Läutern: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Läutern ''' ==Video Läutern == Kurzes Vortragsvideo über '' Läutern '': {{#ev:youtube| ZI7XvF_vBUw }} Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter…“)
 
(Läutern im Sinne von reinigen)
 
(4 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Läutern '''
+
'''Läutern ''' Läutern bedeutet [[reinigen]], sich verbessern, letztlich von [[Unreinheit]]en zu [[beseitigen]].
 +
 
 +
[[Datei:Reinigung MeditationAsien-Mönch.jpg|thumb| Läutern - erläutert vom [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] Standpunkt aus]]
 +
 
 +
== Läutern im Sinne von reinigen ==
 +
Manchmal sagt man [[Reinigen]] betrifft den äußeren [[Körper]] und Läutern betrifft die [[Psyche]] und die [[Persönlichkeit]]. Ein Lauterer [[Charakter]] ist ein [[Charakter]] der irgendwo [[ethisch]] ist. Und wenn du bisher weniger gute Sachen getan hast, dann gilt es das du die läutern solltest. [[Swami Sivananda]] hat mal gesagt, reinige dich und meditiere. Läutere dich und meditiere könnte man es auch übersetzen.
 +
 
 +
'''Saucha - Reinigung'''
 +
 
 +
Es gibt ein Wort das zu den [[Niyamas]] gehört, das nennt sich [[Saucha]]. [[Saucha]] wird so oft übersetzt als [[Reinigung]]. [[Saucha]] kann man aber auch übersetzen als Läuterung. [[Swami Sivananda]] hat gerne empfohlen: Mache [[Introspektion]]. Werde dir über deine [[Motiv]]e klar! Und wenn du feststellst, dass in dir unlautere [[Motiv]]e sind, wenn du merkst, dass du so leicht kränkbar bist und, dass du vielleicht [[aufbrausend]] bist und, dass du Dinge tust, die nicht so [[schön]] sind, dass du Menschen schlecht behandelst, dann läutere dich! Also in diesem Sinne gilt es dir [[bewusst]] zu werden wie du reagierst, wie du handelst, wie du fühlst und dann überlegen, wie kannst du dich läutern.
 +
 
 +
Denn wie [[Swami Sivananda]] mal gesagt hat: Der Schurke von heute, ist der [[Heilig]]e von morgen. Der [[Sünder]] von heute ist der [[Menschenfreund]] von morgen. Es gilt aber [[bewusst]] an sich zu [[arbeiten]], sich zu läutern.
  
 
==Video Läutern ==
 
==Video Läutern ==

Aktuelle Version vom 26. Oktober 2019, 14:02 Uhr

Läutern Läutern bedeutet reinigen, sich verbessern, letztlich von Unreinheiten zu beseitigen.

Läutern - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Läutern im Sinne von reinigen

Manchmal sagt man Reinigen betrifft den äußeren Körper und Läutern betrifft die Psyche und die Persönlichkeit. Ein Lauterer Charakter ist ein Charakter der irgendwo ethisch ist. Und wenn du bisher weniger gute Sachen getan hast, dann gilt es das du die läutern solltest. Swami Sivananda hat mal gesagt, reinige dich und meditiere. Läutere dich und meditiere könnte man es auch übersetzen.

Saucha - Reinigung

Es gibt ein Wort das zu den Niyamas gehört, das nennt sich Saucha. Saucha wird so oft übersetzt als Reinigung. Saucha kann man aber auch übersetzen als Läuterung. Swami Sivananda hat gerne empfohlen: Mache Introspektion. Werde dir über deine Motive klar! Und wenn du feststellst, dass in dir unlautere Motive sind, wenn du merkst, dass du so leicht kränkbar bist und, dass du vielleicht aufbrausend bist und, dass du Dinge tust, die nicht so schön sind, dass du Menschen schlecht behandelst, dann läutere dich! Also in diesem Sinne gilt es dir bewusst zu werden wie du reagierst, wie du handelst, wie du fühlst und dann überlegen, wie kannst du dich läutern.

Denn wie Swami Sivananda mal gesagt hat: Der Schurke von heute, ist der Heilige von morgen. Der Sünder von heute ist der Menschenfreund von morgen. Es gilt aber bewusst an sich zu arbeiten, sich zu läutern.

Video Läutern

Kurzes Vortragsvideo über Läutern :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Läutern Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Läutern :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Läutern, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Lass mich in Ruhe, Lactovegetarische Ernährung, Kurzes Gebet, Lebe das Leben, Leben im Kloster, Leben und Arbeiten.

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

13.12.2019 - 15.12.2019 - Wissenschaftliches Arbeiten aus der Perspektive des Yoga
Du bist YogalehrerIn oder TeilnehmerIn einer Yogalehrerausbildung, möchtest dein Wissen und deinen Zugang zum Yoga und zur Yoga-Philosophie insbesondere im Bereich des Raja Yoga und des Jnana Yoga…
Vedamurti Dr. Olaf Schönert,Gudakesha Prof. Dr. Becker,
13.12.2019 - 15.12.2019 - Raja Yoga - Ruhe, Energie und Klarheit gewinnen
Raja Yoga beinhaltet viele Denkweisen und Methoden, die in der heutigen Psychologie und Therapie als anerkannte Wege zu umfassender Gesundheit und zur Entfaltung des menschlichen Potentials gelten.…
Andreas Mohandas Eckert,
13.12.2019 - 15.12.2019 - Der friedvolle Krieger
Alles erfüllt einen Zweck: jedes Gefühl, jede Begegnung, jedes Lächeln. Sogar die schlimmsten Krisen. Hier lernst du, hinter die Dinge zu schauen, um zu erkennen, warum gerade dir das geschieht,…
Kati Tripura Voß,
13.12.2019 - 15.12.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Katyayani,
27.12.2019 - 29.12.2019 - Durch Mut und Vertrauen zur Freiheit
Überwinde Ängste und Zweifel - löse dich aus beengenden Denkstrukturen und Wut. Schaue deinen Schattenseiten mutig ins Auge und transzendiere sie. Entwickle Mut – denn mit Mut kannst du alles…
Jyotidas Neugebauer,
27.12.2019 - 29.12.2019 - Zur Ruhe kommen mit Yoga - vom inneren Antreiber
„Ich muss noch dies, ich muss das, ich muss, ich muss, ich muss“ - Wer kennt ihn nicht den inneren Antreiber? Selbst nachts müssen wir nachdenken und finden keinen Schlaf. Ständig finden endl…
Charry Devi Ruiz,