Kondolenz

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kondolenz bedeutet Beileid bzw. Beileidsbekundung. Wenn jemand einen Verlust durch einen Todesfall erlitten hat, kann man ihm einen Kondolenzbesuch abstatten. Kondolenz kommt vom Lateinischen condolere, mitleiden, mittrauern. Kondolenz kann man mündlich, schriftlich, persönlich oder über einen Vertreter ausgedrückt werden. Der Mensch ist ein soziales Wesen. Im Fall eines Verlustes hilft im die Anteilnahme, die Kondolenz anderer, mit dem Verlust umzugehen.

Beileid Anteilnahme.jpg

Kondolenz ist ein Begriff aus der sogenannten "gehobeneren" Sprache, der heute etwas veraltet ist. Früher sprach man in bestimmten Kreisen von Kondolenzbesuch, Kondolenzbrief, Kondolenzkarte, Kondolenzanzeige. Heute spricht man eher von Beileid. In spirituellen Kreisen spricht man manchmal auch von Mitgefühl statt Beileid.

Kondolenz - eine Tugend. Was versteht man unter Kondolenz? Was will man mit diesem Wort sagen? Wozu ist Kondolenz gut, wozu nicht? Was sind Synonyme, was Antonyme, also ähnliche und entgegengesetzte Begriffe, von Kondolenz?

Kondolenz als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Empathie Mitgefühl Trauer Verlust Trösten Katastrophe.jpg

Kondolenz, Mitleid und Mitgefühl und Ausdruck von Mitgefühl. Kondolenz ist ein Wort, das aus dem Französischen kommt, condoléance, und das wiederum kommt vom Lateinischen, condolentia. Und dahinter steckt das Wort "dolere", dolere heißt Leiden, condolere heißt Leiden mit einem anderen. Und so ist Kondolenz Mitleid mit jemand anderem. Heutzutage bedeutet Kondolenz ganz besonders, wenn jemand einen Trauerfall gehabt hat, dann drückt man seine Kondolenz aus. In diesem Sinne gibt es Kondolenzbesuche und Kondolenzgaben, das heißt, man geht zu einem Menschen hin, der einen Verwandten verloren hat, z.B. Vater oder Mutter oder Frau oder Mann oder Kind, Bruder, Schwester, also den nächsten Angehörigen, wenn man den besucht, dann ist es ein Kondolenzbesuch.

Und tatsächlich ist es so, dass Menschen, die einen Verlust erlitten haben, dass sie das Mitgefühl, das Mitleid von anderen brauchen. Der Mensch ist nun mal ein Zoon Politikon, ein geselliges Wesen, und geteiltes Leid ist tatsächlich halbes Leid. In diesem Sinne, wenn du weißt, jemand hat einen schweren Verlust erlitten, dann gehe zu ihm und drücke dein Mitgefühl aus. Ich bin in Yogakreisen und wir sagen nicht so gerne Mitleid, wir sagen eher Mitgefühl und wir sprechen auch nicht gerne von Trauer, wir gehen ja davon aus, es gibt Reinkarnation, wenn jemand physisch stirbt, dann geht er in eine andere Ebene ein. Aber es ändert nichts an der Tatsache, jemand, der einen engen Angehörigen verliert, allzu oft gibt es dort auch Leid.

Es gibt auch Ausnahmen, es gibt auch manche Menschen, die irgendwo so eine Freude und ein Licht spüren, wenn ein naher Angehöriger geht. Das ist manchmal ein eigenartiges Gefühl, dass manchmal, wenn der, der geht, spirituelle Kraft hatte und dem Hinterbliebenen diese Kraft schenkt, dann hat er so ein eigenartiges Gefühl von Ephorie, kriegt zum Teil ein schlechtes Gewissen, aber das braucht man dann auch nicht haben, dann kann man sich darüber freuen. Trotzdem, meine Erfahrung ist, in der Mehrheit der Fälle, auch spirituelle Menschen, auch Menschen, die an Reinkarnation glauben, wenn ein naher Angehöriger geht, dann ist dort eine gewisse Trauer und es hilft ihnen, wenn andere sagen, "ich möchte dir mein Mitgefühl ausdrücken", wenn sie ihn in den Arm nehmen oder ein paar Zeilen schreiben oder sagen, wie viel der Verstorbene bedeutet hat oder einfach sagen, "wenn du etwas brauchst, dann sage es mir, ich helfe dir." Oder eben schauen, womit sie helfen können.

So ist Kondolenz, im Sinne von Beileid, Mitgefühl, Mitleid, etwas Wichtiges und bis heute ist es angemessen, seine Kondolenz auszudrücken, einen Kondolenzbesuch zu machen und seine Hilfe anzubieten, so kannst du auf einfache Weise jemand anders helfen. Angenommen, du selbst trauerst, dann lehne die Hilfe der anderen nicht zu schnell ab, sage nicht: "Ich will nicht, dass mich irgendjemand besucht." Du magst das erstmal so meinen, aber nachher bist du allein. Wenn du eine Trauer hast, dann sage anderen, dass sie dich dann und dann besuchen können, ermögliche es ihnen, dir emotionale Unterstützung zu geben, ihre Liebe auszudrücken, ihre Kondolenz zu zeigen, indem sie dich besuchen, ihre Hilfe anbieten und dir so etwas Last von den Schultern nehmen, dir helfen, dass deine innere Wunde heilen kann.

Kondolenz - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Kondolenz in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Kondolenz - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Kondolenz, also Synonyme zu Kondolenz sind z.B. Anteilnahme, Mitgefühl, Trauer, Mitempfinden .

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Kondolenz übertrieben kann ausarten z.B. in Beileid, Jammer, Klagen, [[]]. Daher braucht Kondolenz als Gegenpol die Kultivierung von Trost, Hoffnung, Tröstung, Glaube, Zuspruch.

Gegenteil von Kondolenz - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Kondolenz, Antonyme zu Kondolenz :

Kondolenz Antonyme auf einen Blick

Antonyme Kondolenz, also Gegenteile, sind Trost, Hoffnung, Tröstung, Glaube, Zuspruch, Ungerührtheit, Herzenskälte, Gefühlskälte, ohne Mitgefühl.

Kondolenz als Teil von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Stärkung von Kondolenz

Kondolenz kann man sehen als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Kondolenz stärker werden lassen in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Kondolenz zu kultivieren.
  • Nimm dir vor: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Kondolenz kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein kondolierenderer Mensch zu sein."
  • Triff den Vorsatz, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Kondolenz ausdrückt. Mache jeden Tag einiges oder mindestens etwas, was du sonst nicht tun würdest, und was diese Eigenschaft zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Kondolenz."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin kondolierend."

Affirmationen zum Thema Kondolenz

Hier einige Affirmationen für mehr Kondolenz. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Kondolenz Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin kondolierend.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin kondolierend. Om Om Om.
  • Ich bin ein Kondolierender, eine Kondolierende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Kondolenz Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin kondolierend " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Kondolenz.
  • Ich werde kondolierend.
  • Jeden Tag werde ich kondolierender.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Kondolenz.

Dankesaffirmation für Kondolenz

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag kondolierender werde.

Wunderaffirmationen Kondolenz Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr kondolierend. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Kondolenz entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr kondolierend zu sein.
  • Ich bin jemand, der kondolierend ist.

Gebet für Kondolenz

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Kondolenz:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Kondolenz.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein kondolierender Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Kondolenz mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Kondolenz zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Kondolenz zu entwickeln?
  • Wie könnte ich kondolierend werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Kondolenz.
  • Angenommen, ich will kondolierend sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre kondolierend, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Kondolenz kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als kondolierender Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Kondolenz

Eigenschaften im Alphabet nach Kondolenz

Literatur

Weblinks

Seminare

Liebe entwickeln

17. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Motto der Woche: Bhakti Yoga mit Swami Guru-sharanananda
Eine Bhakti Yoga Woche mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. In dieser speziellen Bhakti Yoga Woche kannst du dich von Swami Guru-sharanananda auf eine…
Sitaram Kube,Swami Gurusharanananda,
06. Okt 2017 - 08. Okt 2017 - Den Weg des Herzens gehen - Entwicklung von Liebe und Mitgefühl als Basis neuer Lebenskraft
Viele praktische Übungen zur Herzöffnung und Heilung aus Yoga, Buddhismus und energetischer Heilarbeit bilden das Kernstück dieses Seminars. Du lernst Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl, Freude und…
Julia Lang,

Yogalehrer Ausbildung

21. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 2
Lasse dich in diesem Seminar zum Yogalehrer ausbilden. Woche 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Teilnahmevoraussetzung: 1. Woche der Yogalehrer Ausbildung bereits absolviert. – Falls du die…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,
21. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,