Tobsüchtig

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tobsüchtig : Ein tobsüchtiger Mensch trägt eine übersteigerte Wut in sich, die außer Kontrolle geraten ist bzw. nur schwer kontrollierbar ist oder scheint. Oft gerät ein stark unbeherrschter Mensch plötzlich und durch Kleinigkeiten in einen tobsüchtigen Zustand, welcher für Außenstehende und rational nur schwer zu verstehen ist. Häufig verfügt ein tobsüchtiger Mensch auch über keine Einsicht in sein Verhalten und die Auswirkungen seiner Ausfälle für die Umwelt oder sich selbst. Im Wort "tobsüchtig" ist das Verb "toben" enthalten, welches etymologisch auf "wüten" oder "rasen" zurückgeht in der gegenwärtigen Alltagssprache jedoch positiv konnotiert ist. Vor allem Kinder, die gern ausgelassen spielen, toben gern (herum).

Jeder Mensch hat Träume, auch jemand, der tobsüchtig ist oder so erscheint.

Tobsüchtig ist ein Adjektiv zu Tobsuchtsanfall. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Tobsuchtsanfall in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Tobsuchtsanfall.

Tobsüchtig in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Tobsüchtig ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme tobsüchtig - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv tobsüchtig sind zum Beispiel wütend, zornig, explosiv, verärgert, verdrossen, empört, entrüstet, cholerisch, rasend, unkontrolliert, außer sich, böse, entzürnt, unbeherrscht, stark erregt, aktiviert, aktiv, sich Luft machend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. stark erregt, aktiviert, aktiv, sich Luft machend.

Gegenteile von tobsüchtig - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von tobsüchtig sind zum Beispiel gelassen, gleichmütig, selbstbeherrt, ruhig, ausgeglichen, umsichtig, zurückhaltend, gefasst, kontrolliert, distanziert, kalt, reserviert.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu tobsüchtig mit positiver Bedeutung sind z.B. gelassen, gleichmütig, selbstbeherrt, ruhig, ausgeglichen, umsichtig, zurückhaltend, gefasst, kontrolliert. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Tobsuchtsanfall sind Gelassenheit, Gleichmut, Selbstbeherrschung, Ruhe, Ausgeglichenheit, Gemessenheit, Umsicht, Zurückhaltung, Gefasstheit, Selbstbeherrschung.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem distanziert, kalt, reserviert.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach tobsüchtig kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Tobsuchtsanfall und tobsüchtig

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu tobsüchtig und Tobsuchtsanfall.

  • Positive Synonyme zu Tobsuchtsanfall sind zum Beispiel Erregung, Unwille.
  • Positive Antonyme sind "Gelassenheit, Gleichmut, Selbstbeherrschung, Ruhe, Ausgeglichenheit, Gemessenheit, Umsicht, Zurückhaltung, Gefasstheit, Selbstbeherrschung

".

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

30.10.2020 - 01.11.2020 - Yoga bei posttraumatischen Belastungsstörungen
Menschen, die Gewalt erfahren haben, sei es z. B. in der Kindheit durch sexuellen Missbrauch oder körperliche Gewalt, in erwachsenen Beziehungen misshandelte Frauen und Vergewaltigungsopfer, Krieg…
Anke Gempke,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Ayurveda für die Frau in den Wechseljahren
Menopause ist die Zeit, wenn die Menstruation aussetzt. Meist beginnt diese Zeit bei Frauen in den frühen Fünfzigern. Körperliche und emotionale Veränderungen setzen ein. In diesem Seminar lern…
Durga Devi,
27.11.2020 - 29.11.2020 - Trauere mit einem Lächeln
Große leidvolle Lebensveränderungen bieten die Möglichkeit, uns neu auszurichten, basierend auf unseren Erfahrungen. In Meditation und Austausch verstärken wir die Dankbarkeit zum Vergangenen u…
Manuela Winkelbauer,