Svatmarama

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Swatmarama)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Svatmarama (Sanskrit: स्वात्माराम Svāmi Svātmārāma Yogīndra m.) war der Autor der Hatha Yoga Pradipika. Er lebte in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts und gehörte der Hatha Yoga-Tradition an, die von Matsyendra und Goraksha begründet wurde. Weiteres ist von ihm nicht bekannt.

Swami Yogaswarupananda -

Svatmarama, auch Swatmarama geschrieben, ist der Autor der Hatha Yoga Pradipika, der wichtigsten Hatha Yoga Schrift. Was aber bedeutet der Name Svatmarama? Als Sanskritbegriff besteht er aus drei Wörtern, nämlich Sva, eigen, Atma, Selbst und Rama, Freude, der sich freut. Svatmarama ist also derjenige, der sein Höchstes Selbst verwirklicht hat und daher in seinem eigenen Selbst Freude erfährt.

Wer Svatmarama ist, also jemand, der die Freude aus sich selbst zieht, ist wahrhaftig frei und kann anderen viel geben, auch ihnen Glück und Freude vermitteln. Wer wirklich Svatmarama geworden ist, braucht keine Angst vor Burnout und Erschöpfung zu haben: Er zieht aus sich selbst heraus alle Energie und Freude, die er braucht.

Sukadev über Svatmarama

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Svatmarama

Svatmarama ist der Autor der Hatha Yoga Pradipika. Svatmarama ist auch ein spiritueller Name, den in Indien einige Menschen haben und der auch bei Yoga Vidya vergeben wird. Swa heißt eigen, AtmaSelbst, Rama – Freude, derjenige, der sich freut. Svatmarama ist derjenige, der sich in seinem eigenen Selbst erfreut. Svatmarama drückt aus, dass ein großer Meister sein wahres Selbst verwirklicht hat, er erfährt die Tiefe seines Wesens.

Atma, das eigene Selbst - Swa Atma, das eigene Selbst - ist letztlich eins mit dem Göttlichen. Ayam Atma Brahman – Selbst und Gott sind eins. Wenn man Gottverwirklichung erreicht, erreicht man auch Selbstverwirklichung, in der Selbstverwirklichung ist Gottverwirklichung. Und Gott ist Ananda, Freude. Wenn du in die Tiefe deines Selbst gehst, dann spürst du dort Ananda, Freude, du kannst dich freuen. Aus dieser Freude heraus kannst du anderen helfen und dienen. Svatmarama drückt auch aus, dass du nichts Äußeres brauchst, du findest die Freude in deinem wahren Wesen. Diese kannst du dann mit anderen teilen und auch im Selbst anderer Freude erfahren.

Nach dem aktuell vorherrschenden Eindruck der Orientalisten, der Indologen, lebte Svatmarama wahrscheinlich im 14. Jahrhundert n.Chr. Doch alle paar Jahre ändert sich die Datierung. Man kann aber sagen, dass er für indische Verhältnisse gar nicht so alt ist. Er war ein Hatha Yogi und hat die Hatha Yoga Pradipika geschrieben. Vermutlich in der Zeit des Sultanats von Delhi, also die erste Zeit als große Teile von Indien unter moslemischer Fremdherrschaft waren und die großen indischen Universitäten geschlossen wurden.

Deswegen war es wichtig, dass man das Wissen, das man vorher nur mündlich weitergegeben und auch diskutiert hat, in kurzer Form aufschreibt und dann in verschlüsselter Form weitergibt. Darum ist die Hatha Yoga Pradipika auch sehr verschlüsselt geschrieben, es ist nicht einfach so möglich Yoga mit der Hatha Yoga Pradipika zu üben.

In der Hatha Yoga Pradipika liegen die Schlüssel, wie Hatha Yoga geübt werden kann, aber du brauchst einen Guru, einen Lehrer oder auch einen Yogalehrer, der dir die Hatha Yoga Übungen beibringt. Um die tiefen und die subtilen Aspekte vom Hatha Yoga zu erfahren, brauchst du jemanden, der mit dir Vers für Vers durch die Hatha Yoga Pradipika durchgeht und dich so die Tiefen des Hatha Yoga erfahren lässt. Nicht umsonst gibt es auch bei Yoga Vidya Hatha Yoga Pradipika Seminare, aber nicht für die Anfänger. Hatha Yoga Pradipika gibt es zum einen als neuntägige Weiterbildung und es gibt sie auch als Einführung in einem Wochenendseminar, im Kundalini Yoga für Fortgeschrittene.

Die Hatha Yoga Pradipika, das Hauptwerk von Svatmarama, hilft dir, Hatha Yoga in seinen subtileren und tieferen Aspekten zu verstehen. So ging es Svatmarama darum, dass Menschen in die Tiefe ihres Wesen gehen, und Atma, ihre eigene Freude erfahren. Swa, diese Freude ausstrahlen. Rama, sich darüber zu freuen, weil man Ananda, Freude, in sich selbst gefunden hat.

Bedeutung des Namens Svatmarama

Svatmarama bzw. Swatmarama besteht aus drei Bestandteilen:

  • Sva - eigen, zum Selbst gehörend
  • Atma - selbst
  • Rama - derjenige der sich freut

Svatmarama heißt, derjenige der Freude erfährt aus der Tiefe seines eigenen Selbst. Svatmarama drückt Unabhängigkeit aus von den Höhen und Tiefen des Lebens. Svatmarama ist jemand, der Freude und Energie aus den Tiefen seines Selbst, aus dem göttlichen Funken im Inneren zieht.

Der Spirituelle Name Swatmarama

Swatmarama, Sanskrit स्वात्माराम Svātmārāma m, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Derjenige, der sich in seinem eigenen Selbst erfreut; derjenige, der aus seinem Selbst heraus Freude empfindet. Swatmarama war der Autor der Hatha Yoga Pradipika. Swatmarama kann Aspiranten gegeben werden mit Shiva Mantra, Soham Mantra, Om Mantra.

Swatmarama: • derjenige, der alle Freude aus seinem eigenen Selbst herauszieht; • und derjenige, der in jedem sein eigenes Selbst sieht und deshalb in Freude und Liebe mit jedem Menschen verbunden ist; • und derjenige, der auch im ganzen Universum die Manifestation der göttlichen Seele sieht. Swatmarama ist auch der Autor der Hatha Yoga Pradipika. Und so wird Swatmarama auch gerne den Aspiranten gegeben, die einen großen Bezug zum Hatha Yoga haben, zu den Energiepraktiken des Hatha Yoga, zum Beispiel Pranayama, Mudras, Bandhas und Asanas.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

01. Sep 2017 - 10. Sep 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv F4 - Viveka Chudamani und Asanas Intensiv
Jnana Yoga, Vedanta und der spirituelle Weg mit Sukadev anhand des "Viveka Chudamani" (Das Kleinod der Unterscheidung) von Shankaracharya. Asanas Intensiv und exakt mit Narayani. Intensives Arbeite…
Sukadev Bretz,Manuel Hirning,
10. Sep 2017 - 13. Sep 2017 - Entdecke deine Bestimmung - gestalte dein Schicksal
Hast du dich schon gefragt, was deine Bestimmung ist, dein Schicksal? Warum du hier auf dieser Welt bist? Wofür du da bist? Worum es in deinem Leben geht? Diese Fragen zu beantworten ist gar nicht…
Darshanie Sukhu,

Yoga Ausbildungen

03. Sep 2017 - 01. Okt 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs
Möchtest auch du als Yogalehrer/in Menschen in Yoga, Meditation und Entspannung einführen, Kurse in Hatha Yoga geben, Asanas und Mantras erklären können, Erwachsene und Kinder unterrichten? Wer…
Nirmala Erös,Ravi Ott,
17. Sep 2017 - 24. Sep 2017 - Rücken-Yoga Lehrer/in Ausbildung Teil 1
Nur beide Teile zusammen möglich.In dieser kompakten zweiwöchigen Ausbildung im Rückenyoga kannst du die Qualifikation zum/zur Rücken Yogalehrer/in erwerben. Voraussetzung ist eine Yogalehrer A…
Wolfgang Keßler,


Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch