Verlassensein

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verlassensein - Umgang mit einer der Schattenseiten der menschlichen Existenz. Verlassensein bezeichnet einen Zustand der Einsamkeit, des Alleinseins. Verlassensein kann man erfahren, wenn die Kinder das Haus verlassen haben, wenn der Partner einen verlassen hat oder gestorben ist. Verlassensein erfahren auch Menschen, die emigrieren, also in ein anderes Land auswandern oder gar flüchten.

Güte, wichtig bei Verlassensein

Der Mensch ist ein geselliges Wesen, hat das Bedürfnis, mit anderen zusammen zu sein, sich verbunden zu fühlen mit anderen. Das Gefühl des Verlassenseins kann sehr schmerzhaft sein. Nach einer Trennung, insbesondere wenn der andere sich von einem getrennt hat, sind Gefühle der Hilflosigkeit und des Verlassenseins besonders schwer zu ertragen. Auch auf dem Gebiet der Spiritualität gibt es die Erfahrung des Verlassenseins: Wer sich mal mit Gott stark verbunden gefühlt hat, eine Phase von intensiver Gotteserfahrung erlebt hat, dem kann es passieren, dass irgendwann dieses Gotteserfahrung wieder verschwindet.

Die Erfahrung des Verlassenseins kann dann sehr massiv erlebt werden. Wer aber durch diese Phase hindurchgeht, seine spirituellen Praktiken fortsetzt, wird dann in einen mehr dauerhaften Zustand der Gottverbundenheit kommen, der weniger von spirituellen beziehungsweise religiösen Peak-Erfahrungen abhängt. Letztlich sind wir nie verlassen: In der Tiefe unseres Wesens sind wir verbunden mit der Weltenseele und damit mit jedem Wesen. Langfristig hilft spirituelle Praxis, die Erfahrung des Verlassenseins vollständig und dauerhaft zu überwinden.

Umgang mit Verlassensein anderer

Vielleicht hast du in deiner Umgebung jemand der ist sehr isoliert und vielleicht leidet er auch unter seinem Verlassensein. Was kannst du dort tun? Eigentlich ist es ja offensichtlich, wenn du siehst das jemand einsam und verlassen ist und Hilfe braucht, dann biete ihm deine Hilfe an. Sprich mit ihm, zeige ihm ein Lächeln, schicke ihm einfach Lichtgedanken und bitte Gott um Hilfe. Was du auch machen kannst, du kannst ihn um Hilfe bitten. Manche Menschen die einsam und verlassen sind, die sind gewöhnt daran das sie nicht beachtet werden. Wenn man ihnen irgendwie Gesellschaft anbietet, dann sind sie es gar nicht mehr gewöhnt und lehnen es ab.

Eine einfache Methode wäre bitte um Hilfe und sage als Beispiel: "Ich brauche Hilfe beim Umzug". Oder: "Ich muss die Waschmaschine aufstellen, könnten sie mir bitte dabei helfen?" So kann man z.B. Nachbarn dazu bringen einem zu helfen oder man kann einen Kollegen bitten: "Ich müsste mal mit jemanden über die nächsten Aufgaben sprechen, wie wir das und das machen. Wie sehen sie das?" Also auf diese Weise die Meinung der anderen einholen und ihre Hilfe in Anspruch nehmen oder darum zu bitten, führt dazu das der andere plötzlich wieder auf einen anderen zugeht.

Darüber sind dann Gespräche möglich und vielleicht kannst du auch mit anderen sprechen, die vielleicht auch dem anderen mal um Hilfe bitten können. Und vielleicht könnt ihr dann den Menschen in euren gemeinsamen Kreis aufnehmen oder könnt mit ihm etwas gemeinsam unternehmen. Vielleicht kannst du ihn oder sie auch zur Yoga Stunde oder zum Meditationskurs einladen. Oder vielleicht kannst du ihn für eine Yogalehrerausbildung inspirieren, oder zu einer Yoga Ferienwoche.

Menschen die Yoga machen öffnen ihr Herz, finden neue Sozialkontakte, fühlen sich nicht mehr allein. Denn wer sich in seiner Tiefe der Seele wahrnimmt, vielleicht auch sein Herz öffnet für eine höhere göttliche Wirklichkeit, dem fällt es dann auch leichter auf andere zuzugehen und aus einem Verlassensein, einer inneren Isolation heraus zukommen.

Verlassensein in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verlassensein gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verlassensein - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verlassensein sind zum Beispiel Isolation, Einsamkeit, Abkapselung, Verlassenheit, Abgeschiedenheit, Einsiedlerleben, Klausur, Zurückgezogenheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verlassensein - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verlassensein sind zum Beispiel Geselligkeit, Gemeinschaft, Gesellschaft, Gemeinsamkeit, Lotterleben, Luderleben, Partyleben . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verlassensein, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verlassensein, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verlassensein stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verlassensein kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verlassensein sind zum Beispiel das Adjektiv verlassen, das Verb verlassen, sowie das Substantiv Verlassener.

Wer Verlassensein hat, der ist verlassen beziehungsweise ein Verlassener.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

26. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Themenwoche: Mandalas und Yantras
Ein Mandala ist ein auf der Heiligen Geometrie aufgebautes Kreismuster, welches durch Form und Farbe mit deiner Seele kommuniziert. Der Kreis symbolisiert dabei die Einheit mit dem Göttlichen und…
Sharima Steffens,
30. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Indischer Tanz und Yoga
Der klassische indische Tanz ist eine über dreitausend Jahre alte, bis ins Detail ausgereifte Tanz- und Schauspielkunst als Ausdruck der Liebe zum Göttlichen. Eine dynamische und sehr körperorie…
Anna Grover,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation