Zeus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zeus: (Latein: Jupiter), Sohn des Kronos und der Rhea, Bruder des Poseidon und Hades, der Demeter, Hestia und Hera. Gemahl der letzteren. Andere göttliche Frauen: Metis, Themis, Dione, Maia, Demeter, Mnemosyne, Leto. Sterbliche Frauen : Semele, Leda, Danae, Kallisto, Antiope, Alkmene, Europa, Io. Die Ziege Amaltheia nährt ihn auf Kreta; erwachsen zwingt er den Vater, die verschlungenen Geschwister wieder auszubrechen. Beinamen: Wolkensammler, Blitzschleuderer, Anführer im Titanen- und Gigantenkampf, Lenker der Schlachten, Vater der Götter und Menschen, Gott des Eides, der staatlichen Ordnung, des Gastrechts. Nur Moira ist ihm übergeordnet. Das einzelne seiner Weltregierung und Lebensführung ist unter den einzelnen Stichwörtern erzählt. Attribute: Blitz, Zepter, Nike, Adler, Ägis.

Zeus.jpg

Zeus

Zeus war der oberste Gott in der griechischen Mythologie. Zeus gilt als mächtiger als alle anderen griechischen Götter zusammen.

Zeus war der olympische Gott. Zeus hat wahrscheinlich etwas zu tun mit der indogermanischen Wurzel dyáuh, d.h. hell und Tag und so findet man auch in Zeus deus und deus heißt eben Gott. Zeus ist auch ein Ausdruck des gemeinsamen indogermanischen Gottesbildes und man sagt auch, dass z.B. das Wort Gott auch etwas mit Zeus zu tun haben könnte. Deus, Zeus, Gott könnte alles eine ähnliche Wurzel haben und selbst der indische Ausdruck Deva für Gott, könnte auch etwas mit Zeus zu tun haben.

Zeus also der höchste olympische Gott, über ihm steht nur das personifizierte Schicksal, eben seine Töchter, die Moiren. Ihnen musste sich Zeus fügen, obgleich sie seine Töchter waren. Es gibt eine umfangreiche Mythologie um Zeus. Zeus wird auch identifiziert mit Jupiter. Zeus sieht manchmal siegreich aus, manchmal ist er auch der Gott des Donners. Als Gott des Donners ist er dann auch in Verbindung mit Indra. Manchmal identifiziert man ihn mit Wotan, manchmal auch mit Thor. Manchmal wird er auch mit Teutates identifiziert oder auch mit einem anderen der keltischen Götter.

Im Altertum war es nicht so wichtig die Götter zu unterscheiden. Es war wichtiger, dass man sich an Gott wendet und so hat man verschiedene Götter und Göttinnen miteinander identifiziert, auch auf wechselnde Weise. Wichtig war, man konnte hinter allem eine göttliche Wirklichkeit entdecken und überall etwas Spirituelles sehen. Zeus also der höchste Gott. Zeus der Donnergott, der die Blitze schleudert. Zeus der Gott des Lichtes und der Weissagung. Zeus auch der Hüter der staatlichen Ordnung. Er war der Gott der Familie. Für ihn war das Gastrecht wichtig. Zeus wachte auch über die Verträge und die Eide. Zeus war ein Himmelsgott. Zeus war auch der Göttervater. Vater von vielen Göttern und auch Vater von vielen Menschen. Seine Frau war die Hera, aber Zeus hatte auch viele andere Frauen, mit denen er Kinder zeugte.

Zeus Video

Hier findest du ein Video zu Zeus mit einigen Informationen und Anregungen:

Zeus - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Zeus ? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Siehe auch

Griechische Götter

Infos zum Thema griechische Mythologie und Weltreligionen

Bhakti Yoga Seminare - Hingabe zum Göttlichen

21. Sep 2017 - 21. Sep 2017 - OM Aim Hrim Klim
Das Shakti Mantra "Om Aim Hrim Klim" erweckt Energie und beschleunigt alle Prozesse. Die Seminarteilnehmer wechseln sich beim Singen ab. Jeder singt mehrere Stunden. Eine großartige Erfahrung und…
22. Sep 2017 - 24. Sep 2017 - Bhakti Yoga - gemeinsames Musizieren mit den Love Keys
Entdecke mit uns, den Love Keys, die Welt der kraftvollen und heilsamen Mantras des Bhakti Yoga beim gemeinsamen Musizieren und bringe uraltes Wissen in dein Leben! Durch Bhakti Yoga, dem gemeinsam…
The Love Keys,
29. Sep 2017 - 01. Okt 2017 - Bhakti: Die Welt der Herzensklänge
Entdecke verschiedene Wege, tief in deine innere Stimme einzutauchen, dich mit den spirituellen Klängen deines Selbst zu verbinden. Und es wird Momente tiefer Stille geben - immer im Fluss der Geg…
Kai Treude,