Mutig

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mutig: Was ist mutig? Wie ist es zu verstehen, mutig zu sein? Was ist die ursprüngliche Bedeutung dieses Wortes? Hier bekommst du einige Erläuterungen zum Adjektiv mutig und wie es verwendet wird. Du erfährst hier auch einiges über Wortbildungen, die mit mutig einen ähnliche Wortstamm haben. Erfahre auch einiges zu Synonymen zu mutig sowie Antonyme, also Gegenteile, zu mutig. Der Begriff mutig steht für eine Tugend, ein Persönlichkeitsmerkmal, das man auch kultivieren kann. So findest du hier, anders als im Duden, auch Affirmationen zur Tugend mutig und weitere Tipps zur Entwicklung dieser Tugend. Mutig ist das Adjektiv zu Chuzpe. Sehr viel mehr Denkanstöße zur Tugend mutig sind zu finden in einem umfangreicheren Artikel, Stichwort Chuzpe. Der Artikel zum Adjektiv ist eher kurz gehalten. Beginnen wir mit einer Definition von mutig:

Mutig zu sein bedeutet, ohne Angst, Zweifel, oder Vorbehalte Dinge anzugehen. Um etwas zu bewegen, oder ganz neu zu gestalten, braucht es mutige Menschen - auch auf die Gefahr hin, dass es nicht gelingt. Sie wachsen dadurch oft über sich selbst hinaus.

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. Immanuel Kant

Lebe dein Leben mutig aber nicht übermütig

Lebe mit einem gewissen Vertrauen, aber nicht mit Leichtsinn. Sei manchmal tapfer, aber nicht zu kühn. Viele Tugenden sind oft so, dass sie an einer großen Linie sind, zum Beispiel mutig ist gut, vorsichtig ist auch gut, aber wagemutig, feige und ängstlich ist nicht gut. Bewege dich in diesem Spektrum zwischen mutig und vorsichtig. Manchmal ist es besser mutig zu sein, manchmal besser vorsichtig zu sein und manchmal ist es besser beides zu sein. Sei zum Beispiel mutig auf dem spirituellen Weg. Mache deine Yogaübungen, selbst wenn andere finden du übertreibst. Sei konsequent in deiner Ernährung. Verzichte auf Fleisch, Fisch, Alkohol und so weiter.

Sei mutig dabei auch wenn andere dich immer necken, sie konsequent

Sei auch mutig Versuchungen zu widerstehen. Wenn du zum Beispiel die Möglichkeit zu beruflichem Aufstieg hast, indem du intrigierst, andere schlecht machst, oder dich an Intrigen beteiligst, sei mutig und mache es nicht. Und wenn du irgendwo siehst, dass einem Menschen, oder einer Gruppe von Menschen Unrecht geschieht, dann sei mutig und engagiere dich, aber sei nicht leichtsinnig. Oft ist es gut, zum Beispiel in der U-Bahn, wenn du siehst, dass ein Mensch irgendwo von anderen nieder gemacht wird, nicht selbst dorthin zu gehen, sondern mehrere Nachbarn aufzufordern doch bitte aufzustehen damit ihr mehrere seid, ihr eventuell auch gleich euer Smartphone zückt, dann kannst du viel helfen. Also Mut in Verbindung mit Klugheit ist etwas sehr gutes.

Mutig deinen spirituellen Weg gehen

Mutter Natur Naturschutz Welt grün Erde.jpg

Sei auch mutig in deiner spirituellen Praxis, wenn Reinigungserfahrungen, Astralerfahrungen und spirituelle Erfahrungen kommen. Wenn du meditierst wirst du manchmal auch mit Tiefen deiner Seele konfrontiert, die du nicht so magst. Wenn du bewusst lebst, wirst du manchmal feststellen, dass in dir auch Seiten sind die du nicht so schön findest. Schaue diesen mutig ins Auge und lerne sie umzuwandeln, zu transformieren, zu sublimieren. Sei auch mutig wenn du feinstoffliche Energie erfahren hast, wie ein Kribbeln, oder mal ein durchgeschüttelt werden, wenn es dir warm wird und so weiter. Sei mutig wenn du Lichterfahrungen hast, Aura siehst, Feinstoffwesen siehst und so weiter. Es kann hilfreich sein mit Menschen zu sprechen zum Beispiel in einem Yogacenter, in einem Ashram zu sein, wo Menschen sind, die auch Erfahrungen damit haben, sodass du Vertrauen hast. Und sei auch mutig wenn du die Grenzen von Körper und Geist transzendierst. Wenn du dich plötzlich in der Meditation nicht mehr spürst, wenn du in der Mediation dein Körperbewusstsein verlierst. Wenn du nicht mehr weißt, wie, oder was, oder wer, bin ich. Sei mutig, habe Vertrauen. Schließlich wird diese Erfahrung der Weite und vielleicht Verlassenheit, verbunden sein mit Freude, mit Liebe, Geborgenheit und letztlich Einheitserfahrung. In diesem Sinne sei mutig, habe Vertrauen und insgesamt, gehe den spirituellen Weg konsequent und mit Besonnenheit.

Video Mutig

Hier ein Vortragsvideo zum Thema Mutig :

Sprecher/Autor/Kamera/Produktion: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Mutig Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Mutig :

Mutig - Verwandte Begriffe

Hier ein paar Wörter, die mit mutig im Zusammenhang stehen. Zunächst ein paar Wörter, die den gleichen Wortstamm haben:

  • Das Substantiv zu mutig ist Chuzpe.
  • Das Substantivus Agens, also das Wort, das den Handelnden bezeichnet, ist Chuzpe Habender.
  • Ein Verb dazu ist ermutigen.

Gegenteil von mutig - Antonyme

Ein Antonym ist ein Gegenteil. Manchmal versteht man Tugenden am besten, indem man sie in Verbindung setzt mit ihrem Gegenteil. Manchmal ist das Gegenteil einer Tugend auch eine Tugend, manchmal auch ein Laster bzw. eine Untugend. Hier also einige Gegenteile von mutig, also Antonyme:

Ausgleichende Tugenden

Vieles, was ins Extrem geführt wird, wird zur Untugend. So braucht auch mutig einen Gegenpol. Hier einige Gegenpole, also positive Antonyme zu mutig:

Antonyme, negative Eigenschaften

Hier einige Beispiele von Gegenteilen, Antonymen, von mutig, die man als Laster, bzw. negative Eigenschaften ansehen kann:

Ähnliche Wörter wie mutig - Synonyme

Synonyme sind Wörter mit ähnlicher Bedeutung. Hier einige Synonyme zu mutig. Manche der Synonyme haben positive Bedeutung. Allerdings gilt auch: Eine Tugend in einem anderen Kontext, oder auch eine Tugend, die übertrieben wird, kann auch negative Bedeutung haben.

Positive Synonyme zu mutig

Hier also einige Beispiele von positiven Synonymen zu mutig:

Negative Synonyme zu mutig

Eine eigentlich positive Eigenschaft übertrieben oder in einem anderen Kontext kann negativ sein. Man kann auch die gleiche Eigenschaft sowohl positiv als auch negativ sehen. Hier einige Beispiele von negativen Synonymen zu mutig:

Chuzpe Affirmationen

Willst du die Eigenschaft Chuzpe in dir entwickeln, stärker werden lassen, kultivieren? Hier findest du ein paar Tipps dazu:

  • Klassische Autosuggestion: Ich bin mutig.
  • Entwicklungsbezogene Affirmation: Ich entwickle Chuzpe.
  • Wunder-Affirmation: Angenommen, ich wäre mutig, wie würde sich das anfühlen, was würde sich ändern, wie würde ich reagieren?

Hilfreich ist natürlich auch eine Meditation, in welcher du diese Eigenschaft in dir stärker werden lassen kannst. Mehr Infos findest du dazu unter dem Stichwort Eigenschaftsmeditation. Schaue auch nach unter dem Stichwort Kultivierung positiver Eigenschaften.

Hier ein Video mit Tipps zur Kultivierung von Tugenden, Eigenschaften:

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor und nach mutig

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach mutig kommen:

Hier einige Eigenschaften als Substantive mit ähnlichem Anfangsbuchstaben:

Seminare

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

10.04.2020 - 13.04.2020 - Selbstvertrauen und Stärke entwickeln mit Shanmug
Wie viel Zeit, Energie und Chancen vergeuden wir, nur weil wir uns selbst beschränken! Shanmug führt dich in diesem Seminar dank seiner immensen Erfahrung als Yogalehrer und praktizierender Psych…
Shanmug Eckhardt,
13.04.2020 - 17.04.2020 - Emotionales Stressmanagement
Unsere Emotionalität ist unser Weg, unseren ureigenen Empfindungen Ausdruck zu verleihen. Sie hinterlässt dabei Spuren in unserem Körpergedächtnis und unseren Bewegungs-, Reaktions- und Denkmus…
Lara-M. Vucemilovic,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation