Heldenhaftigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heldenhaftigkeit ist Mut oder Unerschrockenheit. Heldenhaftigkeit ist die Eigenschaft eines Helden, einer Heldin. Heldenhaftigkeit ist die Fähigkeit, über Ängste und Bedenken und eigene Schwächen hinauszuwachsen. Heldenhaftigkeit erwächst aus Mut und Tapferkeit. Heldenhaftigkeit ist bereit etwas zu riskieren und sich für eine gute Sache auch mit Mühsal und Energie einzusetzen.

Auch im Alltag kann man ein Held sein

Heldenhaftigkeit - eine Tugend. Was ist Heldenhaftigkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Heldenhaftigkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Heldenhaftigkeit ?

Swami Sivananda über Heldenhaftigkeit

Der indische Weise Swami Sivananda schreibt in seinem Buch „How to Cultivate Virtues und Eradicate Vice“ über Heroism (Heldenhaftigkeit):

Ein Held ist berühmt für Tapferkeit, innere Stärke oder tapfere Vorhaben. Er wird vergöttert, oder gilt als ein Halbgott. Der Tod eines Helden erhebt ihn in eine erhabenere Stellung. Er wird bei lokalen Festen verehrt. Ein Held ist ein Mensch mit bedeutendem Mut. Er ist sehr tapfer. Heldenhaftigkeit ist ein glänzender Sieg der Seele über Angst, Angst vor Leiden, Angst vor Tod, etc.

Heldenhaftigkeit ist die Summe heldenhafter Eigenschaften wie erhabener Ziele, Furchtlosigkeit, Entschlossenheit, innere Stärke. Mut ist typisch, er kennzeichnet Furchtlosigkeit bei Gefahr. Innere Stärke ist passiver Mut, die Gewohnheit, edel und standhaft Mut unter Belastungen, Gefahren und Leiden zu zeigen. Unerschrockenheit und Tapferkeit sind Mut in einem Kampf, oder anderen Konflikten mit lebenden Gegnern.

Unerschrockenheit ist unerschütterlicher Mut, der nicht inmitten entsetzlicher Gefahren schwindet. Edelmut ist abenteuerlicher Mut, das Preschen ins dickste Kampfgetümmel. Heldenhaftigkeit kann die Ausübung all dieser Varianten des Mutes verlangen.

Die Welt verehrte in allen Zeitaltern ihre Helden, aber die Norm der Heldenhaftigkeit ist immer weiter gestiegen. Heute sprechen wir von Heldenhaftigkeit nicht so sehr aufgrund der Dinge, die vollbracht wurden, als vielmehr aufgrund des dahinterliegenden Beweggrundes der Tat.

Copyright Divine Life Society

Heldehnhaftigkeit als hilfreiche Tugend

Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer, Seminar- und Ausbildungsleiter, Autor mehrerer Bücher. Sukadev Volker Bretz lernte 12 Jahre bei Swami Vishnu-devananda.

Heldenhaftigkeit ist etwas, was du gut trainieren kannst. Mut, Tapferkeit, Heldenhaftigkeit, das gehört zu den geistigen Eigenschaften, auf die der Mensch den größten Einfluss hat. Ich habe gerade vor kurzem eine Hörsendung eines Wissenschaftlers gehört, einen Mitschnitt im Radio, wo gesagt wurde, unter den vielen Eigenschaften, die der Mensch stark beeinflussen kann, gehört die Angst besonders stark dazu.

Die Angstzentren im Hirn, die können sehr schnell beeinflusst werden. Es ist wirklich eine Sache von Denken, Fühlen, Training und Handlung. Und so kann man Tapferkeit, Mut und Heldenhaftigkeit entwickeln. Schon Swami Sivananda hatte das gesagt und natürlich vor ihm schon vor Jahrtausenden andere Yogis. Swami Sivananda hatte gesagt: "Wenn du vor irgendetwas Angst hast, dann tue es. Tue es so lange, bis du dort keine Angst mehr hast."

Angenommen, du hast Schwierigkeiten und hast irgendwie ein bisschen Angst und Lampenfieber, Präsentationen zu geben auf Versammlungen, auf Teambesprechungen, dann melde dich freiwillig und mache es immer wieder. Du magst dann ein vielleicht ein bisschen Lampenfieber haben, aber das Lampenfieber zu überwinden, das ist dann ja Heldenhaftigkeit.

Oder du magst auch vielleicht etwas Angst davor haben, nachts allein durch den Wald zu gehen. Dann ist es gut, das öfters mal zu tun. Natürlich nur in Gegenden, wo es tatsächlich keine Kriminalität gibt. Heldenhaftigkeit heißt eben nicht Leichtsinn, ein Held ist auch keiner, der sich zu leicht in Gefahr begibt.

Heldenhaftigkeit kann auch heißen, bei einer Sache zu bleiben, auch wenn es schwierig wird. Heldenhaftigkeit kann heißen, dass du jeden Morgen aufstehst für die Meditation, ob du magst oder nicht. Jetzt kommen wir nämlich auf den zweiten Aspekt der Heldenhaftigkeit. Oder vielleicht gerade nochmal zu dem ersten. Ängste können überwunden werden, Furcht kann überwunden werden. Der wichtigste Aspekt wäre, innerlich Mut zu haben und es dann umsetzen. Innerlich Mut, da kannst du eben sagen: "Ich freue mich darauf, das und das zu tun. Ich werde das und das tun. Ich freue mich darauf, das und das anzugehen."

Du kannst dir das vorstellen, was du tun wirst, und du kannst dir auch vorstellen, wie es sein wird, wenn es vorbei ist. So bereitest du dich vor innerlich. Und du bringst deine Freude hinein, du wirfst dein Herz vorne weg und dann brauchst du es nur noch zu tun. Wenn du das ein paar Mal wiederholst, dann wirst du hier Heldenhaftigkeit entwickeln und du wirst nicht mehr von der Angst beherrscht werden.

Also, der erste Aspekt der Heldenhaftigkeit ist, über Ängste hinauszuwachsen. Der zweite Aspekt der Heldenhaftigkeit ist, über das eigene Mögen und Nicht-Mögen, über die eigene Trägheit, hinauszuwachsen. Heldenhaftigkeit heißt eben z.B., dir vorzunehmen, jeden Morgen aufzustehen.

Du bist vielleicht ein Langschläfer und du nimmst dir trotzdem vor: "Ich stehe einfach eine Stunde früher auf, ich weiß, es tut mir gut, ich werde dort meditieren, meine Yoga-Übungen machen und habe dann immer noch in Ruhe Zeit, mich auf den Tag vorzubereiten." Am nächsten Morgen ist das Bett wieder warm, das Zimmer ist vielleicht etwas kühler, weil du ökologisch orientiert bist und gesundheitlich orientiert bist und es wäre so schön, im Bett zu bleiben.

Heldenhaftigkeit heißt, du stehst trotzdem auf und du machst dich schnell bereit, du verschwendest nicht so viel Zeit, dir einen netten Kräutertee zu machen und zu überlegen, was du noch brauchst und eine halbe Stunde zu verschwenden. Sondern Heldenhaftigkeit ist, du machst dich zügig bereit, du setzt dich auf dein Kissen, du meditierst, du machst deine Atemübungen, Yoga-Übungen, und du machst es, ob du es magst oder nicht. Das ist Heldenhaftigkeit.

Der zweite Aspekt der Heldenhaftigkeit ist über eigenes Mögen und Nicht-Mögen hinauszuwachsen. Diese Heldenhaftigkeit brauchst du auch, wenn du Unlust verspürst, z.B. bei deiner Arbeit, aber du weißt, es ist etwas Wichtiges. Du machst es einfach, das heißt Heldenhaftigkeit.

Ein dritter Aspekt der Heldenhaftigkeit ist, wenn dir Widerstände entgegengebracht werden, wenn Menschen, auf die du vertraut hast, dir nicht beistehen und helfen, wenn du kleine und größere Niederlagen hast, auch da zeigt sich Heldenhaftigkeit.

Heldenhaftigkeit heißt, dann weiter zu machen. Du machst weiter, vielleicht machst du etwas anders weiter, vielleicht überlegst du dir neue kreative Strategien, vielleicht versuchst du den Menschen, der dich im Stich lässt, nochmal davon zu überzeugen und zu motivieren, an ihn zu appellieren und mit ihm geschickt umzugehen, vielleicht suchst du jemand anderes, vielleicht musst du mehr Arbeit selbst machen.

Heldenhaftigkeit heißt, nicht gleich alles fallen zu lassen. Und auch wenn Menschen das nicht mögen, was du tust, Heldenhaftigkeit ist auch, wenn man es astrologisch ausdrückt, Saturn-Sonne- oder Mars-Saturn-Konjunktion, Widerstand kommt. Wenn du etwas Wichtiges tust, erwarte nicht, dass alle Leute das toll finden. Wann immer du etwas tust und irgendwo dich engagierst, wird es auch Widerstand geben.

Heldenhaftigkeit heißt, weiterzumachen, auch wenn Widerstand da ist. Natürlich, Heldenhaftigkeit muss auch Geschick im Handeln beinhalten und nicht allen überflüssigerweise vor den Kopf zu stoßen. Ein Held muss auch in der Lage sein, andere für sich zu gewinnen, andere mitzureißen und muss auch mit Großmut und Großzügigkeit mit denen umgehen, die ihn vielleicht zuerst behindern, denn jeder, der jetzt vielleicht Widerstände hat, ist potenziell jemand, der mithelfen kann.

Jetzt überlege selbst, hast du diese Heldenhaftigkeit? In welchem dieser drei Gebiete der Heldenhaftigkeit müsstest du weiter voranschreiten? Lässt du dich von deinen Ängsten beherrschen und musst dort vielleicht mehr Mut entwickeln, indem du bewusst Dinge angehst, vor denen du bisher Angst hast.

Bist du jemand, der sich zu sehr von eigenen Stimmungen lenken lässt und keine Disziplin hat? Musst du vielleicht Disziplin üben und die Dinge tun, für die du dich entscheidest, egal, ob du sie magst oder nicht magst. Und wie gehst du um mit Widerständen, öffentlichen Kritikten und kleinen und größeren Niederlagen?

Wenn du auf all diesen drei Gebieten Fortschritte machst, dann entwickelst du wahrhafte Heldenhaftigkeit. Und Heldenhaftigkeit ist insbesondere, wenn dir das nicht so leicht fällt. Heldenhaftigkeit ist es dann, wenn du daran arbeitest, arbeiten musst und letztlich dann auch Erfolg hast. In diesem Sinne wünsche ich dir Heldenhaftigkeit, für was auch immer in deinem Leben wichtig ist.

Heldenhaftigkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Heldenhaftigkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Heldenhaftigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Heldenhaftigkeit, also Synonyme zu Heldenhaftigkeit sind z.B. Kühnheit, Mut, Tapferkeit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Heldenhaftigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Wagemut, Grausamkeit, Kampfgier. Daher braucht Heldenhaftigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Demut, Hochachtung, Versöhnlichkeit.

Gegenteil von Heldenhaftigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Heldenhaftigkeit, Antonym zu Heldenhaftigkeit :

Heldenhaftigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Heldenhaftigkeit

Heldenhaftigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Heldenhaftigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Heldenhaftigkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Heldenhaftigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein heldenhafterer Mensch zu sein.
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Heldenhaftigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Heldenhaftigkeit ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin heldenhaft.

Affirmationen zum Thema Heldenhaftigkeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Heldenhaftigkeit Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Heldenhaftigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin heldenhaft.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin heldenhaft. Om Om Om.
  • Ich bin ein Heldenhaftiger, eine Heldenhaftige.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Heldenhaftigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin heldenhaft " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Heldenhaftigkeit.
  • Ich werde heldenhaft.
  • Jeden Tag werde ich heldenhafter.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Heldenhaftigkeit.

Dankesaffirmation für Heldenhaftigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag heldenhafter werde.

Wunderaffirmationen Heldenhaftigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr heldenhaft. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Heldenhaftigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr heldenhaft zu sein.
  • Ich bin jemand, der heldenhaft ist.

Gebet für Heldenhaftigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Heldenhaftigkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Heldenhaftigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein heldenhafter Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Heldenhaftigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Heldenhaftigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Heldenhaftigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich heldenhaft werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Heldenhaftigkeit.
  • Angenommen, ich will heldenhaft sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre heldenhaft, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Heldenhaftigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als heldenhafter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Heldenhaftigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Heldenhaftigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Html5mediator: not a valid URL

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Heldenhaftigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Heldenhaftigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Meditation

26. Mai 2017 - 28. Mai 2017 - Spirituelle Tiefe und Vielfalt - Jubiläumsseminar mit Sukadev und der Yoga Vidya Family
Ein einzigartiges spirituelles Highlight: Erlebe Sukadev und langjährige Yoga Vidyaner ganz persönlich und ganz nah! Zum Jubiläum teilen Sukadev, Shivakami, Swami Nirgunananda und Keshava ihr Wi…
Keshava Schütz,Sukadev Bretz,Swami Nirgunananda,Shivakami Bretz,Narendra Hübner,
02. Jun 2017 - 04. Jun 2017 - Achtsame Yogapraxis als Weg in die Ruhe
In diesem Seminar ist alles was du tust eine Übung in Achtsamkeit. Wenn du Yoga-Asanas und Pranayama übst tust du dies mit Bedacht, langsamer als üblich. Wenn wir miteinander im Schweigen essen,…
Radhika Nosbers,

Yogalehrerausbildung

26. Mai 2017 - 02. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Swami Divyananda,Mirabai Müller,Thekla Brandt,
26. Mai 2017 - 11. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Swami Divyananda,Mirabai Müller,Thekla Brandt,