Meditieren bei Rückenschmerzen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meditieren bei Rückenschmerzen? Wenn du Rückenschmerzen hast, ist es gut zu meditieren. Es zeigt sich, dass Meditation sehr hilfreich ist gegen Schmerzen. Sogar bei chronischen Rückenschmerzen ist meditieren sehr gut.

Meditieren bei Rückenschmerzen

Grundsätzlich kann man zunächst einmal sagen meditieren ist gut bei und gegen Rückenschmerzen. Meditation hilft gegen Schmerzen aller Art, sowohl gegen akute wie auch chronische Schmerzen. In der Meditation lernst du, dein dich innerlich von dem Wahrnehmbaren zu lösen. Das Problem ist bei Schmerzen oft, dass du dir viele Sorgen um die Schmerzen machst und dass du voll mit den Schmerzen identifiziert bist.

Wenn du meditierst, lernst du: "Ich bin Bewusstsein". Schmerzen sind das Wahrnehmbare. Schmerzen sind auch mit Gedanken verbunden, aber du kannst die Schmerzen und die Gedanken voneinander lösen. Wenn du Rückenschmerzen hast, ist nicht nur der Schmerz das problematische, sondern die Vorstellung „Wie kann ich mit diesem Schmerz heute arbeiten?“ und „Was passiert langfristig? Vielleicht ein Bandscheibenvorfall? Eine Nervenerkrankung? Werde ich demnächst arbeitslos werden? Werde ich demnächst früh berentet werden? Wie soll es weiter gehen?“. Dieser ganze Wust von Gedanken, der auf Schmerzen drauf liegt, ist das, was Rückenschmerzen nicht nur zu Schmerzen sondern zum großen Leid macht. So entstehen dann natürlich richtige Rückkopplungseffekte.

Rückenschmerzen führen zu Verspannungen, führen zu Einengungen der Gedanken, sind Stress an sich. Mehr Stress führt zu Verkrampfungen und noch mehr Rückenschmerzen. Rückenschmerzen führen dazu, dass du dich selbst bemitleidest, du ziehst dich von anderen zurück, du hast weniger Sozialunterstützung. Weniger Sozialunterstützung heißt, du leidest mehr unter Stress. Mehr unter Stress zu leiden, heißt dann wieder mehr Rückenschmerzen usw. So gibt es alle mögliche Rückkopplungsschleifen, die Rückenschmerzen chronisch werden lassen können.

Meditieren hilft, dass du aus diesen Rückkopplungsschleifen austrittst. Du meditierst und während der Meditation spürst du, es ist trotz Rückenschmerzen möglich Freude erfahren. Die Rückenschmerzen mögen dort sein und du kannst sie auch wahrnehmen. Du kannst aber deinen Geist davon abziehen und du spürst dann in dir Freude. Du wirst auch nicht im Alltag gleich wegen Rückenschmerzen vollständig in die Rückenschmerzen absorbiert sein.


Achtsamkeitsmeditation um sich vom Wahrnehmbaren zu lösen

Es gibt zwei Arten von Meditation die bei Rückenschmerzen besonders helfen: Das eine ist die Achtsamkeitsmeditation, mit der kannst du dich nämlich vom Wahrnehmbaren lösen. Bei allen Formen von chronischen, akuten Schmerzen hat sich die Achtsamkeitsmeditation gewährt, auch bei Stresserkrankungen. Du lernst wahrzunehmen, du lernst im hier und jetzt zu sein, du lernst dich von Sorgen auf die Zukunft, vom Bedauern der Vergangenheit zu lösen und du lernst dich von Ängsten zu lösen. Das hilft, dass der Schmerz nicht so intensiv ist und auch langsam vergehen kann.


Mantra Meditation um aus den Schmerzen heraus zu gehen

Auch die Mantra Meditation ist sehr effektiv. Mit einem Mantra hebst du deinen Geist in andere Bewusstseinsebene, du bekommst neue Inspiration, neue Freude, neue Kraft. Das hilft in der Meditation die Ebene der Schmerzen zu vergessen und es hilft auch im Alltag dann mit dem Mantra immer wieder aus den Schmerzen herauszugehen.


Sitzhaltung bei Rückenschmerzen

Manchmal ist es aber schwierig zu meditieren, wenn du Rückenschmerzen hast. Viele Menschen, die Rückenschmerzen haben, können vielleicht eine Weile nicht kreuzbeinig sitzen. Manchmal ist die kreuzbeinige Sitzhaltung etwas, das gerade im Hüft-Kreuz Bereich Spannungen verstärken könnte. Dann setzte dich eben kniend hin. Viele Menschen können bei Rückenschmerzen besonders gut kniend sitzen. Andere wiederum setzten sich gerne auf einen Stuhl oder lehnen sich an.

Es gibt sogar spezielle Rückenschmerzen, die durch Meditieren entstehen können. Insbesondere wenn du sehr lange meditierst. Wenn du zum Beispiel ein Meditationsretreatment machst, wo du mehrere Stunde am Tag sitzt, dann kann das irgendwo für die Rückenmuskeln überlastend sein. Dann würdest du dich einfach in die eine oder andere Sitzung anlehnen, dass die Rückenmuskeln entspannen können.

Wenn du also wegen Rückenschmerzen Schwierigkeiten hast normal zu sitzen, dann finde eben eine Sitzhaltung, die angenehmer ist als sonst. Zusätzlich kannst du auch die Meditation noch nutzen, um etwas nachzudenken, was mit den Rückenschmerzen ist. Du könntest zum Beispiel deine Meditation einleiten, indem du erstmals eine ruhige Sitzhaltung einnimmst, als zweites kannst du ein paar mal tief durchatmen, als drittes kannst du auch einatmend Licht und Energie, ausatmend Licht und Energie zu den Rückenmuskeln, die weh tun, hinschicken. Diese Art von liebevollem Licht kann dir sehr helfen. Danach würdest du aber die Meditation normal fortführen, du würdest nicht ständig an deinen Rücken denken. Du würdest jetzt entweder mit der Atembeobachtungsmeditation üben oder Mantra Meditation oder was auch immer die Meditation ist.


hilfreiche Affirmationen

Am Ende der Meditation kannst du erstmals sagen, ich bin voller Kraft und Energie, mir geht es gut, ich freue mich auf den weiteren Tag. Du kannst auch sagen, ich freue mich darauf, dass es meinem Rücken bald besser geht. Oder sogar, ich freue mich darauf, dass ab Sonntag mein Rücken wieder vollkommen ok ist. Manchmal hilft diese Affirmation.

Eventuell könntest du noch vorschalten und sagen: Lieber Rücken hast du eine Botschaft für mich? Gibt es irgendetwas, das ich beachten müsste? Gibt es etwas, das ich brauche, um heil zu sein. Spüre deinen Rücken, sprich zu deinem Rücken, bitte ihn um eine Botschaft. Du könntest auch überlegen, welche Erfahrung dir durch diese Rückenschmerzen ermöglicht wird. Welche wertvolle zwischenmenschliche Erfahrung geben sie dir? Vielleicht Demut, vielleicht ist es spüren, was es heißt, Schmerzen zu haben. Vielleicht lassen die Rückenschmerzen dich spüren, was es heißt, nicht alles unter Kontrolle zu haben, Hilflosigkeit, auf andere angewiesen sein. Alles wertvolle menschliche und zwischenmenschliche Erfahrung. Nimm diese an und akzeptiere sie. Dann, wenn du das gemacht hast, sagst du, danke liebe Rückenschmerzen für diese Lektion, danke für diese Einsicht. Danach kannst du auch bitten, wenn ich die Einsicht richtig habe, möge es, dass ich am Sonntag ganz gesund sei. Auf diese Art kannst du Rückenschmerzen auch für deine persönliche und spirituelle Entwicklung.

Mehr Informationen über Rückenschmerzen auf unsere Internetseite yoga-vidya.de. Dort gibt es ein Suchfeld. Da kannst du „Rückenschmerzen“ oder auch „Rückenyoga“ eingeben. Denn zugegebener Maße noch effektiver als Meditation bei Rückenschmerzen ist Rückenyoga und wir haben einige Yoga Stunden, die besonders für Rücken Probleme optimiert sind. Vielleicht können die dir helfen.

Video: Meditieren bei Rückenschmerzen?

Vortragsvideo zum Thema "Meditieren bei Rückenschmerzen?"

Kurzes Vortragsvideo von und mit Sukadev Volker Bretz zum Sachverhalt Meditation Wirkung und Erfahrung, aus dem Themenbereich Yoga für den Rücken.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Rückenschmerzen

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Rückenschmerzen:

Meditieren bei Rückenschmerzen? Weitere Infos zum Thema Meditation Wirkung und Erfahrung und Yoga für den Rücken

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Meditation Wirkung und Erfahrung und Yoga für den Rücken und einiges, was in Verbindung steht mit Meditieren bei Rückenschmerzen?

Seminare

Meditation

07. Dez 2018 - 09. Dez 2018 - Vedanta Meditationen
Du willst dein wahres Selbst und diese Welt besser verstehen? Der Selbstverwirklichung näher kommen? - Vedanta, das „Ende des Wissens“, kommt schrittweise zum ernsthaften Schüler, der sich vo…
Narada Marcel Turnau,
14. Dez 2018 - 16. Dez 2018 - Yoga und Meditation Mittelstufe
Systematisches Üben aller Aspekte des Yoga und der Meditation. Zum Entspannen, Aufladen mit neuer Energie und Positivität und Erfahrung der inneren Stille. Tieferes Einsteigen in die 6 Yoga-Wege:…
Erkan Batmaz,


Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

09. Dez 2018 - 12. Dez 2018 - Die Kunst Entscheidungen zu treffen und die "Psychologie der Wahl"
Wie treffe ich (richtige) Entscheidungen inmitten einer sich ständig verändernden Welt, mit ihrer Vielzahl von Wahlmöglichkeiten? Normalerweise schwankt unser Geist – in einem Zustand der Verw…
Radharani Priya Wloka,
14. Dez 2018 - 16. Dez 2018 - Raja Yoga - Ruhe, Energie und Klarheit gewinnen
Raja Yoga beinhaltet viele Denkweisen und Methoden, die in der heutigen Psychologie und Therapie als anerkannte Wege zu umfassender Gesundheit und zur Entfaltung des menschlichen Potentials gelten.…
Andreas Mohandas Eckert,


Multimedia

Sakshi Bhav-Meditation mit Shivakami

Meditation: Aktiviere deine Energien und dehne deine Bewusstheit aus

Bhakti Yoga Meditation: Die göttliche Gegenwart erfahren

Meditation: Wortlose Bewusstheit: Alles ist wahrhaftig Brahman

Achtsamkeits-Meditation: Beobachte und löse dich vom Beobachtbaren

Kurze Beobachtungs-Meditation – auch für den Alltag

Atem-Meditation: Konzentration zwischen die Augenbrauen

Blitzentspannung Atembeobachtung Oberlippen – Meditation

Mantra-Meditation in 6 Schritten

Kurze Shiva-Shakti-Meditation

Achtsamkeitsmeditation auf den Atem 4-4

Sahasrara Chakra Erd-Himmels-Meditation

Achtsamkeitsmeditation auf den Atem 3-4

Rosen-Meditation im Sahasrara Chakra

Html5mediator: not a valid URL

Phantasiereise zu Lakshmi

Achtsamkeitsmeditation für den Körper 1-4

Sahasrara Chakra Segens-Meditation