechts und links zum Muladhara Chakra, rechts zum Muladhara Chakra, ein Moment Mula Bandha, Einatmen durch Sushumna zum Anahata Chakra. Jetzt atme ganz sanft ein und aus, bringe deine Konzentration ganz zum Anahata Chakra, spüre Ananda große Freude. Vielleicht hörst du Anahata Nada, den inneren Klang im Herzen.

„STILLE“

OM OM OM

  • divya dehash cha tejasvi divya gandhas tv arogavan
  • sampurna hridayah shunya arambhe yogavan bhavet

Om Shanti Shanti Shantih

Om Bolo Sadguru Sivananda Maharaj Ji Ki Jaya Om Bolo Shri Guru Vishnu-devananda Maharaj Ji Ki Jaya

Video - Arambha Avastha

Hier ein Vortrag zu Arambha Avastha, Kommentar zu Hatha Yoga Pradipika 4. Kapitel, Verse 70-71

Siehe auch

Weblinks

Literatur

Literatur

Seminare

Klang, Nada Yoga

24.07.2020 - 26.07.2020 - Mantra intensiv mit Devadas
Gemeinsam mit dem inspirierenden Mantra Sänger, Yogalehrer und Ayurveda Gesundheitsberater Devadas kannst du während diesem Seminar intensiv in die wundervolle Klangwelt der Mantras eintauchen. M…
Devadas Mark Janku,
24.07.2020 - 26.07.2020 - RELAX-YOGA
RELAX-YOGA ist Erholung pur! Eine heilsame Auszeit für den Körper, Seele und Geist. Dieses Seminar ist für Yogalehrer und Therapeuten, Yoga Übende und Teilnehmer mit Rückenproblemen und stress…
Sanja Müller-Hübenthal,