Heftigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heftigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Heftigkeit besitzt das, was große Intensität besitzt. Es gibt die Heftigkeit eines Unwetters, die Heftigkeit eines Schmerzens. Heftigkeit ist aber auch eine psychologische Eigenschaft: Als Eigenschaft bezeichnet Heftigkeit Ungestüm, Mangel an Beherrschung. Man kann jemandem sagen: Deine Heftigkeit wird dir mal schaden. Und man kann die Heftigkeit eines Menschen kennen und wissen wie man damit umgehen kann.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Heftigkeit

Heftigkeit kann man auch verwenden, um andere Persönlichkeitseigenschaften in ihrer Stärke zu beschreiben: So gibt es die Heftigkeit des Zorns, die Heftigkeit des Hasses, die Heftigkeit der inneren Not, der inneren Verzweiflung. Das Adjektiv heftig steht für stark, gewaltig, gefühlsbetont, nicht maßvoll, leidenschaftlich, aufbrausend, jähzornig und ungestüm. Heftig stammt eventuell vom englische Wort haste bzw. hast, also Hast, Ungestüm.

Von der Heftigkeit zur Gelassenheit

Meditation Bewusstheit.jpg

Überwinde deine Emotionalität

Der Mensch hat eine Neigung zur Emotionalität. Manche Menschen haben eine intensivere Mentalität und Emotionalität, manche sind etwas gelassener. Wenn du jemand bist, der zu heftigen Emotionen neigt, dann kannst du überlegen, wie kannst du diese Heftigkeit, diese Emotionen etwas in den Griff bekommen?

Zwar bin ich kein Befürworter davon, dass alle Menschen wie wandelnde Statuen durch die Gegend gehen, aber man sollte auch nicht in zu heftigen Emotionen sein. Letztlich geht es beim spirituellen Weg darum, zu Ruhe und Gleichmut zu kommen. Wir wollen lernen, den Geist zur Ruhe zu bringen und dazu ist es auch notwendig, dass man auch im Alltag in der Lage ist, ebenfalls den Geist zur Ruhe zu bringen. Wenn du also merkst, dass du dich zum Beispiel sehr ärgerst, dann mache dir erst einmal bewuss: ja, deine Aufgabe wird es jetzt sein, deinen Ärger zu beruhigen.

Suche keine Ausreden

Wenn du im Alltag irgendwo eine Riesenangst vor etwas bekommst, kannst du auch sagen: "Ja, meine Aufgabe ist es, den Geist etwas zur Ruhe zu bringen". Etwas sehr Wichtiges ist nämlich zu erkennen, es ist meine Aufgabe. Menschen sagen ja immer: "Ja, ich wäre ja gleichmütig und gelassen, wenn nur mein Chef anders wäre. Wenn nur mein Kollege anders wäre. Wenn die Kunden nicht so unverschämt wären. Wenn nur mein Kind mich nachts schlafen lassen würde. Wenn mein Partner, meine Partnerin anders wäre". Wir finden tausend Gründe. Aber als spiritueller Aspirant hast du die Aufgabe, mit deinem Geist geschickt umzugehen. Und du kannst schauen, was sind deine besonders heftigen Emotionen? Und dann kannst du überlegen: "Wie kann ich diese harmonisieren und beruhigen?".

In dieser Videoserie und Audioserie gibt es ja tausende von Vorträgen über verschiedene Eigenschaften. Das war jetzt übrigens keine Übertreibung. Ich dürfte inzwischen etwa dreitausend aufgenommen haben und es kommen noch ein paar hundert dazu. Also es gibt viele Tipps dazu, aber zunächst mal ist dieser Entschluss wichtig: ich will meinen Geist von der Heftigkeit zu einer Gelassenheit führen. Und es ist meine Verantwortung und die Verantwortung von niemand anderem. Ich will niemanden sonst verantwortlich machen für meine Emotionen. Ich will es selbst lernen, einen Geist zu haben, den ich in Gelassenheit bringen kann, wenn ich es möchte.

Das waren ein paar einfache Gedanken zum Thema „Heftigkeit“ letztlich zum Thema „Von der Heftigkeit zur Gelassenheit“. Mehr Informationen auch über mehrere tausend andere Persönlichkeitseigenschaften auch unter www.yoga-vidya.de – höchstwahrscheinlich das umfangreichste Lexikon von Tugenden, Eigenschaften und Fähigkeiten. Ein Lexikon das mehr ist als einfach nur ein Lexikon der Synonyme und Antonyme und etymologisches Lexikon, sondern ein Lexikon, wo es etwas tiefer darum geht, wie du Eigenschaften kultivieren kannst oder etwas geschickter damit umgehen kannst.

Umgang mit Heftigkeit Anderer

Es gibt Menschen, die auch mal sehr heftig werden können, sehr intensiv werden können. Diese Heftigkeit kann auch verletzen. Jemand kann plötzlich sehr laut werden, kränkend werden, schimpfen und richtig heftig werden. Wenn es gegen dich gerichtet ist, dann ist es am Klügsten, wenn du es an dir abprallen lässt.

Vielleicht weißt du, dass der Andere eben gerade heftig ist und, dass es gut ist, dass jetzt einfach auf die einprasseln zu lassen. Das wird sich morgen schon wieder ändern. Eventuell kannst du einen Grund finden den Ort des Geschehens zu verlassen. Du kannst auch sagen: „Entschuldigen Sie bitte, ich muss jetzt gerade gehen.“ Das stimmt ja auch, du musst gehen, damit es die Situation nicht eskaliert oder du könntest auch sagen, dass du woanders hingehen musst und du später mit ihm noch mal sprechen kannst. Oder du hörst es dir einfach an, eventuell bittest du um Entschuldigung, das kann jemand Anderem auch den Wind aus den Segeln nehmen. Wenn du aber siehst, dass jemand Anderes jemand richtig fertig macht, dann kannst du überlegen, wie du dann damit umgehst.

Eventuell kannst du die Aufmerksamkeit auf dich richten und sagen: „Entschuldigen Sie bitte, ich müsste von Ihnen noch eine Information, ein Feedback haben.“ Dass also die Heftigkeit gegenüber einem Anderen Menschen aufhört, ablenken in eine andere Richtung. Oder demjenigen, gegen den die Heftigkeit ist, auch sagen: „Herr xy, wir haben doch noch etwas Wichtiges zu besprechen. Wäre es möglich, dass wir jetzt dorthingehen?“ Oder man könnte auch sagen: „Könnten wir noch Punkt fünf unserer Agenda besprechen?“ Manchmal hilft es, dass man die Heftigkeit etwas herausnimmt, indem man ablenkt in eine andere Richtung, den Ort des Geschehens verlässt, die Aufmerksamkeit auf etwas Anderes richtet.

In den seltensten Fällen hilft es, wenn man sagt, „bewahren wir doch die Ruhe. Muss das denn so laut sein?“. Manchmal hilft es aber manchmal wird auch durch einen Apell an Ruhe gerade der Andere noch mehr herausgefordert. Manchmal hilft es auch zu überlegen, was jetzt geschickt wäre. Was ist mein Anliegen, was würde ich gerne erreichen? Wie wäre es jetzt realistisch gesehen möglich. Und manchmal kann man sich auch im Vorhinein verschiedene Strategien überlegen, wenn der eine Mensch wieder in diese Heftigkeit kommt wie könnte ich dann reagieren? Wenn die Heftigkeit gegen mich gerichtet ist oder auch gegen Andere.

Heftigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Heftigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Heftigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Heftigkeit sind zum Beispiel Vehemenz, Kraft, Schärfe, Wucht, Deutlichkeit, Genauigkeit, Zielstrebigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Heftigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Heftigkeit sind zum Beispiel Weichheit, Behutsamkeit, Zartheit, Einfühlungsvermögen, Passivität, Bequemlichkeit, Leidenschaftslosigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Heftigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Heftigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Heftigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Heftigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Heftigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv heftig, das Verb heften..

Wer Heftigkeit hat, der ist heftig .

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga für den kühlen Kopf
Du brauchst Anregungen und Techniken für einen freien Kopf? Yoga ist ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesem Seminar lernst du Yoga-Techniken, die besonders w…
Pranava Heinz Pauly,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation