Zeigefinger

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zeigefinger‏‎ ist einer der fünf Finger. Der Zeigefinger ist die Bezeichnung des Fingers, der neben direkt dem Daumen ist. Bei manchen Menschen ist der Zeigefinger der größte Finger. Bei vielen Menschen ist der Mittelfinger der größte Finger.

Das Bild zeigt das Trommelmudra. Der Zeigefinger ist aus Sicht des Yoga der Egofinger

Die Bedeutungen vom Zeigefinger

Der Zeigefinger hat verschiedene Bedeutungen. Der Zeigefinger ist ein Finger mit dem man auf Etwas zeigt. Deshalb wird er als Zeigefinger bezeichnet. Wenn du irgendwohin zeigst, dann tust du das typischerweise mit dem Zeigefinger. Mit dem kleinen Finger oder dem Daumen würde das nicht richtig funktionieren.

Es ist eine der Grundkommunikationsweisen des Menschen, etwas zu zeigen. Schon das Baby zeigt etwas, wenn auch nicht notwendigerweise mit dem Zeigefinger, sondern mit der ganzen Hand oder ein Baby zeigt auf etwas, indem es dort hinschaut. Ein Baby freut sich sehr, wenn es einem Erwachsenen etwas zeigen kann und der Erwachsene dort hinschaut. Das Zeigen gehört mit zu den ursprünglichen Kommunikationssachen des Menschen. Auch im Internet ist das Zeigen etwas Wichtiges. Menschen teilen das, was sie gesehen haben. Sie verschicken Links, Videos und Fotos. Sie wollen andere an etwas teilhaben lassen.

Der Zeigefinger aus Sicht des Yoga

Das Ego (Zeigefinger) verbeugt sich vor Gott (Daumen)- Chin Mudra

Im Yoga steht der Zeigefinger für den Sitz des Egos und des Schimpfens. Wenn man jemandem sagt, dass er Ewas noch einmal machen soll und er dich dann kennenlernen wird, dann ist das nichts Freundliches. Es würde nicht funktionieren, wenn du das mit dem Ringfinger oder dem kleinen Finger bekräftigen würdest. Daher ist der Zeigefinger auch der Egofinger.

Es gibt ein berühmtes Mudra, das sich Chin-Mudra nennt. Dabei werden Zeigefinger und Mittelfinger zusammen gegeben und formen einen Kreis. Das soll bedeuten, dass das Ego, was normalerweise mit den drei Gunas zusammen ist, den drei Eigenschaften der Natur, eben Ringfinger, kleiner Finger und Mittelfinger, die Tamas, Sattva und Rajas symbolisieren, und sich mit ihnen identifiziert, sich jetzt von ihnen abwendet, beugt, demütig ist, und sich vereinigt mit dem Daumen, dem Symbol von Brahman - dann ist die Gottverwirklichung erreicht.

Der Zeigefinger in der indischen Mythologie und im Vedanta

In der indischen Mythologie, im Vedanta-System, hat jeder Finger eine eigenständige Bedeutung. Der Zeigefinger steht dort für das Ego. Wenn du jemand anderen ermahnen willst oder sagen willst "das geht gar nicht", dann machst du das typischerweise mit dem Zeigefinger. Es würde keinen Sinn machen, dein Gegeüber mit dem Ringfinger zu schimpfen. Auch mit dem Daumen geht es nicht.

Man sagt auch wenn man jemanden lebendig halten will "Daumen hoch", heißt es ist gut, Gott ist da. Der Zeigefinger steht für Ermahnung. Den Zeigefinger kann man z.B: auch auf sich selbst weisen, mit dem Ausdruck: "ich weiß alles, pass bloß auf, und wenn du nicht aufpasst" usw. Der Zeigefinger ist also der Ego-Finger. Man sollte ihn im Alltag nutzen, aber der Ego-Finger muss sich manchmal auch verneigen und eins mit Brahman werden.

Der Ego-Finger kann sich mit den drei 3 Gunas identifizieren , den 3 Eigenschaften der Natur. Der kleine Finger symbolisiert: Rajas, der Ringfinger: Sattva - dem Ringfinger und der Mittelfinger: Tamas. Im Alltag muss der Zeigefinger sich mit ihnen verbinden. Aber auch im Alltag braucht es den Daumen, dass etwas geschieht. In der Meditation wendet man sich ab von den Gunas, von den Eigenschaften des Alltags und verbindet sich mit Brahman. So entsteht Einheit.

Der Zeigefinger sein Element und sein Chakra

Das Anahata Chakra steht für den Zeigefinger

Der Zeigefinger steht für das Luftelement. Der Zeigefinger hat im Kundalini Yoga als Element-Entsprechung Vayu. Vayio – Luft ist auch Anahata Chakra und damit das Herz Chakra. Zeigefinger ist etwas, womit du Bewegungen in der Luft machen kannst. Ein Dirigent macht zum Beispiel Bewegungen mit dem Zeigefinger. Im Vedanta wird zwar auch gesagt, der Zeigefinger ist der Ego-Finger, aber Bewegungen in der Luft gehen eben am besten mit dem Zeigefinger. Daher ist der Zeigefinger der Luft-Finger.

Der Zeigefinger – Anahata Chakra

Das korrelierende Chakra ist das Anahata Chakra, das Chakra der Liebe. Man könnte auch sagen, da der Zeigefinger im Vedanta für Ego steht, ist es gut, dass Ego zu transformieren durch Liebe. Und so kann man auch sagen das Ego kann steif sein, das ist dann schlecht. Das Ego kann fließend in Bewegung sein, das ist schon mal besser. Und schließlich kann es sich hinlenken zur Liebe.

Aktivierung des Anahata Chakra

Du kannst zum Beispiel beide Zeigefinger zum Anahata Chakra bringen, zum Beispiel auf das Brustbein, und dort eine Weile verharren, und so spürst du dein Anahata Chakra. Du hast auch die Möglichkeit, eine Handgeste zu machen, dich erstmal so zu öffnen, zu schließen und dabei die Zeigefinger zum Brustbein hingeben. Du lässt dich berühren von innerer Liebe und du öffnest das Herz Chakra in Liebe zu anderen.

Der Zeigefinger und sein Planet in der indischen Astrologie Jyotisha

Vortrag von Sukadev

Swami Sivananda lehrt

Der Zeigefinger steht in der indischen Astrologie, Jyotisha, und in der indischen Handlesekunst Hasta Samudrika für das Element-Luft, das Anahata Chakra, den Mars, Mangala.

Laut indischer Astrologie ist dem Zeigefinger der Planet Jupiter zugeordnet. Jupiter wird auch genannt Brihaspati, der Lehrer der Götter oder auch als Guru bezeichnet. Guru heißt auch wiederum Lehrer. Daher ist der Jupiter auch dem Donnerstag zugeordnet, dem Gurutag, dem Jupitertag und Brihaspatitag. Auf Sanskrit ist der Donnerstag Guruvara, der Tag des Gurus. Uns das entspricht wiederum dem Zeigefinger.

Der Zeigefinger ist auch der Lehrfinger. Und gerade in der indischen Astrologie steht der Jupiter besonders in Verbindung mit dem Lehren. Der Lehrer kann die Schüler ermahnen, kann auf die Tafel oder auf ein Buch zeigen. Und zum Lesen kann man den Zeigefinger auch nutzen. Und so ist gerade in der indischen Astrologie der Guru der Lehrfinger und der Finger des Lernens.

In der westlichen Astrologie hat Jupiter noch viele andere Bedeutungen. Der Jupiter ist ja der Herrscher und König der Götter. Jupiter ist der Zeus, Jupiter ist der Große. Bei den Germanen entspricht dem Jupiter auch der Thor oder der Donar, der Donner- und Blitzegott. Dort hat er eigentlich mehr Gemeinsamkeiten mit dem indischen Gott Indra, der auch dort der Donner- und Blitzegott ist. Aber Indra ist eben nicht dem Jupiter zugeordnet im Gegensatz zum Guru und dem Lernen.

Und so steht der zweite Finger zwar im Vedanta für das Ego und im Kundalini-Yoga für das Luftelement und Anahata Chakra. Aber der Zeigefinger steht eben auch für das Lehren und das Lernen.

Soweit zur Bedeutung des Zeigefingers und seinem astrologischen Prinzip im Jyotisha, der indischen Astrologie. Alle weiteren Informationen sind zu finden auf Yoga Vidya. Im Jyotisha-Podcast findest du mehr Informationen. Du kannst einfach bei Google "Jyotisha-Podcast Sukadev" eingeben und dann kommst Du auf den Jyotisha-Podcast.

Video Zeigefinger‏‎

In diesem Videovortrag findest du einige Infos zum Thema Zeigefinger‏‎:

Zeigefinger‏‎ - was und warum? Erfahre einiges über Zeigefinger‏‎ durch dieses Vortragsvideo. Der Yogalehrer und spirituelle Lehrer Sukadev Bretz interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Zeigefinger‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Der Zeigefinger in Vedanta und indischer Mythologie:

Der Zeigefinger, sein Element und Chakra:

Der Zeigefinger und sein Planet in der Astrologie:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext von Zeigefinger‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Zeigefinger‏‎, sind zum Beispiel

Yoga und Ayurveda Seminare

18. Nov 2018 - 23. Nov 2018 - Schweige Retreat
Stille – Schweigen – Sein. Eingebettet in die wunderschöne Natur im Westerwald findest du zu Ruhe, Entspannung und tiefer Begegnung mit dir. Lange Meditationen, inspirierende Vorträge, Mantra…
Maheshwara Mario Illgen,
19. Nov 2018 - 28. Nov 2018 - Ägypten Tempel Yogareise
Du vernimmst den Ruf der ägyptischen Tempel, willst dich auf dem lichtvollen Pfad zu dir Selbst bewegen, bist bereit für Wunder und dich auf die Magie Ägyptens und der heiligen Stätten einzulas…
Satyadevi Bretz,Chamundi Dannwolf,
23. Nov 2018 - 25. Nov 2018 - Magie des Hatha Yoga
Erfahre die "Magie des Hatha Yoga" in den Asanas noch tiefer. Manche Wirkungen der Asanas sind beschreibbar, andere nicht - aber wunderschön und erfahrbar! Mit Hatha Yoga kannst du Raum und Zeit t…
Nilakantha Christian Enz,

Zusammenfassung

Zeigefinger‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Körperteil, Anatomie, Physiologie, Medizin.

Einige weitere Finger-Mudras

Hier ein paar der fast 200 Finger-Mudras, die du hier im Wiki findest:

Andere Schreibweisen für Zeigefinger

Andere Schreibweisen für Zeigefinger sind z.B.