Wurzeln

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wurzeln sind die unteren Teile einer Pflanze. Wurzeln sind die Teile der Pflanze, die in der Erde wachsen.

Wurzeln - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Wer hoch wachsen will braucht tiefe Wurzeln. So heißt es auch im übertragenen Sinne. Auch der Mensch braucht Zugang zu seinen Wurzeln. So kann er sich nach oben öffnen.

Was sind die wirklichen Wurzeln eines Menschen?

Man könnte sagen, die Wurzeln eines Menschen sind die Heimat und die Eltern. Das sind die Wurzeln.

Aber sind es wirklich die Wurzeln? Man könnte sagen die ganze Menschheitsgeschichte, die Natur, die Öklologie. Auch das könnte man als Wurzeln ansehen.

Man könnte auch sagen, letztlich Gott ist unsere Wurzel. Dort kommen wir her. Und letztlich kehren wir auch wieder zurück zu Gott.

Man könnte auch sagen, es ist letztlich wie eine Tulpe. Im Frühjahr wächst die Tulpe in diese Welt hinein und danach kehrt sie wieder zurück unter die Erde zu ihren Wurzeln in die Zwiebel.

In dieser Weise könnten wir auch sagen, wir sind eins mit dem Göttlichen. Das Göttliche Selbst ist unser wahres Zuhause. Wir wurzeln dort. Und dann gehen wir in diese Welt hinein wie eine Tulpe. Bleiben dort eine Weile. Spielen unseren Part und kehren wieder zurück zu unseren Wurzeln.

Wurzeln Video

Hier findest du ein Vortragsvideo über Wurzeln:

Einige Infos zum Thema Wurzeln in diesem kurzen Vortrag. Der Yogalehrer und spirituelle Lehrer Sukadev Bretz interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Wurzeln vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Viveka Chudamani - Das Ego hat starke Wurzeln

Reiß die Wurzeln des Egos nachhaltig aus

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 309 von Sukadev Bretz -

Auch wenn man das Ego mit den Wurzeln herausgerissen hat, kann es in dem Moment wieder entstehen, wenn der Geist es ihm erlaubt. Dann entsteht durch die Hunderten von Ablenkungen Unheil, wie eine Wolke, die in der Regenzeit vom Wind getrieben wird.

Das Ego hat eine starke Kraft

Sei dir bewusst, dass das Ego eine starke Kraft hat. Es kommt immer wieder. Selbst wenn es dir eine Weile gelingt, uneigennützig zu dienen ohne Ego. Schnell bahnt sich das Ego wieder seinen Weg. Selbst wenn es dir gelingt zu fühlen, Gott wirkt durch dich, du bist nur ein Instrument, plötzlich kommt das Ego wieder hinein. Sei daher achtsam. Mache dich zum Instrument und mache dir bewusst, dass durch Körper und Psyche das Göttliche fließt.

Körper und Psyche sind nur eine Illusion

Sei dir auch bewusst, dass von der höchsten Wirklichkeit her, Körper und Psyche nur eine Illusion sind. Auf einer anderen Ebene sind sie deine Instrumente. Du bist das unsterbliche Selbst.

Identifiziere dich nicht

  • Identifiziere dich nicht mit Wünschen. Wünsche sind Handlungsempfehlungen mit Energie.
  • Identifiziere dich nicht mit Emotionen. Sie sind Informationen plus Handlungsempfehlungen mit Energie.
  • Identifiziere dich nicht mit deinem Intellekt. Der Intellekt ist dein Instrument.
  • Identifiziere dich nicht mit deiner Psyche. Die Psyche ist wie deine Rolle, die du hier spielst.
  • Identifiziere dich nicht mit deinem Körper, er ist wie ein Raumanzug. Sei dir bewusst, dass du einen Raumanzug hast.

Du spielst eine Rolle, aber es gibt einen Regisseur und du folgst diesen Regieanweisungen. Du bist nicht der Körper und zwischendurch löse dich davon, indem du meditierst.

Beobachte den Körper. Beobachte die Funktionen des Geistes. Beobachte dich als den Beobachter. Lass dann sogar den Beobachtungsprozess fallen. Gehe in die Stille. Erfahre dich als das Unendliche. Aber selbst wenn du das mal soweit erreicht hast, kommt schnell auch die Identifikation zurück. Schnell ärgerst du dich wieder über etwas und identifizierst dich mit dem Ärger. Schnell fühlst du dich nicht richtig beachtet und identifizierst dich mit diesem Gekränkt-Sein. Immer wieder sei dir bewusst, wann das Ego da ist, löse dich davon, lächle darüber. Du bist das unsterbliche Selbst, der Atman.

Sei dir bewusst, dass es nicht in Ordnung ist, sich zu identifizieren, und das Komische ist, dass du dich mit allem identifizieren kannst. Angenommen du hattest einen Beruf. Du bist stolz auf den Beruf. Du wurdest aus dem Beruf katapultiert. Vielleicht gibt es den Beruf nicht mehr. Ich kenne einige Menschen, die sind Setzer gewesen. Sie haben noch mit beweglichen Lettern gearbeitet und irgendwann gab es den Beruf nicht mehr. Es gab Menschen, die bestimmte Industriearbeiten gemacht haben. Irgendwann gab es die nicht mehr.

Identifikationen sind da wo Kränkbarkeit ist

Irgendwann lernt man die Identifikation zu überwinden. Und dann identifiziert man sich mit etwas Neuem. Der Geist klebt an etwas. Du kannst dich damit identifizieren, dass du ein guter Yogalehrer bist. Ich bin eine gute Yogalehrerin. Ich bin ein guter Aspirant, eine gute Aspirantin. Du kannst damit identifizieren zu sagen, dass du ein schlechter Aspirant bist, nichts taugst. Du identifizierst dich immer wieder. Daher ist es immer wieder wichtig zu schauen, wo deine Identifikationen sind. Und es ist einfach, das herauszufinden. Identifikationen sind da, wo Bindungen sind. Da, wo Ängste sind, wo du Ärger spürst, wo du frustriert bist, wo du kränkbar bist. Die einfachste Möglichkeit herauszufinden, woran du als nächstes arbeiten musst, ist zu schauen, wo du kränkbar bist. Überwinde die Kränkbarkeit, das heißt überwinde das Ego. Wo ärgerst du dich insbesondere, was dich betrifft?

Es gibt auch etwas wie gerechten Zorn, der hat seinen Platz. Es gibt auch instinktive Angst, deren Aufgabe es ist, deinen Körper zu bewahren. Das ist alles in Ordnung.

Überall dort ist Identifikation. Überwinde diese Identifikation.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Wurzeln

Einige Begriffe, die nur sehr lose etwas zu tun haben mit Wurzeln, aber für dich vielleicht doch interssant sein können, sind zum Beispiel Wurzellos‏‎, Würfelspieler‏‎, Wünschen‏‎, XYZ, Zahnarzt‏‎, Zehn‏‎.

Literatur

Seminare

Yoga und Meditation Intensiv-Praxis Seminare

27.08.2021 - 29.08.2021 - Wege der Achtsamkeit, Yoga und Meditation
Die Achtsamkeitspraxis ermöglicht dir, ganz im Hier und Jetzt zu sein. Befreie deinen Geist von dem endlosen Denken über das, was war und was vielleicht kommen wird. Die kleinsten Ereignisse und…
01.10.2021 - 03.10.2021 - Asana Intensiv - Die 84 Hauptasanas
Erweitere deine Yogapraxis um die Übungsreihe der 84 Hauptasanas. Diese werden in den alten Überlieferungen als besonders wirksam für den Menschen empfohlen. Es heisst, es gibt insgeamt 8.400.00…
17.10.2021 - 22.10.2021 - Shivalaya Meditationsretreat
Stille – Schweigen – Sein. In der Abgeschiedenheit des Shivalaya Retreatzentrums fühlst du dich dem Himmel ganz nah. Mit intensiver Meditations- und Yogapraxis findest du zu Ruhe, Entspannung…
05.12.2021 - 10.12.2021 - Spirituelles Retreat mit Swami Divyananda auf Spendenbasis
Spirit for free! Ein spirituelles Retreat bietet dir die Möglichkeit, dich einmal aus dem alltäglichen Leben mit all seinen Aktivitäten und seinen vielfältigen Aufgaben in die Stille und Abgesc…

Wurzeln Ergänzungen

Hast du Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen zu diesem Wiki-Artikel zu Wurzeln? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Das Substantiv Wurzeln kann genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Geographie, Biologie, Chemie, Mathematik und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie..