Läutern

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Läutern Läutern bedeutet reinigen, sich verbessern, letztlich von Unreinheiten zu beseitigen.

Läutern - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Läutern im Sinne von reinigen

Manchmal sagt man Reinigen betrifft den äußeren Körper und Läutern betrifft die Psyche und die Persönlichkeit. Ein Lauterer Charakter ist ein Charakter der irgendwo ethisch ist. Und wenn du bisher weniger gute Sachen getan hast, dann gilt es das du die läutern solltest. Swami Sivananda hat mal gesagt, reinige dich und meditiere. Läutere dich und meditiere könnte man es auch übersetzen.

Saucha - Reinigung

Es gibt ein Wort das zu den Niyamas gehört, das nennt sich Saucha. Saucha wird so oft übersetzt als Reinigung. Saucha kann man aber auch übersetzen als Läuterung. Swami Sivananda hat gerne empfohlen: Mache Introspektion. Werde dir über deine Motive klar! Und wenn du feststellst, dass in dir unlautere Motive sind, wenn du merkst, dass du so leicht kränkbar bist und, dass du vielleicht aufbrausend bist und, dass du Dinge tust, die nicht so schön sind, dass du Menschen schlecht behandelst, dann läutere dich! Also in diesem Sinne gilt es dir bewusst zu werden wie du reagierst, wie du handelst, wie du fühlst und dann überlegen, wie kannst du dich läutern.

Denn wie Swami Sivananda mal gesagt hat: Der Schurke von heute, ist der Heilige von morgen. Der Sünder von heute ist der Menschenfreund von morgen. Es gilt aber bewusst an sich zu arbeiten, sich zu läutern.

Video Läutern

Kurzes Vortragsvideo über Läutern :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Läutern Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Läutern :

Viveka Chudamani - Läutere dein Gemüt und bringe es zur Ruhe

Arbeite an deinem Gemüt, das führt dich zur Befreiung

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 384 von Sukadev Bretz -

Halte das geläuterte Gemüt im wahren Selbst, im Beobachter, in der reinen Erkenntnis fest. Bringe es nach und nach zur Ruhe. Dann schaue nur noch das vollendete Selbst!

Drei Schritte auf dem spirituellen Weg zur Läuterung

Man könnte von drei Schritten auf dem spirituellen Weg sprechen:

1. Der erste Schritt wäre das Läutern des Gemüts.
2. Der zweite Schritt wäre, das Gemüt zur Ruhe zu bringen.
3. Der dritte Schritt wäre, nur noch das vollendete Selbst zu schauen.

Fünf Yamas zur Läuterung des Gemüts

Und da Shankara in der letzten Zeit so viel davon gesprochen hat, dich zu lösen, will ich noch einmal vom Läutern sprechen. Läutern des Gemüts sind nach Patanjalis Yoga Sutra die fünf Yamas:

So läuterst du dein Gemüt. Du magst das heute in besonderem Maße tun.

Läuterung heißt auch Verankerung in Ahimsa

Und vielleicht achtest du heute besonders auf Ahimsa. In einem der vorigen Versen hat er ja auch über die Rede gesprochen und damit auch über Satya. Läutern des Gemüts heißt, auch verankert in Ahimsa zu sein. Bemühe dich heute, niemanden zu verletzen.

Kultiviere Mitgefühl und Empathie

Tue etwas für andere und tue nicht so viel für dich selbst. Das sind alles Aspekte von Ahimsa und Maitri. Um dich selbst zu läutern, mache heute Ahimsa und Maitri zu deinem Thema. Maitri, Mitgefühl, Einfühlungsvermögen, uneigennützige Nächstenliebe, Ahimsa, Nicht-Verletzen, Vermeidung von Sprachen und Vorgehensweisen, die einen anderen Menschen schaden können. Nimm dir das vor. So läuterst du dich.

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Läutern, sind vielleicht für dich Vorträge und Artikel interessant zu den Gebieten Lass mich in Ruhe, Lactovegetarische Ernährung, Kurzes Gebet, Lebe das Leben, Leben im Kloster, Leben und Arbeiten.

Literatur

Seminare

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

21.01.2022 - 23.01.2022 - Wissenschaftliches Arbeiten aus der Perspektive des Yoga online
Du bist YogalehrerIn oder TeilnehmerIn einer Yogalehrerausbildung, möchtest dein Wissen und deinen Zugang zum Yoga und zur Yoga-Philosophie insbesondere im Bereich des Raja Yoga und des Jnana Yoga…
23.01.2022 - 23.01.2022 - Finde deine persönlichen Werte online
Zeit: 11:00 – 14:00 Uhr "Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben." - Viktor Frankl Ein Wert ist wertvoll für dich, er ist dir wichtig. Selbst wenn du bisher noch nie etwas vo…
28.01.2022 - 30.01.2022 - Erfolg im Leben und Selbstverwirklichung
Erlerne konkrete Techniken für Erfolg und höhere Leistungsfähigkeit. Für ein glückliches Leben in Harmonie mit dem Göttlichen und dir selbst. Anleitungen zur Meditation, Entspannung und Bewus…
28.01.2022 - 30.01.2022 - Stressfrei ins Jahr mit Yoga - Umgang mit inneren und äußeren Konflikten
Yogatechniken aus dem Raja Yoga helfen dir, den menschlichen Geist zu verstehen und ein inneres Gleichgewicht zu erlangen. Das schützt dich einerseits vor Stress, den du dir zum Teil selbst machst…
28.01.2022 - 30.01.2022 - Umgang mit Ärger, Angst und Depression
Ärger, Angst, Depression und Furcht sind die zerstörerischsten und lähmendsten Emotionen. Du lernst den Ursprung von Ärger, Angst, Depression und Furcht kennen und praktizierst Techniken u.a. a…
28.01.2022 - 30.01.2022 - Life Balance
Entdecke deine Kraftquellen (wieder), um in eine gute Balance von Leistungsfähigkeit und Regeneration zu kommen. Du erhältst einen Überblick über die Modelle und Gesetzmäßigkeiten dessen, was…