Schwach

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwach - Definition, verwandte Begriffe, Gegenteile. Schwach bedeutet kraftlos, dünn, wenig gehaltvoll. Das Adjektiv schwach kommt vom mittelhochdeutschen swach, schlecht, gering, unedel, niedrig, armselig, kraftlos, auch gebrechlich. Es ist ein Ausdruck für Menschen, welche willensschwach, charakterschwach sind. Schwach zu sein bezeichnet ursprünglich einen Mangel an körperlicher Kraft. Es kann auch psychologisch bedingt sein: Wer Versuchungen nicht widerstehen kann, wer seine Vorsätze nicht in die Tat umsetzen kann, dem kann man das Adjektiv schwach zuschreiben. [[Datei:Meditation Frau Strand.jpg|thumb|Die Übung der Meditation ist so wichtig auch und gerade für jemanden, der [[Datei:Pastries_Keks_Liebe.jpg|thumb|Liebe hilft, wenn du jemanden triffst, der schwach ist oder so erscheint.]] Schwach ist ein Adjektiv zu Schwachheit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Schwachheit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Schwachheit.

Schwach in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Schwach ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme schwach - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv schwach sind zum Beispiel energielos, kraftlos, willenlos, unfähig, erschöpft, kraftlos, dünn, wenig gehaltvoll, nachgiebig, zart. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. nachgiebig, zart.

Gegenteile von schwach - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von schwach sind zum Beispiel stark, leistungsfähig, gehaltvoll, energievoll, unnachgiebig, stur, herzlos, bockig.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu schwach mit positiver Bedeutung sind z.B. stark, leistungsfähig, gehaltvoll, energievoll. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Schwachheit sind Lebenskraft, Stärke, Leistungsfähigkeit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem unnachgiebig, stur, herzlos, bockig.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach schwach kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Schwachheit und schwach

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu schwach und Schwachheit.

  • Positive Synonyme zu Schwachheit sind zum Beispiel Nachgiebigkeit.
  • Positive Antonyme sind Lebenskraft, Stärke, Leistungsfähigkeit.
  • Negative Antonyme sind Härte, Druck, Belastung
  • Ein verwandtes Verb ist schwächeln, ein Substantivus Agens ist Schwächling

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

22.03.2019 - 24.03.2019 - Asana Intensiv: Corework - kraftvolle Mitte
Du arbeitest intensiv an deiner „Mitte“ - körperlich gesprochen die Bauchregion, emotional gesehen der Sitz unserer Willenskraft, in spiritueller Hinsicht Raum für beständige Achtsamkeit. In…
Chamundi Schlenkert,
29.03.2019 - 31.03.2019 - Psoas - Der Muskel der Seele
Unser schnelllebiger moderner Lebensstil (mit ständigem Ansturm von Adrenalin auf unser sympathisches Nervensystem) bewirkt ein chronisches Triggern und Straffen des Psoas. Das kann eine Vielzahl…
Bhajan Noam,
05.04.2019 - 07.04.2019 - Achtsamkeit und Meditation
Achtsamkeit ist die unerlässliche Grundlage für rechtes Leben und rechtes Denken und hat daher eine lebenswichtige Botschaft für alle. Achtsamkeit hilft bei der Meisterung des Geistes, damit man…
Bhante Dhammananda,