Gütigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gütigkeit ist eine Charaktereigenschaft, die von Güte geprägt ist. Wessen Herz häufig von Güte erfüllt ist und danach handelt, der hat starke Gütigkeit. Gütigkeit beinhaltet Tugenden wie Liebe, Freundlichkeit, Vergebung, Verzeihen. Gütigkeit ist auch die Bereitschaft, anderen einen Gefallen zu tun, ihnen zu helfen. Gütigkeit ist Barmherzigkeit und Großherzigkeit.

Der große Lehrer und Meister Swami Sivananda besaß viel Gütigkeit

Gütigkeit ist eine Eigenschaft von Heiligen und großen Meistern bzw. Meisterinnen. Man kann Gütigkeit kultivieren um Gott zu erfahren. Und wenn man Gott wirklich erfährt, ist Gütigkeit eine Auswirkung davon.

Gütigkeit - eine Tugend. Was ist Gütigkeit ? Woher stammt das Wort? Wozu ist Gütigkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Gütigkeit ?

Gütigkeit als hilfreiche Tugend

Auszug aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, Yogalehrer, Meditationslehrer, spiritueller Lehrer, Seminar- und Ausbildungsleiter, Autor mehrerer Bücher. Sukadev Volker Bretz lernte 12 Jahre bei Swami Vishnu-devananda.

Gütigkeit, auf Englisch "goodness", ist eine wichtige Eigenschaft, die man als spiritueller Aspirant entwickeln will. Gütigkeit ist auch eine Eigenschaft, die alle großen Heiligen und Weisen haben. Wenn man bei Swami Vishnudevananda war, wusste man, er konnte zwar auch mal streng sein, aber eigentlich war er tief im Inneren ein gütiger Mensch, da war eine Gütigkeit.

Oder ich kenne einen Swami Vimalananda im Sivananda Ashram in Rishikesh, der ist für mich eine Verkörperung, eine Inkarnation von Gütigkeit. Wenn man von ihm irgendetwas will, er hat ein offenes Ohr, wenn es ihm irgendwie möglich ist, hilft er einem weiter. Und das ist nicht nur jetzt, wo er der Leiter des Ashrams und der Divine Life Society ist, sondern ich kannte ihn schon 1982, diese Güte, die er hatte, war ein so tiefer grundlegender Charakterzug in ihm geworden, dass es jeder gemerkt hat.

So ist er für mich einer der modernen Heiligen, einer der großen modernen Heiligen, der insbesondere diese Güte, diese Liebe so weit kultiviert hat, dass es seinen ganzen Charakter erfüllt. Und deshalb auch Gütigkeit. Güte kann man ab und zu mal haben, Gütigkeit ist wie eine Charaktereigenschaft, die man vielleicht kultiviert hat, die man entwickelt hat und die zur Natur von einem geworden ist.

Swami Sivananda hat ja gerne gesagt: "Säe einen Gedanken, du erntest eine Tat. Säe eine Tat und du erntest eine Gewohnheit. Säe eine Gewohnheit, du erntest einen Charakter. Säe einen Charakter und du erntest ein Schicksal." In diesem Sinne, wenn du Gütigkeit entwickeln willst, dann fängt es erstmal mit Gedanken an.

Gedanken heißt, du machst dir bewusst: "Im Herzen des anderen Menschen ist das Göttliche. In dir selbst ist das Göttliche. Ihr seid verbunden miteinander." Dann kannst du diese Liebe spüren, du kannst eine Güte spüren und du kannst auch Wohlwollen haben: "Möge es dir gut gehen. Möge dein Herz offen sein. Mögen wir zusammen Gutes bewirken."

Wenn du einen Menschen triffst, dann kannst du genau diese Güte und diese Gütigkeit zum Ausdruck bringen. Und dann folgen Handlungen der Güte, dem anderen etwas Gutes tun, dem anderen helfen, dem anderen dienen. Wenn du das regelmäßig machst, wird es zu deiner zweiten Natur. Und wenn du das zur zweiten Natur hast werden lassen, bist du erfüllt von Güte und von Gütigkeit.

So kannst du bewusst daran arbeiten, mehr Handlungen aus Güte, aus Gütigkeit zu tun. Natürlich, es gibt dann noch eine tiefere Quelle von Güte und Gütigkeit, das ist die Tiefe der Meditation und das ist die Gotteserfahrung. Wenn du in der Tiefe der Meditation Gotteserfahrung machst, erfährst du die göttliche Gegenwart überall. Wenn du die göttliche Gegenwart überall erfährst, dann bist du von Güte erfüllt.

Und wenn du diese Güte Gottes spürst, dann willst du diese Güte auch allen anderen mitteilen, du willst sie teilen mit anderen und ganz von Natur aus willst du anderen helfen. Auch wenn du z.B. Schüler sein kannst, eines großen Meisters, oder Bücher liest über Meister wie Swami Sivananda, dann wirst du dir dieser Güte bewusst und du willst selbst aus Güte heraus handeln und so Verkörperung von Gütigkeit werden.

Gütigkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Gütigkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Gütigkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Gütigkeit, also Synonyme zu Gütigkeit sind z.B. Entgegenkommen, Freundlichkeit, Güte.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Gütigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Nachlässigkeit, Unpünktlichkeit, Unzuverlässigkeit. Daher braucht Gütigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Gerechtigkeit, Disziplin, Verlässlichkeit.

Gegenteil von Gütigkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Gütigkeit, Antonym zu Gütigkeit:

Gütigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Gütigkeit

Gütigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Gütigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Gütigkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Gütigkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein gütigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Gütigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Gütigkeit ". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin gütig.

Affirmationen zum Thema Gütigkeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Gütigkeit Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Gütigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin gütig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin gütig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Gütiger, eine Gütige.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Gütigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin gütig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Gütigkeit.
  • Ich werde gütig.
  • Jeden Tag werde ich gütiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Gütigkeit.

Dankesaffirmation für Gütigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag gütiger werde.

Wunderaffirmationen Gütigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr gütig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Gütigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr gütig zu sein.
  • Ich bin jemand, der gütig ist.

Gebet für Gütigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Gütigkeit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Gütigkeit
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein gütiger Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Gütigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Gütigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Gütigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich gütig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Gütigkeit
  • Angenommen, ich will gütig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre gütig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Gütigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als gütiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Gütigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Gütigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Gütigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Gütigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Liebe entwickeln

09. Jun 2017 - 11. Jun 2017 - Bhaktissimo - Bhakti pur mit Govinda
Govinda ist eine lebendige Verkörperung von Bhakti Yoga! Seine ganze Persönlichkeit, jedes Wort, jede Geste, sind reine Liebe und Hingabe an Gott, an die Schöpfung, an die Natur. Lass’ dich be…
Govinda,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe als Geschenk des Himmels leben
Das Herz sagt ja, der Kopf sagt nein? Oder umgekehrt? Finde zurück zu deiner Intuition und deinen Herzenskräften, um die Weisheit deines Herzens zu leben. Liebe ist eine Sprache, die jeder verste…
Anandini Einsiedel,Ben Jammin,

Entspannung und Stressmanagement

02. Jun 2017 - 05. Jun 2017 - Yoga Nidra - Die Kunst der richtigen Entspannung
Es ist wunderbar, mit Yoga Nidra in die Entspannung zu kommen. Aus dem Zustand der Entspannung, der durch Yoga Nidra erfahren wird, kann sich dein kreatives Potential entfalten und die Freude am Le…
Gyanaroopa Dickbertel,
09. Jun 2017 - 11. Jun 2017 - Yoga und Holistic Pulsing
Erlebe die sanfte Schwingmassage. Mittels einfacher Griffe wird der Körper in Schwingung versetzt, tiefste Entspannung stellt sich nach und nach ein, Blockaden lösen sich auf allen Ebenen und die…
Michaela Hold,