Feige

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Feige ist eine Frucht des Feigenbaumes – als Baum der Erkenntnis in der Bibel und Bhagavad Gita beschrieben und gilt als Synonym für die reife Frucht – auch für die Reife des Menschen im Evolutionsprozess. Feige ist auch das Adjektiv zu Feigheit, mehr darüber weiter unten. Hier soll es zunächst um die Feige gehen, die Frucht des Feigenbaumes.

Die Entelechie des Feigenbaumes besteht in der Entwicklung einer essbaren Frucht. Der Mensch gilt in Gottes Augen als reife Frucht in Vollkommenheit, so wie es religiöse Schriften beschreiben – ein hoher Grad an Bewusstsein und Liebe.

Im Koran wird die Feige in der 95. Sure erwähnt. „Bei den Feigen und bei dem Berg Sinai, und bei dieser sicheren Ortschaft wir doch den Menschen in seiner besten Form geschaffen…"


Wirkung der Feige

Die Feige enthält 14 Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor und Eisen.

Die Feige wirkt stärkend, antibakteriell, wurmtreibend und entschleimend. Es liegen Erfahrungsberichte/Erkenntnisse zur unterstützenden Heilung von Leberschwäche, Geschwüre, Hautausschläge und Skorbut vor.

Im Buch „ Jesus Sirach“ kann man lesen: „Giere nicht nach jedem Genuss. Viele sind schon durch Unmäßigkeit gestorben.“

Siehe auch

Die Eigenschaft Feige

Feige - ein Adjektiv, seine Herkunft und Verwendung. Feige zu sein bedeutet, man ist memmenhaft oder feigherzig, weil das eigene Handeln durch Angst und Furcht bestimmt wird. Das Adjektiv feige hatte im Altgermanischen die Grundbedeutung von dem Tode verfallen oder unselig verdammt. Als feige wird daher eine Person oft vorwurfsvoll bezeichnet, wenn sie es an Mut fehlen lässt oder den Konsequenzen eines Handelns ausweicht. Minder schwer wöge es, als „furchtsam“ oder „zage“ bezeichnet zu werden.

Vergebung kann auch denjenigen heilen, der feige ist oder so erscheint.

Feige ist ein Adjektiv zu Feigheit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Feigheit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Feigheit.

Feige in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Feige ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme feige - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv feige sind zum Beispiel mutlos, ängstlich, gehemmt, besorgt, demütig, respektvoll. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. besorgt, demütig, respektvoll.

Gegenteile von feige - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von feige sind zum Beispiel mutig, kühn, wagemutig, halsbrecherisch, übermotiviert, waghalsig.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu feige mit positiver Bedeutung sind z.B. mutig, kühn, wagemutig. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Feigheit sind Mut, Tatendrang, Anpackwille.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem halsbrecherisch, übermotiviert, waghalsig.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach feige kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Feigheit und feige

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu feige und Feigheit.

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
12.04.2019 - 14.04.2019 - Fest und stark im Leben stehen
Im täglichen Leben sind wir ständig gefordert unseren Mann oder Frau zu stehen. Wir sehen uns mit Herausforderungen und Widerständen konfrontiert. An diesem Wochenende lernst du, die Kraft dafü…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
14.04.2019 - 19.04.2019 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,