Guruvara

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guruvara (Sanskrit: गुरुवार guruvāra m.) Donnerstag; der Tag (Vara) an dem der Guru besonders verehrt wird. Die Bezeichnung Guru "Lehrer" bezieht sich in der Astrologie auf Brihaspati (den Planeten Jupiter), den Lehrer der Götter.

Saturn.jpg

Sukadev über Guruvara

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Guruvara

Guruvara ist der Donnerstag, ist also ein Wochentag. Vara heißt in dem Kontext Wochentag, Guru hat mehrere Bedeutungen. Guru heißt ja wörtlich "schwer". Guru ist zum einen der Jupiter und so ist Guruvara der Jupiter-Tag, übrigens auch wie im Französischen, dort spricht man von Jeudi. Und Jovis ist ja einer der lateinischen Namen für Jupiter. Jovis, Jupiter, sowohl der Gott Jupiter, also Zeus, wie auch der Planet Jupiter. Und Jeudi ist der Jovis-Tag, also der Jupiter-Tag. Und so ist auch Guruvara der Jupiter-Tag, also der Tag des Planeten Jupiter, aber vor allen Dingen des Planeten Gottes Jupiter. Denn das bezieht sich dann auf Jyotisha, die Astrologie, und die Astrologie weist ja auch jeden Tag der Woche einem bestimmten Planeten zu und der Planet steht für eine bestimmte Kraft.

So ist Montag der Mond-Tag, man könnte auch sagen, Chandravara. Dienstag ist dann der Mars-Tag, also der Mangalavara. Und Mittwoch ist dann der Merkur-Tag. Und der Donnerstag ist dann der Guruvara, also der Tag des Jupiters. Freitag ist dann der Venus-Tag, Shukravara. Und der Samstag ist dann Shani-Tag, Samstag, Saturn-Tag, auf Englisch "Saturday" – Saturn-Tag und dadurch Shanivara. Und dann gibt es schließlich den Sonntag, der Sonnentag, Suryavara. So ist jeder Tag der Woche einem Planeten zugeordnet beziehungsweise einem Gestirn. Guruvara ist dann aber auch der Tag des Gurus, denn Guru heißt ja auch "der spirituelle Lehrer". Und so wird in Indien wie auch bei Yoga Vidya am Donnerstag besonders der Guru verehrt. Wir singen zum Beispiel bei Yoga Vidya am Donnerstag gerne Guru Kirtans und wir machen bei Yoga Vidya Bad Meinberg am Donnerstagnachmittag gerne die Guru Puja. Am Donnerstag finden auch normalerweise die Mantra-Weihen und die Namensgebungszeremonien statt, die also auch in der Tradition des Gurus sind. Und auch die großen Pujas und Homas, die wir zum Beispiel im Rahmen der vierwöchigen Yogalehrerausbildungen machen, finden auch Donnerstagabends statt, es sei denn, es gibt einen anderen wichtigen Feiertag. Also, Guruvara, der Donnerstag, der Tag des Gurus.

Siehe auch

Literatur

Sivananda

Weblinks

Seminare

Astrologie

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/astrologie/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Sanskrit und Devanagari

27. Aug 2017 - 01. Sep 2017 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Kirtans und Mantras m klassischen indischen Stil zu lernen. Du lernst- Kir…
Ram Vakkalanka,
10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,

Multimedia

Donnerstag: Om Gum Gurubhyo Namaha – Mantras für die Wochentage - Sukadev im Podcast

Die Bedeutung der Wochentage - Sukadev im Podcast

Astrologie intuitiv – die innere Planetenkonferenz - Sukadev im Podcast